Kraft und Elegance - Radportverein in Hannover

Kraft & Elegance

News

Archiv

17.10.

Würmsee – Ein wiederentdecktes Tourenziel zum Saisonende

TrekkingradBierMan soll aufhören, wenn’s am schönsten ist. Dieses Lebensmotto beschreibt zutreffend den Gemütszustand von 4 Fahrern auf der Abschlusstour einer abwechslungsreichen, spannenden Saison 2018. Bei goldigen Temperaturen im Herbst war die Gruppe zum früher stärker frequentierten Würmsee unterwegs, der dieses Jahr erstmalig besucht wurde. Die Entscheidung für die passende Lokalität zum Tourende wurde traditionsbewusst und kneipentreu getroffen – an der „Gelben Bude“ sollte dann auch ein vorübergehend teilversehrter Quax seine Aufwartung machen. Auf ein Neues in der nächsten Saison.(carlo)
17.10.

Herbsttour nach Wiersen

SeniorensportBergwertungBierDie 50+ Gruppe fuhr bei immer noch gutem Herbstwetter eine etwas kürzere Runde, dafür aber anständige hm. Es ging über Steinkrug- Nienst. Pass-Rodenberger Mühle-Wiersen- Nienst. Pass zurück. Zum Abschlussgespräch hatte der Zimmermann zu sich geladen. Aus gegebenem Anlass sollte über den weiteren Trainingsablauf gesprochen werden, da der Trainingsstand zwischen den Fahrern doch etwas unterschiedlich ist. Dem einen ist das Tempo zu hoch, der nächste möchte sich während der Fahrt unterhalten können, der andere möchte einen gewissen sportlichen Anreiz, was sicherlich auf einem Rennrad nicht ungewöhnlich ist...
Letztendlich das Fazit: Mehrheitlich sollte das Tempo reduziert werden, alles andere passt. Ob es allen Fahrern gefällt, wird die Praxis zeigen. Möglicherweise gibt es dann ab und an mal Ausreißer...
Wünschenswert wäre noch eine weitere Gruppe zwischen Trekking- und 50+, leider bei dem derzeitigen Mitgliederstand nicht zu verwirklichen.
Nochmals vielen Dank an den Zimmermann für die Bewirtung!
(kb)
10.10.

Hildesheim – eine gefühlte Sommertour im Herbst

TrekkingradBierEine Tour-Wiederholung nach Hildesheim – bereits zu Saisonbeginn hatte die Trekking-Gruppe dieses Ziel gewählt - war ein voller Erfolg. Wind und Regen gehören der Vergangenheit an, der Sommer geht in die Verlängerung und bescherte drei Teilnehmern einen goldenen Fahrradtag. Das gewohntermaßen ausbalancierte Programm aus Sport, Spaß und Geselligkeit hätte wahrhaftig eine größere Resonanz verdient gehabt. Die „Kupferschmiede“ in Hildesheim-Ochtersum bot das passende Ambiente für Gleichgesinnte: Rentner allenthalben. Der gemeinsame Abschluss mit der 50-Plus-Gruppe im „Kanu-Club“ rundete eine gelungene Ausfahrt ab.(carlo)
10.10.

Alfeld die Dritte!!

SeniorensportBergwertungBierDie 50+ Gruppe nutzte den Goldenen Oktober noch einmal zu einer langen Tour nach Alfeld, das 3. Mal in dieser Saison, wohl ein Novum, allerdings nur in Minimalbesetzung. Bei tollem Wetter wie immer eine schöne Tour. Der Abschluss fand dann auf der Terrasse des Kanuclubs mit der Treckinggruppe statt. Es gesellte sich auch noch der Manager dazu, der von einer etwas kürzeren Runde zurück kam. Da es wieder eine angeregte Gesprächsrunde war, wurde es auf dem Rückweg schon etwas eng mit dem Tageslicht.(kb)
06.10.

Golden nach Göttingen

RadsportclubVerein
RadsportBergwertungBierIm goldenen Oktober fand sich nochmal ein Quartett für eine Einwegtour zusammen: Über Ith, Rühler Schweiz und andere Hügel ging es durch Struktur schwaches Gebiet am Solling entlang nach Göttingen. Alles wunderbar, aber es war gar nicht so leicht mittags was zum Einkehren zu finden, besser dann der Abschlusskaffee vor der Rückfahrt per Metronom. Ach ja, die eine Windstärke von vorne war auch nicht ganz ohne.(bf)
25.09.

Temperatursturz

Dass der Traumsommer zu Ende geht musste nun auch den letzten klar werden. So sind nur noch drei Fahrer bei meist sonnigem Wetter aber richtig kühlen Temperaturen um die 10 Grad zur kürzesten Route zur Marienburg angetreten. (gau)
06.09.

Neue Runde über Bodenburg

SeniorensportBergwertungSturzBierDie 50+ Gruppe startete mit 4 Fahrern zu einer ausgedehnten Umrundung von Hildesheim, die in dieser Form im Training wohl noch nicht gefahren wurde. Die von den meisten Fahrern unbekannte Strecke zwischen Derneburg und Sibbesse, sicherlich auch der schönste Abschnitt, machte die Runde lohnenswert. Auf ca. halber Strecke gab es allerdings einen kleinen Unfall. Da die halbe Gruppe einen größeren Abstand zur anderen Hälfte hatte, wurde langsam abgebremst und der erste Fahrer hielt dann an. Der folgende Fahrer schaute etwas zu lange nach hinten auf die Nachfolger und übersah, das der erste angehalten hat, und fuhr auf dem stehenden auf, wobei er stürzte. Glücklicherweise ist bis auf eine Steißbeinprellung des stehenden Fahrers kein nennenswerter Schaden entstanden. Wegen fehlender Möglichkeiten konnte die Kaffeepause erst nach mehr als 2/3 der Strecke eingelegt werden, durch kleinere Zwischenpausen mit Apfelessen haben letztendlich aber alle durchgehalten. Die Abschlussbesprechung fand dann am Fährhaus zusammen mit der Trekkinggruppe statt.(kb)
05.09.

Berge & Seen

TrekkingradBierDie Region Hannover hat viel an landschaftlichen Sehenswürdigkeiten zu bieten. Dazu zählt zweifelsohne auch der Deister, der beim Überqueren manche Radsportler in Höhen(meter)-Rausch-Zustände versetzt, aber ebenso herausragende Panoramablicke, z.B. von der Rodenberger Mühle, erlaubt. Diese Erfahrung konnten 3 Fahrer auf der Tour nach Lauenau genießen, um dort schließlich den „Felsenkeller“ einer turnusmäßigen Überprüfungsroutine zu unterziehen. Der Wunsch am Morgen, dass sich der Wind während des Tages dreht, sollte sich nicht erfüllen: Während die Gruppe auf der Hinfahrt von Schiebewind profitierte, blies auf der Rückfahrt ein kräftiger Gegenwind. Zum positiven Gesamtbild einer gelungenen Tour gehörte auch der Besuch des „Fährhaus“ mit seinem wundervollen Blick über den Maschsee. Der Abschluss sollte dort gemeinsam mit der 50-plus-Gruppe stattfinden und bei Gelegenheit wiederholt werden.(carlo)
04.09.

Prominent und üppig besetzter Klassiker

RadsportclubVerein
SprintBierZum Schluss kommen sie alle noch mal aus ihren Löchern. Bei schönem Spätsommerwetter haben sich tatsächlich neun Fahrer an den Start gewagt und sind wie schon letzte Woche den Klassiker über die Marienburg gefahren. Derzeit alle mit ähnlich gutem Trainingsstand konnte mal schön gleichmäßig zügig gefahren werden. Schade, dass die Saison jetzt bald wieder dem Ende entgegen geht. Aufgrund der prominent besetzten Gruppe, durch Präsident, Vize und Schatzmeister, eine seltene Konstellation, hatte das ausgiebige Abschlussritual im Paddelklub beinah den Charakter einer Vorstandsitzung. Auf alle Fälle wurden bereits Pläne bis ins nächste Jahr hinein geschmiedet.(gun)
31.08.

Alfeld die Zweite

SeniorensportBergwertungBierDie 50+ Gruppe startete mit 4 Fahrern bei mäßigem Gegenwind auf besonderen Wunsch das 2. Mal in dieser Saison Richtung Alfeld. Der Aufbruch verzögerte sich allerdings um 1 h, da vorab ein Reifen ausgetauscht werden musste. Da der Gegenwind sich in Grenzen hielt, verlief die Hintour dann aber recht flott. Die Kaffeepause wurde dann im bekannten Café eingelegt. Kaum war der Rückweg angetreten, gab es die eine Zwangspause, der neu aufgezogene Reifen hatte einen kleinen Riss. Glücklicherweise war ein Reifenflicken zur Hand, sodass der Schaden schnell behoben werden konnte. Anschließend ging es dann zügig mit Schiebewind ohne weitere Probleme zurück. Der geflickte Reifen hat durchgehalten! Das Abschlussgespräch mit kühlen Getränken fand im Kanuklub statt. Diesmal ging es um die große Weltpolitik und dauerte trotz der fortgeschrittenen Zeit erstaunlich lange. Lag es am Thema oder daran, dass die Getränke vom letzten Geburtstagskind übernommen wurden? Letztendlich wird die lebhafte Diskussion wohl nicht wirklich etwas bewegen, schade...(kb)
29.08.

Mardorf – immer wieder

SeniorensportTrekkingradBierDer Sommer 2018 befindet sich auf der Ziellinie und setzt möglicherweise zum Endspurt an. Vier anpassungsfähige Fahrer wollten die Gunst der Tage nutzen – runter vom Sofa, rauf auf den Fahrradsattel. Das Briefing sollte schnell abgewickelt werden, der Tour nach Mardorf stand nichts mehr im Wege. Der Halt in der „Alten Moorhütte“ bot die Gelegenheit, die Kaloriendepots wieder aufzuladen. Vorurteile sollte man befeuern: Die „Rad fahrenden Restauranttester“ konnten der Versuchung nicht widerstehen, auf der Rückfahrt den „Hafenblick“ in Seelze unter die Lupe zu nehmen. Pannenfrei und vollständig sollte die Gruppe in Hannover aufschlagen und dann …. vollkommen richtig: die „Gelbe Bude“ aufsuchen. Damit endet der „Kneipenreport“ für diese Woche – übrigens wurde auch zwischendurch kräftig in die Pedale getreten. Zum Schluss noch der Hinweis, dass die Tour nach Bad Pyrmont (Rückfahrt per Bahn) für den 12. September fest terminiert ist.(carlo)
29.08.

Die gute alte Marienburg

TeamBierDie früher am meisten gefahrene „Ur-Runde“ über die Marienburg ist im Verein in letzter Zeit etwas aus der Mode gekommen. Die vorangehende Trainingsbelastung durch den Marathon, die Streckenlänge, das Profil als auch das Wetter waren Gründe genug diese endlich mal wieder in Angriff zu nehmen. Die drei Fahrer, alle vom Marathon gezeichnet, entweder aufgrund eines Materialschadens oder durch Muskelkater, haben sich mit der Tour die Motivation für die nächsten Trainingseinheiten erhalten.(gun)
26.08.

Marathon (?) nach Westen raus

MarathonRadmarathonBergwertungPanneBierDer Marathon hat termingerecht stattgefunden. Start bei nur 10 °C war nach diesem Sommer recht ungewohnt und hat die Ausrüstung gefühlt mal wieder enorm aufgebläht. Hinterm Deister in Messenkamp musste leider schon der erste Ausfall aufgrund eines Schadens verzeichnet werden und der Westwind als auch die Höhenmeter haben das Vorankommen ziemlich beeinträchtigt. Nach der Mittagspause wurde es dann merklich wärmer und der immer noch anhaltende Wind schob den verbliebenen Vierertrupp zum Schluss im rasanten Tempo wieder in die Heimat, wo man sich von der Spätsommersonne noch mal ausgiebig verwöhnen ließ.(gun)
22.08.

Mit drei Gästen den Fahrbetrieb aufrecht gehalten

SeniorensportSeniorensportBierIn dieser Saison sind für die 50plus Gruppe schon mehrere Ausfahrten wegen schlechten Wetters ausgefallen, aber bisher noch nicht „mangels Masse“, weil nicht genug Fahrer zusammengekommen waren. Am letzten Mittwoch wäre dieses „worst case Szenario“ beinahe eingetreten, wenn nicht drei tatkräftige Gäste den einen K&E-ler aus der 50plus Gruppe bei der Ausfahrt unterstützt und begleitet hätten. Da Wetter und Windrichtung passten, wurde der Klassiker „Marienburg“ in einer ausgedehnten, schon einmal Anfang Mai gefahrenen Variante mit folgenden Stationen in Angriff genommen: Arnum, den „Webstuhl" passiert, durch Ihme-Roloven, auf Feldwegen nach Holtensen, um dann vor Steinkrug abzubiegen und Bennigsen anzusteuern. Auf den gemütlichen Güterwegen blieb immer mal wieder Zeit zum Griff zur Wasserflasche und zum Smalltalk, um dann insbesondere auf der Standardroute über Eldagsen nach Mehle etwas „anzuheizen“. Inspiriert von den Touren der Trainingsgruppe bogen wir hier ab zur malerischen „Mehle+7-Runde“, erweitert um die mit Apfelbäumen gesäumte Strecke über Esbeck, sodass schließlich „+13" km zusammenkamen. Bananen, Riegel, Nüsse und Äpfel waren schon konsumiert und die Gruppe hätte sich gerne an Kaffee und Kuchen gelabt. Aus Zeitgründen und wegen fehlender Einkehrmöglichkeiten (der Waldbrunnen am Kendelke hat mittwochs geschlossen und auf der Marienburg darf man die Räder nicht in Sichtweite im Innenhof abstellen) ging es dann auf dem Kendelke-Weg mit dem sehenswerten Blick auf die Klosterkirche zu Wittenburg stracks zur Marienburg (s. Selfie nach erfolgreichem Anstieg) und über Ruthe / Koldingen gen Heimat. Resümee: Es führen viele schöne Wege zur Marienburg, aber anscheinend alle ohne eine geeignete „Tankstelle“ zum Rasten.(ms)
22.08.

Kreativ und anpassungsfähig

TrekkingradBierSchon unmittelbar vor einem Tour-Start sollte sich jeder Teilnehmer darauf einstellen, dass ihn Unerwartetes erwarten kann/wird. Das sollte sich auch diese Woche bestätigen: Die bereits vor einer Woche geplante Tour nach Bad Pyrmont (mit Rückfahrt per Bahn) wurde kurzerhand abgeblasen. Wie so oft musste das Wetter als Begründung herhalten – die Werte eines akzeptablen Temperaturfensters wurden diesmal überschritten. Als Alternative wurde eine Runde nach Rethmar mit einigen kilometerfressenden Schlenkern gewählt. Der Abschluss im Biergarten am Altwarmbüchener See konnte nur in dezimierter Stärke stattfinden – ein Fahrer musste aus gesundheitlichen Gründen passen.(carlo)
21.08.

Die Tage werden kürzer . . .

SprintBier. . . daher sind lange Touren sind nicht mehr angesagt. Zu kurze Runden, den Kronsberg, Eldagasen, Kipphut und Osttour will keiner. Die Mittelstrecken sind wir dieses Jahr zur Genüge gefahren. Ein paar Höhenmeter sollen schon dabei sein und ein Abschlussgetränk ist auch unbedingt erwünscht. Das macht die Streckenauswahl nicht gerade einfacher! So ist denn trotzdem eine quasi improvisierte „Betheln-Runde“ über „Haus Escherde“ mit einigen Schlenkern dabei herausgekommen, bei der dann alle, bis zum Sonnenuntergang auf der Terrasse vom Paddelklub, auf ihre Kosten gekommen sind.(gun)
15.08.

Unerwartet zu Sechst nach Hattendorf ins Auetal

SeniorensportBergwertungBierWie erwartet trafen die drei angemeldeten Fahrer der 50plus Gruppe wieder zur gewohnten Zeit vor dem Maschseebad zur Tagestour ein. Unerwartet dagegen gesellten sich gleich drei Gäste (Christian, Manfred und Sreto) dazu, die vor einiger Zeit zu einer Ausfahrt eingeladen worden waren. Auf dem Programm stand wieder einmal eine Tour ins schöne Auetal, dieses Mal jedoch nicht nach Rehren, sondern die etwas kürzere Variante nach Hattendorf. Gesagt getan ging es los über Gehrden und Kirchdorf - teilweise auf Güterwegen - nach Bantorf, Bad Nenndorf und weiter nach Rodenberg. Manfred musste dort aus Zeitgründen leider die Heimkehr antreten. Hinter Rodenberg bogen wir dann ab in ruhigere Gefilde über Soldorf, Lyhren, Reinsdorf ins Auetal nach Schoholtensen und schließlich Hattendorf - eine der malerischen Strecken in Norbi’s Trainingsrevier. Die kilometerlange Abfahrt nach Pohle gehört nicht nur bei den Kräftigen und Eleganten zu den gern gefahrenen Klassikern. Geliebt, aber auch verflucht hat die Strecke über den Messenkamp/Nienstedter Paß bei den meisten Fahrern einen festen Platz im Standardrepertoire. Die Runde wäre perfekt, wenn ... - ja wenn auf dem Weg ein schönes Café oder eine gute Bäckerei gelegen hätte: Im wahrsten Sinne des Wortes „Pustekuchen“. Die Wasserflaschen leer, die Bananen und Müsliriegel lange schon verzehrt, wurde die erste langersehnte, richtige Rast mit Kaffee, Cola, alkoholfreiem Weizenbier, Kuchen usw. erst in Gehrden eingelegt. Obwohl während der Fahrt und den Zwischenstopps schon viel geplaudert worden war, ging uns auch jetzt der Gesprächsstoff nicht aus: u.a. über die zwei hochgetunten, bildschönen Rennboliden unserer Mitfahrer. Allgemeines Resümee: Eine gelungene Tour, bei der sich auch unsere Gäste sichtlich wohlgefühlt und nahtlos in die Gruppe eingefügt hatten.(ms)
14.08.

Springe mit Sprung

BergwertungBierUm den Verkehr auf der Strecke von Völksen nach Springe zu meiden, sind wir den kleinen Schlenker über Alvesrode gefahren, sodass wir dann auch gleich die Umgehung von Springes Ortskern eingeleitet haben.
Der Radweg Richtung Hameln lässt dann aber leider nur eine illegale
Querung über den Schnellweg zu, um über die Domäne Dahle weiter Richtung Bad Münder zu kommen. Darum dieser kleine Sprung im in der Streckenführung. Der Rest wieder wie gewohnt über Böbber und Pass zurück. Abschluss war dann wieder im Kanuclub, neuerdings heißt das da ja jetzt „Paddler“.(hg)
08.08.

Bei Wind und Wärme über den Ith

SeniorensportBergwertungBierDie 50+ Gruppe startete mit drei Fahrern bei kräftigem Gegenwind Richtung Ith. Auf dem Rückweg wurde in der Holzmühle erst mal eine dringend benötigte Getränkepause eingelegt. Anschließend ging es dann zügig mit Schiebewind zurück. Auf besonderen Wunsch wurde das Abschlussgespräch mit einem kühlen Getränk und leckerem Kuchen dann kurz vor Tourende im Webstuhl abgehalten.(kb)
07.08.

Heißer Sommer, kurze Runden

BierBierBierBei Wüstenklima mit Saharawind war wieder nur eine kurze Runde mit optionaler Bonusstrecke auf dem Programm. In Wennigsen haben sich die üblich verdächtigen Kandidaten natürlich für die erweiterte Runde auf den Nienstedter Pass entschieden und vorher bei 36 °C noch schnell ein Eis zur Abkühlung gegönnt. In Hannover zum „Zisch und weg“ hat man sich dann wiedergesehen. Und man glaubt es kaum, auf dem Nachhauseweg hat es doch für wahr geregnet. Genau REGEN, das Wetter funktioniert doch noch!!! Kein Mensch war genervt, alle schauten freudig drein und man hatte den Eindruck, als würden alle sogar irgendwie applaudieren.(gun)
02.08.

Kurz und schmerzlos - Fuhrberg

TrekkingradBierNichts Neues im Hochsommer 2018: Eine Affenhitze und ein überschaubares Teilnehmerfeld bei der wöchentlichen Ausfahrt der Trekking-Gruppe. Immerhin konnten sich 2 wackere Pedaleure schnell auf eine verkürzte Flachetappe nach Fuhrberg verständigen. Der Mitstreiter profitierte von der guten Streckenkenntnis des „Stammesältesten“, die allseits beliebten Optimierungsvorschläge waren verzichtbar. Nach einer wohlverdienten Trinkpause – nicht zu verwechseln mit Trinkerpause – wurde im flotten Tempo die Rückfahrt angetreten. Für Eingeweihte keine Überraschung: die gekühlten Abschlussgetränke wurden an der „Gelben Bude“ serviert(carlo)
31.07.

Hitzewelle dauert an!

BierUm 17:00 Uhr zeigte das Thermometer im Schatten und bei beinahe wolkenlosem Himmel 35,2 °C an. Wenn man bei dem Wetter trainiert, ist man dann noch ein typischer „Schönwetterfahrer“ oder schon „Nur noch bekloppt“? An so einem Tag mit einer Geschwindigkeit von ca. 37 km/h durch die abgemähten Felder im Osten Hannovers zu jagen, ist bekloppt!! Als man auf halber Strecke dann aber auch mal Zeit für eine PP hatte, war danach irgendwie zum Glück die Luft raus, sodass die Reststrecke dem Wetter angepasst, recht entspannt gefahren wurde. Die anschließenden Erfrischungsgetränke kamen trotzdem gar nicht unten an, sondern verdunsteten schon auf halben Weg dorthin. An solchen Tagen trainieren? Ja, kann man machen, wäre aber auch keine Schande es nicht zu tun!!(gun)
25.07.

Premiere eines vielversprechenden Projekts

TrekkingradBierDie Trekking-Gruppe stößt in neue Dimensionen vor, denn schon seit längerem wurde nach innovativen Lösungen zur Erschließung weiterer Tourenziele gesucht. Auf der Tour ins Schaumburger Land wurde ein Pilot-Projekt erfolgreich getestet, welches im Kern vorsieht, das Prinzip fester Startpunkte und -zeiten an bestimmten Trainingstagen zu durchbrechen. Darüber hinaus können die Teilnehmer wahlweise entscheiden, Öffis für Teilstrecken zu nutzen. Es bleibt abzuwarten, ob das Kombi-Modell auch neue Mitglieder anlocken wird.

Die „Hannover-Fraktion“ startete trotz der Hitze wie immer ab dem Maschsee-Bad um 10 Uhr. Im Stundentakt wurde zunächst Barnie in Gümmer „aufgegabelt“, anschließend (im übertragenen Sinne) die Milchkannen in Bad Nenndorf abgeholt. Dort komplettierte die „Wunstorf-Fraktion“ das Fahrerfeld: Die 4-köpfige Gruppe war startklar für die Fahrt ins Schaumburger Land. Bei der Auswahl der geeigneten Raststation wurde ein Volltreffer gelandet: „Zum dicken Heinrich“ in Lüdersfeld. Mit dem letzten Etappenziel und einem gemeinsamen Abschluss in Wunstorf endete der offizielle Teil der Tour. Ein Fahrer entschloss sich für die Rückfahrtoption mit der Bahn.
(carlo)
26.07.

Abkürzung die keine war

SeniorensportSeniorensportBierDa es der Wettergott in dieser Saison sehr gut mit uns meint, verzichtete die 50+ -Gruppe dieses Mal auf die Höhenmeter und radelte durchs Fuhse-Allertal. Wegen der vorherrschenden Temperatur und des hohen Durchschnittalters sollte aber auch die bekannte Runde nicht voll ausgefahren werden. Also gab sich der "Spurmacher" viel Mühe, einige Abkürzungen einzubauen. Letztendlich stellte sich heraus, dass alle Mühe vergebens war, denn die Gesamt-Km hatten sich nicht wirklich verändert, dafür gab es aber einige unbekannte Teilstrecken . . .

Wegen einsetzender Dehydrierung wurde der Abschluss am Altwarmbüchener See vorgezogen. Da der Kioskbetreiber aber die Entschleunigung praktizierte, wurde auf ein 2. (wirklich nötiges) Getränk verzichtet. Fazit: Wieder eine tolle Tour, aber trotz der schönen Lage sollte über den Abschluss in dieser Region beim nächsten mal nachgedacht werden!
(kb)
24.07.

Holzmühle, die Allwettermittelstrecke

RadsporttrainingPanneBierBei der Hitze standen 100 oder 90 Km gar nicht erst zur Diskussion, aber die popelige Runde über die Marienburg sollte es auch nicht gerade sein. Für so einen Fall gibt es ja zum Glück die am häufigsten gefahrene Strecke über die Holzmühle. Gesagt, getan, doch die Hitze war schon heftig und hinterließ ihre Spuren. Hinterher waren alle sehr zufrieden, als sie den Flüssigkeitsverlust mit Kaltgetränken wieder ausgleichen konnten.(gun)
18.07.

Wir sammeln Höhenmeter

SeniorensportSeniorensportBergwertungBierDie 50+ Gruppe startete mit 5 Fahrern zur anspruchsvollsten Trainingstour, die im Programm ist. Die Tour führte durch Auetal (hier bogen 2 Fahrer wegen Zeitmangel ab) ins Wesertal. Dann kam der harte Anstieg zur Paschenburg, der aber von den restlichen Fahrern zwar nicht locker, aber gut gemeistert wurde. Nach einer Getränkepause ging es über Brannenburg weiter über einen bis jetzt unbekannten Wirtschaftsweg bis Hattendorf, und weiter auf die "normale" Route. Da die Zeit schon fortgeschritten war und eine Unterzuckerung vermieden werden sollte, wurde in Gehrden der Abschluss vorgezogen.(kb)
17.07.

Hochsommertour nach Elze

RadrennenSprintBierSonne, Hitze, Wind und gute Laune waren die Merkmale der Runde über Elze. Die Sechs Fahrer waren darauf bedacht zügig durchzukommen, weil nach monatelanger Abstinenz endlich mal wieder der Kanuklub, mit neuer Bewirtung, getestet werden sollte. Fazit: Test bestanden!!(gun)
12.07.

Wetterbedingte Verlegung

SeniorensportBierDas Training der 50+ Gruppe wurde wetterbedingt auf Donnerstag verlegt. Es ging mit 3 Fahrern Richtung Norden. In Sprockhof wurde die Kaffeepause eingelegt. Dann ging es, jetzt mit Schiebewind, etwas zügiger im östlichen Bogen durch Burgwedel nach Burgdorf, wo kurz vor Tourende ein Einkehrschwung eingelegt wurde.(kb)
10.07.

Regenwetter

RegenwetterRegenHeute hat es uns auch mal kalt erwischt, aber zum Glück nicht beim Fahren. Als Radfahrer schaut man da vermutlich traurig aus dem Fenster, den Landwirten hingegen wird das Wetter eher ein zufriedenes Lächeln ins Gesicht treiben!?(gun)
04.07.

Die Pappmühle war geschlossen

SeniorensportSeniorensportBergwertungBierDie 50+ Gruppe startete zu viert Richtung Pappmühle. Zwischen dem Nesselberg und Brünnighausen wurden erst mal die Kirschbäume geplündert. Bei zunehmender Wärme ging es dann weiter zur Pappmühle. Hier war ausnahmsweise geschlossen. Volltreffer! Gut, dass es vorher die Kirschen gab, denn die nächste Einkehrmöglichkeit lag kurz vor Tourende. Die Pause wurde dann am nächsten Parkplatz mit frischem Quellwasser eingelegt. Die Kaffeepause gab es dann etwas verspätet in Gehrden. Dank der hohen Temperatur wurde ein mäßiges Tempo mit einigen Pausen gefahren, sodass das Ziel erst spät erreicht wurde. Zum Abschluss wurde der Paddelclub angesteuert, der uns aber abgewiesen hat, da die Räder nicht in Sichtweite geparkt werden durften, also noch ein paar 100 m weiter zur Insel, wo dann endlich das heiß erwartete gut gekühlte Abschlussgetränk genossen wurde.(kb)
03.07.

Optimale Bedingungen für die „Wiersenrunde“

RadsportVerein
PanneBergwertungBierAus unerklärlichen Gründen kamen heute beinahe alle aus ihren Löchern gekrochen, sodass sich die diesjährige Rekordzahl von neun Fahrern zur Runde über Wiersen am Start einfand. Mit gleichmäßig zügigem Tempo ging es über Bad Nenndorf nach Rodenberg, bis eine Reifenpanne hinter der Mühle den Rhythmus unterbrach und so etwas Unruhe ins Fahrerfeld kam. Doch schon direkt mit der Abfahrt vom Deister hat der Tross bis Hannover seine Fahrt wieder aufgenommen. An so einem Tag, nach so einer Tour, bekamen alle riesig große Augen, als die Erfrischungsgetränke serviert wurden.(gun)
30.06.

Wellnessrunde bei schönstem Wetter

FamilienausfahrtGeselligkeit
WellnessrundeBierDie von Winni geplante Tour führte durch das Calenberger Land. Über Arnum und zahlreiche Wirtschaftswege erreichten wir mittags Sarstedt. Hier stießen Reimund und Sohn Dominik dazu. Nach längerer Pause in einem Biergarten in der Fußgängerzone ging es sportlich weiter über den Kipphut und später über den Kronsberg. Der gesellige Abschluß fand im Bischofsholer Biergarten statt. Es wurden 65 km mit 300 Höhenmetern zurückgelegt.(bw)
27.06.

Süntelturm bei Traumwetter

HannoverSeniorensportBergwertungBierDie 50+ Gruppe startete mit 6 Fahrern bei Traumwetter Richtung Süntelturm. Es ging zügig über die Holzmühle nach B. Münder, wo dann der Anstieg begann. Dieser Bereich war für die meisten Fahrer Neuland. Oben wurde dann ein Anruf der Treckinggruppe angenommen, das sie gemeinsam in der Kneipe "Das Heim" das anstehende Fußballspiel schauen werden. Anschließend ging es dann über den kürzesten Weg zurück mit einer Kaffeepause in Springe, zu der ein Fahrer anlässlich seines Geburtstages geladen hatte. Nochmals vielen Dank! Die restliche Strecke wurde dann etwas zügiger gefahren, da die meisten zum Spiel zu Haus sein wollten und somit der gemeinsame Abschluss ausfiel. Nur einer gesellte sich zur Treckinggruppe und musste das Debakel wenigstens nicht allein erleben.(kb)
26.06.

Vom Training direkt zum Grillen

GrillenPanneBierWie immer auf der Strecke über Burgdorf nach Norden raus, lief es bis zum Kronsberg eher wie ein gemütlicher Familienausflug, nahm dann jedoch standesgemäß Fahrt auf. Eine Panne, wieder mal beim Präsidenten „Eddie Merckx Rad mit 10 jahre alten' Reifen“, verschleppte die Runde um etwa 15 Minuten, bevor es dann ohne Umschweife zu Michaela, die zum Grillen geladen hatte, in den Garten ging, wo sich schon weitere Mitglieder des Vereins eingefunden hatten. Eine ordentliche Runde mit perfektem Abschluss. So kann es weiter gehen!(gun)
20.06.

50+ fährt Tour nach Alfeld

SeniorensportBergwertungSaisonendeDie 50+ Gruppe startete mit 5 Fahrern bei angenehmer Temperatur und bedecktem Himmel Richtung Süden. Diesmal war auch ein schon fast als vermisst geltender Fahrer dabei. Hoffentlich ist er jetzt wieder regelmäßig dabei! Nachdem die meisten Hm gemeistert waren, wurde im altbekannten' Café in Alfeld eingekehrt. Jetzt zeigte sich auch die angekündigte Sonne. Kaum war Kaffee und Kuchen eingenommen, wurde auch schon zum Aufbruch gedrängt. Offensichtlich war einem der Sessel zu weich, er wollte wohl möglichst schnell wieder auf den Sattel. Die Rückfahrt verlief dank des Schiebewindes zügig, wobei auf den letzten Km noch ein Sprint eingelegt wurde. Der Abschluss am Fährhaus dauerte diesmal sogar etwas länger, es sollte ja auch erst mal der letzte schöne Tag sein... Fazit: Alfeld ist immer wieder eine sehr schöne Tour!(kb)
19.06.

Zum Bolzen nach Eberholzen mit „Special Guest“

RadsportvereinBergwertungSprintBierAm Start, nichts ahnend im Gespräch vertieft, traf plötzlich ein Bart ein, mit Ollivino hintendran und direkt im Anschluss der verloren geglaubte Bergfloh. So ist in der von Krankheit und Urlaub geprägten Zeit doch noch eine Fünfergruppe zusammengekommen, die zügigen Tritts die Runde über Eberholzen gefahren ist. Das Wetter, schlechter als vorhergesagt, aber gut zum Fahren, hat zu den Abschlussbratkartoffeln noch eben ein kurzes Regenschauer eingestreut, was den Gesamteindruck des Trainings jedoch nicht trüben konnte(gun)
12.06.

Bei Schafskälte nach Osten raus

RadsportBierNach der andauernden Hitzeperiode hat es uns schwer erwischt. Der durch die Schafskälte verursachte Temperatursturz um gut 15 °C und ein drohendes Regengebiet, das aus Südwesten heranzog, ließen uns die geplante Tour nach Süden kurzfristig doch noch nach Osten umlenken. So kam eine trockene Runde über „Klein Lobke“ dabei heraus, auf der aber bis zum Schluss nicht die gewohnte Stimmung aufkommen wollte. Selbst im Biergarten, mit Bier zu überhöhten Messepreisen, wurde deshalb nur ein außerordentlich ungewohnt kurzes Gastspiel gegeben.(gun)
06.06.

Bericht: Trekkingtour nach Goslar

RadsportberichtTrekkingradBergwertungBierChaosstart bei der Tagestour der Trekkinggruppe nach Goslar endet glimpflich, denn der Kutscher kannte den Weg zurück!(gun)
06.06.

Ausflug ins Auetal: Lang - hoch - durstig

SeniorensportBergwertungSeniorensportBierDie K&E-Statistik offenbart es: Danach hat die 50plus Gruppe in dieser Saison bis jetzt weniger lange Touren mit vielen Höhenmetern absolviert als im vergleichbaren Zeitraum der vergangenen Jahre. So faßten sich die drei Fahrer des Tages ein Herz und wagten trotz frischen Ostwindes einen Ausflug ins Auetal. Dazu paßte es, dass Norbert sein Rennrad mit den schnellen Laufrädern aufgerüstet hatte: Entsprechend zügig führte er uns zum und durch das Auetal. Auf dem Weg dorthin wurde eine selten gefahrene Strecke von Großgoltern über Bantorf nach Bad Nenndorf - größtenteils auf Güterwegen - wieder „neu entdeckt“. Nach 70 km erfolgte in Rehren die wohlverdiente Rast mit Kaffee und Kuchen. Gesprächsthemen waren: 1. Ein schrecklicher Unfall am letzten Samstag Nachmittag am Nienstedter Paß kurz vor der Kuppe: Ein Auto wurde von einem überholenden Motorrad abgedrängt, erfaßte dabei einen Rennradfahrer und verletzte ihn böse am Bein. Der Motorradfahrer beging leider Unfallflucht. Da kann man noch so vorsichtig fahren …! 2. Der Film „The Program“ auf 3SAT über den Dopingfall "Lance Armstrong" - sehenswert! Von Rehren ging es dann über Segelhorst nach Hattendorf in Richtung Deister. Highlight war der lange Anstieg auf der Langenfelder Straße - Kaiser vorneweg (s. Selfie - geschafft!). Die Hitze „zwang“ uns, unseren Durst schon im Webstuhl mit einem alkoholfreien Weizenbier zu löschen. Feine Tour!(ms)
05.06.

Zweikampf in Diekholzen

KurvenlageBergwertungBierWas war denn heute los? Topwetter, kaum Wind und trotzdem nur Supergau & Fury, also spärliche 2 Fahrer, am Start. Trainiert wurde aber trotzdem ordentlich, zunächst am Pass in Diekholzen, später im Pier 51. Auf dem Rückweg nach Hannover wurde an der Marienburg noch der Bergfloh aufgegabelt und ins üppige Fahrerfeld integriert.(fury)
29.05.

Hochsommerliche Tour in den Südosten

Bier Bei für diese Jahreszeit untypischen Temperaturen jenseits der 30 Grad, recht starkem Ostwind und einem Gewittergebiet südlich von Hannover war eine Tour in den Südosten angesagt. Dies war eine gute Entscheidung, die dunklen Wolken waren zwar in Sicht, errreicht hat uns aber kein Tropfen. Die obligatorische Abschlussbesprechung im Biergarten Bischofshol ließ sich dann keiner der fünf Radler entgehen. (gau)
25.05.

Rehburger Berge - unspektakulär, aber trotzdem wieder schön!

SporternährungSeniorensportBierMehrmals wegen ungünstiger Windverhältnisse, aus Zeitgründen u.ä. verschoben, ging es diesmal auf zu den Rehburger Bergen - Norberts Revier. Er leitete uns zügig durch hinlänglich bekanntes Terrain. War es die würzige Landluft, der günstige Rückenwind, das Gemeinschaftsgefühl? Plötzlich kam ein Flow auf, als könnte man so bis ans Ende der Welt fahren! - Auf dem Weg zu den Rehburger Bergen passierten wir an der Autobahnabfahrt Kolenfeld wieder den Stammplatz des weißen Wohnmobils zweier Damen aus dem horizontalen Gewerbe. Dieses Mal parkte direkt daneben ein Firmenauto mit der sinnigen Aufschrift „Rohrreinigung - Eildienst“. Hoffentlich gab es dort keine ernsthaften Probleme! - Inzwischen freuten sich schon alle auf den köstlichen Kuchen im Café Am Kuhstall in Winzlar. Doch Pustekuchen! Erste schlechte Nachricht: Das Café öffnet unter der Woche erst um 14.00 Uhr - es war erst 12.30 Uhr, zweite schlechte Nachricht: Das Café wird bald ganz schließen! Nun keine Experimente mehr und auf nach Steinhude ins Park Café! Dort lud uns der Manager anlässlich des Erwerbs seines neuen Cervelo-Rennboliden zu Kaffee und Kuchen ein, was uns sichtlich gut mundete (s. Foto)! Dann ging es gegen den Wind in alterprobter' Manier in Reih und Glied sowie Kopf runter und Kette rechts gen Maschsee zum wohlverdienten alkoholfreien Weizenbier - gestiftet vom Kaiser. Ein würdiger Abschluss für die schöne Tour!(ms)
23.05.

Gemeinsam sind wir stark

Viele Fahrer haben die erlebnisreichen Radtouren an jedem Mittwoch während der Saison fest eingeplant. Denn: An diesem Tag wird jedem Einzelnen die Gelegenheit geboten, im vertrauten Kreis Fitnesstraining, Naturerkundung und Geselligkeit miteinander zu verbinden.
Die vernunftbegabten Gruppenmitglieder verfolgen ein gemeinsames Ziel: Den Teamgeist stärken und damit den Spaßfaktor zu erhöhen. In dieser Mission war das Team diesmal zu einer Tour zum Klassiker „Holzmühle“ unterwegs. Ideale Wetterbedingungen (25 Grad Temperatur und mäßiger Ostwind) sorgten für ein gutes Stimmungsbild. Die nach langer Zeit wieder mal aufgetretene Reifenpanne – vermutlich durch überhöhte Geschwindigkeit in der „Pampa“ verursacht – konnte routinemäßig behoben werden. Zum Abschluss wurde das wiedereröffnete „Dornröschen“ getestet. Dort sollte auch die geplante Tagesfahrt nach Goslar thematisiert werden, die am 6. Juni stattfindet. Kurz zusammengefasst sieht das Programm wie folgt aus: Hinfahrt per Fahrrad, Besichtigung von Altstadt und Kaiserpfalz, Rückfahrt mit der S-Bahn. Interessierte Vereinsmitglieder sind zur Teilnahme herzlich eingeladen.(carlo)
22.05.

Süntel/Deister mit sechs plus zwei

BergwertungBergwertungBierEine von Westen langsam nahende Regenfront wurde einfach mal ignoriert und das war genau die richtige Entscheidung, denn sie blieb auf dem Weg nach Hannover irgendwo zwischendurch stecken und machte uns keinen Ärger. Zu den derzeit sechs üblichen Verdächtigen gesellten sich noch zwei Gastfahrer, sodass erstmals seit 2016 mal wieder eine Gruppe von acht Fahrern unterwegs war. Die „Süntel/Deister-Runde“, mit eine der meistgefahrenen und beliebtesten Strecken, wurde zügig gefahren und ihr angemessen gab es dann auch die verdiente Abschlussbesprechung.(gun)
17.05.

Am Ausweichtermin auf eine schnelle Runde

SeniorensportWeil die Mittwochstour regelrecht ins Wasser gefallen war, trafen sich drei Fahrer der 50plus Truppe am Donnerstag Nachmittag zu einer verkürzten Marienburg-Runde; d.h. beim Klostergut Wülfinghausen ging es gleich links nach Boitzum und nicht weiter über Mehle. Bei der Marienburg sicherte sich diesmal Kaiser die Bergwertung. Als wir am Anstieg nach Reden grußlos von einem Fahrer überholt wurden, zog der Manager das Tempo an und die alten' Herren zeigten dem Jungspund, was 'ne Harke ist. Danach ging es trotz Gegenwind rasant weiter bis zum „Schwarzen Weg“. Auch ohne ein Abschlussbier war es eine gelungene Ausfahrt!(ms)
15.05.

Wird‘s im Mai plötzlich kalt, . . . .

ReifenpannePanneRegenWindschattenfahren . . . dann auch schon mal ein Reifen knallt.
Oder: „Wenn Schuss, dann Platten!!“

Seit längerer Zeit hatten wir mal wieder eine Panne, was der beliebten Runde über die Holzmühle aber keinen Abbruch tat. Die zügige Tour wurde jedoch auf dem Rückweg bei Ihme-Roloven schon beinahe in die Knie gezwungen, denn aus einem Regengebiet kamen extrem Windböen, die keinen Spaß machten und die Temperatur merklich runter kühlten. Es schien trotzdem so, als könnte es klappen den Regen zu umfahren, und als alle in Gedanken bereits im Biergarten saßen, erwischte es uns in Devese dann doch. Womit der Abschluss im wahrsten Sinne ins Wasser fiel.
(gun)
09.05.

Radsport trifft auf Natur – „Kupferschmiede“ als Ziel

SeniorensportTrekkingradBierDie Planung einer Tour ist von verschiedenen Faktoren abhängig – des Öfteren konkurriert der Anspruch auf sportliche Höchstleistungen mit dem glückverheißenden Erlebnis in der heimischen Natur. Auch das richtige „Kneipenflair“ kann mitunter die Entscheidungsfindung beeinflussen. Sport und Natur harmonisch aufeinander abgestimmt, dazu herrlicher Sonnenschein: Beste Voraussetzungen, um die Sinne in vollen Zügen zu verzaubern. So geschehen auf einer Runde zur „Kupferschmiede“ in Hildesheim-Ochtersum und umrahmt von einem rekordverdächtigen Teilnehmerfeld. 7 engagierte Fahrer waren rundum zufrieden: Streckenverlauf und -profil professionell ausgewählt, das kulinarische Angebot überzeugend und ganz nebenbei konnte auch das angrenzende Wildtiergehege besichtigt werden. Mancher Hirsch wird beim Anblick der „Kraft&Eleganz-Athleten“ aus dem Staunen nicht mehr herausgekommen sein. Und das zu Recht.(carlo)
09.05.

50plus Gruppe fährt Mehle+7

SeniorensportSeniorensportBierStrahlendes, warmes Frühlingswetter und böiger Ostwind – kurz entschlossen wurde eine Mehle-Marienburg-Runde in Angriff genommen: Über die Stationen Arnum, Bennigsen, anschließend auf dem Güterweg nach Gestorf und weiter über Eldagsen landeten wir bald vor den Toren von Mehle. Motiviert durch das Traumwetter machte sich in der Gruppe das Gefühl breit, noch ein paar extra Kilometer zu sammeln. Animiert von den Mehle-Touren der Trainingsgruppe erkundeten wir die „+7“-Runde durch Quanthof und Sehlde (landschaftlich sehr schön und mit ein paar zusätzlichen Höhenmetern - wird wohl in unser Tourenrepertoir aufgenommen!). Zur Snack-Pause ging es auf den Hügel vor Wittenburg mit der herrlichen Aussicht auf die Klosterkirche und das Umland. Danach wurde die Marienburg angesteuert, wo die Fahrer traditionell nicht mehr nach rechts oder links schauen, sondern nur noch im Tunnelblick den Schlossparkplatz anvisieren. Pünktlich zur Öffnungszeit erreichte die Gruppe dann das Café Webstuhl und stärkte sich in dem herrlichen Garten mit Kaffee und Kuchen. Weil es dort so gemütlich war, wurde im Anschluss auch gleich noch das Abschluss-Weizenbier-alkoholfrei getrunken. Beschwingt ging es dann Richtung Heimat. (ms)
08.05.

West Süd Ost: Diesmal im Uhrzeigersinn!

WindschattenfahrenBierBei extremen Windverhältnissen passt man wenn möglich die Tour dem Wind an. Der starke Ostwind ließ die Idee aufkommen die am Westwind orientierte „West Süd Ost Runde“ im Uhrzeigersinn zu fahren und das war eine sehr gute Entscheidung. Zumal das auch den schönen Nebeneffekt hat, dass man glaubt, mal wieder eine völlig fremde Strecke zu fahren. Also etwas für alle die das Neue lieben!!!(gun)
06.05.

Durch Raps und Bärlauch übern Deister

HannoverBierBergwertungRadsportDie erste Tagesfahrt nach Lauenau in den Felsenkeller fand schon quasi bei Kaiserwetter statt. Acht Fahrer nahmen die Herausforderung an und ließen es sich richtig gut gehen.(gun)
03.05.

Ausweichtraining am Donnerstag

VereinBierDiensttag, Feiertag und auch absolut grausiges Wetter, das hat sogar die meisten der Hardliner unter den Radlern hinter den Ofen getrieben. Grund genug um heute bei kühlen Temperaturen, aber trockenem und sonnigem Wetter eine ordentliche Runde nachzuholen. Immerhin vier Fahrer fuhren schön gleichmäßig die kurze Mittelstrecke über Mehle und belohnten sich selbst hinterher in Hannover sogar noch entsprechend.(gun)
02.05.

50plus fährt verkürzte Runde über die Holzmühle

SeniorensportBierDie 50+ Gruppe startete mit 5 Fahrern bei frischem Wind zur verkürzten Holzmühlen-Runde, der Deister wurde wegen fehlender Kondition noch weggelassen, muss ja nicht gleich das volle Programm abgespult werden. Die obligatorische Kaffeepause wurde in Springe eingelegt, anschließend ging es dann zügig, jetzt mit Schiebewind, zurück. Das Abschlussgetränk wurde am Maschsee-Nordufer eingenommen. Es war zwar nicht so warm wie prognostiziert, aber auf der Terrasse auszuhalten(kb)
28.04.

Kraft und Elegance bei Laatzener Frühjahrs-RTF

RadrennsportRadsportclub
SeniorensportDrei Elegante aus der 50plus Gruppe verstärkt durch einen „Kräftigen“ aus der Trainings-Truppe eröffneten am Samstagmittag zusammen mit über 350 weiteren Fahrern die diesjährige Laatzener Frühjahrs-RTF dieses Mal ohne Polizei-Eskorte. Bei angenehmen Temperaturen aber lästigem Westwind nahmen wir die mittlere Streckenvariante mit 77 Km und 330 Hm in Angriff. Die Route ist im Internet auf der Seite von Stahlrad Laatzen nachzuverfolgen. Die Tour ging durch altbekanntes' Terrain. Reizvoll wurde die Fahrt dadurch, dass man ständig Fahrergruppen einholte, überholte oder durch andere überholt und dadurch motiviert wurde, nochmal eine Schippe drauf zu legen. Das Foto entstand bei der zweiten Kontroll- bzw. Verpflegungsstelle, wo wir uns u.a. mit leckerem Schmalzbrot für den Schlussspurt gestärkt hatten. In Laatzen wurde dann bei Bratwurst, Kaffee und Kuchen die Tour noch einmal besprochen (das Bier war leider ausgegangen, was der Stimmung aber keinen Abbruch tat) und das Umfeld begutachtet: Da standen Rennboliden vom Feinsten und gestylte Fahrerinnen, die ihre Fingernägel passend zu ihren pinkfarbenen Trinkflaschen lackiert hatten. Alles sehr unterhaltsam! Festzuhalten ist: „Stahlrad Laatzen“ hat seine RTF gut (bis auf das Bier) und sehr familiär organisiert - eine gelungene Veranstaltung. Wenn das Wetter mitspielt, sind wir im nächsten Jahr wieder dabei!(ms)
24.04.

Marienburg: dran, drauf, weg!!

BierDas mäßige Wetter ist scheinbar auf die Stimmung und die Motivation geschlagen. Es sollte darum extra „nur“ eine kurze, lockere Runde zur Marienburg gefahren werden. Unterwegs gesellten sich dann noch zwei Gastfahrer zur Gruppe und ganz plötzlich, wie von Geisterhand gesteuert, ist das Sextett dann doch, für die noch recht junge Saison, eine eher ziemlich flotte Runde gefahren. Zeitig zurück in Hannover gab es in Döhren noch einen unerwarteten Biersegen, der wieder versöhnlich stimmte.(gun)
18.04.

Einrollen oder gleich ein „dickes“ Brett?

BergwertungSeniorensportBierEin Trio von Fahrern aus der 50plus-Gruppe fasste nach kurzer Diskussion den Entschluss, sich zum verspäteten Saisonstart nicht lange mit Präliminarien aufzuhalten, sondern gleich zur Sache zu kommen und eine Deisterrunde in Angriff zu nehmen. Die Tour ging über Arnum, Ihme-Roloven, auf dem schönen landwirtschaftlichen Weg nach Holtensen vorbei an aufblühenden Rapsfeldern und Schlehensträuchern und weiter nach Völksen. Von hier führte uns Norbi auf verschlungenen Wegen nach Springe. Ab da ging es auf bekanntem Terrain über Bad Münder und Eimbeckhausen zum Nienstedter Pass. Hier zeigte Didi seine Bergfahrerqualitäten und zog auf und davon. Die verdiente Rast wurde bei Kaffee und Kuchen bzw. Brötchen und strahlendem Sonnenschein in Gehrden gemacht. Dabei wurde ausführlich über die Vor- und Nachteile von elektronischen Schaltungen, Scheibenbremsen an Rennrädern u.ä. gefachsimpelt. Das Abschlussbier wurde dann gemeinsam mit der fast vollzähligen Trekkinggruppe an der „Gelben Bude“ genossen.(ms)
18.04.

Gelungener Saisonstart 2018

TrekkingradBierAufgeschoben ist nicht aufgehoben. Unter diesem Motto konnte der Saisonauftakt bei sommerlichen Temperaturen endlich eingeläutet werden. Allen Teilnehmern war die lange Winterpause überhaupt nicht anzumerken. Doch trotz dieser mentalen Stärke wurde das Trainingspensum am 1. Tag bewusst auf ein niedriges Niveau heruntergefahren. Ausgehend von einer stetigen Leistungssteigerung durch gezieltes Training (schwerpunktmäßig Höhenmeter) soll in dieser Saison die physische Belastungsgrenze vollends ausgereizt werden. In der Einführungsrunde zum „Seehaus“ nach Langenhagen konnte das wahre Können von 6 hoch motivierten Fahrern nur ansatzweise aufblitzen. Es gilt nun, die Leistungsreserven auszuschöpfen. Die Trekking-Gruppe befindet sich auf einem Erfolg versprechenden Weg.(carlo)
17.04.

Bierwegduo wurde der Schnitt versaut

BierwegBierEs schien zuerst so, als würde sich nur wieder das eingespielte Bierwegduo der letzten Saison zum Training einfinden, dann hätte man den Schnitt des Vorjahres noch mal „unterbieten“ können. Aber: Bei dem Wetter sind noch weitere 4 Fahrer, auch ganz seltene Exemplare, aus ihren Löchern dazu gekommen und haben das Training vorangetrieben. Trotzdem ist es eine ordentliche Runde geworden, bei der es nichts zu bemängeln gab.(gun)
10.04.

Marienburg als Einstiegsdroge

Den derzeit gerade mal noch drei verbliebenen fahrtüchtigen Fahrern des Vereins fiel bei dem Wetter beim besten Willen keine Ausrede mehr ein, nicht zu fahren. Für die erste gemeinsame Runde 2018 wurde wie immer der jahrelang gepflegte Frühjahrsklassiker „Die Marienburg“ aufgelegt. Nach einigen Kilometern war allerdings klar: „Es gibt noch viel zu tun!!“(gun)
12.01.

Offizielles

RadpsortDie Termine für die Saison 2018 sind auf der Jahreshauptversammlung festgelegt worden und können bereits im Kalender vermerkt werden. Bei der Wahl vom Vorstand haben sich einige Änderungen ergeben.(gun)
01.01.

Happy New Year

Hannover
Kraft und Elegance wünscht ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2018, sowie viele pannenfreie und trockene Radkilometer! Wie immer gilt auch bei diesem Jahreswechsel wieder: „Dran bleiben!!“(gun)
25.11.2017

Volles Haus bei der Jahresabschlussfeier

RadsportvereinSaisonendeBierDie Bananen für diese Saison sind gegessen. Mit dem geselligen und beinahe schon zur Gewohnheit gewordenen langen, feuchten Abend geht die Radsaison 2017 zu Ende und der Verein in den Winterschlaf. Jetzt noch mal eben Weihnachten überstehen und dann planen wir direkt die neuen Termine für das kommende Jahr. Erste Planungen lassen bereits wieder auf spannende Radsportereignisse schließen und werfen schon ihre Schatten voraus!(gun)
25.10.2017

Stürmischer Gegenwind

SeniorensportWindschattenfahrenTrotz des unbeständigen Wetters fanden sich drei Fahrer zur Trainingstour ein. Es ging bei stürmischem Gegenwind Richtung Stemmer Berg. Trotz dunkler Wolken blieb es glücklicherweise trocken. Die Kaffeepause im Webstuhl mit sehr gutem "Kaiser-Kuchen" verdient eine besondere Erwähnung! Hier wurde dann auch noch der Abschluss-Longdrink eingenommen. Der Rest war dann mit Rückenwind die reinste Erholung. Trotz der kleinen Runde waren es gefühlt 30 km mehr.(kb)
18.10.2017

Herbsttraining

SeniorensportNach kurzer Absprache ging die Trainingstour durch die Wedemark. In der List gab´s schon die erste Zwangspause, einen Platten.
Dann ging´s weiter, teilw. über Schotter, wurde aber gut gemeistert. Kaum war wieder feste Straße erreicht, gab´s den nächsten Platten am selben Reifen! Nun waren aber alle Schwierigkeiten überwunden. In Mellendorf wurde eine ausgiebige Kaffeepause eingelegt, sodass am Ende keine Zeit für ein Abschluss-Getränk blieb. Es war ja auch nicht mehr so warm...(kb)
16.10.2017

Nachholtraining

SeniorensportEs war ja nicht so einfach, noch an einen "Goldenen Oktober" zu glauben, aber nachdem die Wetterprognose vielversprechend für die nächsten Tage klang, hatte ein Sportsfreund die Idee, am Mo. ein Nachhol- Training einzulegen. Also schickte er eine Rundmail, es gab 3 weitere Zusagen. Da es aber offensichtlich Kommunikationsprobleme zwischen dem Organisator und dem Rest der Welt gab, waren nicht wie erhofft 4, sondern nur 2 Fahrer am Start. Somit ging es zu zweit bei Traumwetter Richtung Steinhude. Nach der obligatorischen Kaffeepause ging es locker zurück. An der "Gelben Bude" wurde dann in der Sonne der Abschluss-Longdrink genommen, wobei auch noch "alte Bekannte" aus der Trecking-Gruppe dazu stießen.(kb)
04.10.2017

Heute mal eine ganz andere Tour

SeniorensportDas Wetter lud wahrlich nicht zu einer ausgedehnten Tour mit dem Rennrad ein. Deshalb haben zwei Fahrer der 50+ Gruppe ihr Crossrad bzw. Mountainbike aus dem Keller geholt und sich am Kronsberg getroffen: Didi´s Revier! Kenntnisreich zeigte er, wie man auf diesem kleinen Terrain durch kreuz und quer Fahren relativ schnell sein Höhenmeterkonto aufbessern kann. Dabei wurde uns schnell warm und die steife Brise kam nicht so zur Geltung. Um noch ein paar Kilometer zu sammeln, ging´s dann im Windschatten am Kanal entlang, vorbei an der Anderter Schleuse nach Buchholz und von dort längs des Messeschnellwegs und durch die Eilenriede zum Pferdeturm. Jetzt war uns nach Kaffee und Kuchen! Da Didi schon mehrmals vom Bauerncafé am Laatzener Friedhof berichtet hatte, machten wir uns auf den Weg durch die Eilenriede Richtung Anderten, wieder am Kanal entlang und über den Kronsberg zum angestrebten Rastplatz. Am Lönspark - wir trauten unseren Augen kaum -, wer rauschte da quietsch fidel an uns vorbei? Sigi auf seinem Tourenrad - wie er leibt und lebt! Das Wichtigste aus dem kurzen Plausch: Sigi plant bei der nächsten Mittwochs Runde wieder mit dem Rennrad dabei zu sein! Aber bitte zu einer späteren Stunde und das Wetter sollte mit spielen. Dann machte sich Sigi auf dem Weg zu seiner Doppelkopfrunde und wir nach Laatzen. Das Bauerncafé ist ein kleines Schmuckstück und der Kuchen schmeckt sehr gut! Wir sollten es in unsere Tourplanung aufnehmen. Gestärkt und mit dem Gefühl etwas getan zu haben, ging's dann Richtung Dusche.(ms)
27.09.2017

Wind Süd/Ost und hohe Regenwahrscheinlichkeit ...

SeniorensportWelche Tour ist da angesagt? Natürlich zur Marienburg! Kaiser war verhindert - sein Rad befand sich wegen einer defekten Schaltung infolge der K&E-Regen-Tour am letzten Sonntag in der Werkstatt. Ansonsten wären wir trotz des trostlosen Wetters sogar zu fünft gestartet: Man sieht, die 50+ Truppe ist heiß auf´s Fahren! Im Vertrauen auf Norbi´s WetterApp (dicke Wolken - aber kein Regen!) ging die erste Etappe auf Anregung von Didi über Arnum, am Webstuhl vorbei nach Ihme-Roloven und von dort auf landwirtschaftlichen Wegen durch Vörie und Holtensen zum Steinkrug. Wider Erwarten war die Strecke nicht von Erntefahrzeugen verdreckt. Ab Bennigsen wurde dann die inzwischen etablierte Route gefahren. Wie immer wurde zwischendurch etwas „geheizt“ und dann wieder ruhiger gefahren und geklönt. Weil es für den Webstuhl noch zu früh war, fand die Rast in der Bäckerei in Arnum statt. Da Norbi und Skater bei der letzten Tour nicht dabei gewesen waren, ließ es Didi sich nicht nehmen, anläßlich seines Geburtstages Anfang September, noch einmal zu Kaffee und Kuchen (Riesenstücke!) einzuladen. Mangels Bier in der Bäckerei gab Skater noch eine Runde Kaffee aus. War es das Koffein, der Zucker im Kuchen oder die Atmosphäre in der Bäckerei? - es wurde viel gelacht, gescherzt und erzählt. Wir werden dort wohl noch öfter einkehren. Dann ging´s beschwingt wieder in den Sattel und heimwärts - und zwar trocken!(ms)
26.09.2017

Abgesang auf die Saison

RadsportSprintBierDie Tage werden wieder zu kurz um noch lohnenswerte Trainingsrunden zu fahren. Heute fand daher das quasi letzte offizielle Training der Saison statt. Immerhin wagten sich noch fünf Fahrer, bei nicht allzu guten Wetterprognosen, auf die kurze Runde über die Marienburg, auf der kleine Regengebiete mit Glück umfahren werden konnten. Der Abschluss fand erstmalig im Bootshaus von Paddel Klub Hannover satt, zwar ohne Ferkellampen, aber das Bier kam äußerst zügig und schmeckte mindesten so gut wie im bisher gewohnten Kanu Klub. Somit kann man der neuen Saison schon wieder getrost entgegen sehen.(gun)
24.09.2017

Kombiabschlussevent

HannoverRegenSturzBierAuf der Abschlussfahrt nach Engensen wurden tatsächlich alle Regenstunden mitgenommen, die zur Verfügung standen. Trotzdem erschienen die gemeldeten Fahrer allesamt am Start und haben auch quasi bis zum Schluss durchgehalten. Eine Komplettwäsche mit Aktivschaum war hinterher nicht nur für die Fahrer nötig!(gun)
22.09.2017

Nicht schon wieder …

SeniorensportDie Wettervorhersage für Mittwoch sah nicht rosig aus: Es sollte nass und kühl werden. Am Morgen fielen tatsächlich auch ein paar Tropfen und die Temperatur lud nicht gerade zu einer fröhlichen Tour ein. Nach dem aber schon zweimal der Mittwochstermin wegen schlechten Wetters ausgefallen war, fassten sich drei Mitglieder der 50+ Gruppe ein Herz und trafen sich - nach einer kurzen Telefonkonferenz - eine Stunde später als sonst am bekannten Ort. Kurz entschlossen wurde die vor vier Wochen gefahrene Marienburg-Runde noch einmal in Angriff genommen. Der Wind blies leider stärker als angesagt und kam gefühlt immer entgegen. Die PP wurde auf der Anhöhe mit Sicht auf die Klosterkirche von Wittenburg gemacht. Dabei wurde nicht so sehr die Aussicht genossen - war sowie nur diesig und grau -, sondern im Schnelldurchgang die anstehende Wahl diskutiert. Etwas durchgefroren wurde uns an der kleinen Steigung vor Boitzum auf dem Weg zur Marienburg schnell wieder warm. Rast wurde - anders als beim letzten Mal - im Café Webstuhl gemacht. Hier lud uns Didi anlässlich seines Geburtstages Anfang September (nachträglich alles Gute!) zu Kaffee/Kakao und Kuchen satt ein (Kuchen sehr empfehlenswert, Bedienung erfrischend nett). Gestärkt und aufgewärmt ging es dann - Kopf runter und Kette rechts - Richtung Heimat. Auf ein Abschlussbier wurde wegen der Witterung verzichtet. Allgemeines Resümee: Wieder eine gelungene Tour!(ms)
19.09.2017

Das „Abschlussbier“ im Kanuklub

SprintBierEine kurze Spätsommerrunde, wie schon oft zu Ende einer Saison über Wülfinghausen, bei nicht mehr ganz so angenehmen Temperaturen aber guten Windverhältnissen, wurde wieder mal zackig gefahren. Das Abschlussbier im Kanuklub war in zweierlei Hinsicht ein Abschluss, denn nicht nur das heutige Training war abgeschlossen, auch der Wirt verlässt die Lokalität. Im jetzt anstehenden Winterhalbjahr wird uns das nicht mehr so treffen, aber zum Frühjahr wäre ein brauchbarer Ersatz aus unserer Sicht doch schon wünschenswert. Die Currywurst wird uns fehlen!!(gun)
05.09.2017

Training mit Schwund!

ZwangspauseBierSprintBei angenehmen Temperaturen und wenig Wind fanden sich vier Radsportler zum Training am Maschsee ein. Geplant war eine Runde über die Marienburg aber nach dem Ausfall des Leutnants, verantwortlich für die Streckenführung, wurde daraus dann eine frei komponierte Runde nach Osten über Borsum, die sehr zügig gefahren wurde.
Der Leutnant wollte es heut mal mit seiner Ersatzgurke von anno Tobak, ausgestattet mit 6-Gang-Rahmenschaltung, mit uns aufnehmen. Doch bereits nach 10 km am Kronsberg musste er aufgrund eines nicht sauber greifenden Freilaufs die Segel streichen und umdrehen.
Später ging dann auch noch der Bergfloh verloren, als er sich weigerte, die Kopfsteinpflasterpassage in Schliekum zu meistern. Den haben wir dann aber im Kanuclub wiedergetroffen und gemeinsam bis spät in die Dunkelheit die körperlichen Vorratsspeicher in fester und flüssiger Form nachgefüllt.
(fury)
30.08.2017

Was für ein schöner Tag!

SeniorensportTrekkingradBergwertungPanneBierDa Sigi in der Reha noch an seiner Fitness arbeitet, er aber trotz seines engen Kursprogrammes Zeit für eine Kaffee-/Kuchenpause mit uns über Mittag einplanen konnte, machte sich die 50+ Gruppe kurz entschlossen noch einmal auf den Weg nach Bad Nenndorf. Die Trekking-Gruppe fand die Idee gut, wollte aber auf einer anderen Route dazu stoßen. Gesagt - getan: Geplant war, die sehr schöne Hattendorf-Runde zu wiederholen. Leider warf ein Schlagloch mit der Folge eines „Snake-Bites“ (neudeutsch für Reifen-Durchschlag - trotz über acht Bar Reifendruck!) bei Norbis Hinterrad kurz nach dem Café Webstuhl unseren Zeitplan durcheinander. So wurde die gern gefahrene Route über Gehrden, den Nienstedter Pass und Hülsede aus Zeitgründen ab Pohle verkürzt. Norbi führte uns dank seiner vorzüglichen Ortskenntnis über Lauenau und Rodenberg sicher nach Bad Nenndorf. Nach kurzem Hallo machten wir uns mit Sigi auf die Suche nach einem offenen Café - in Bad Nenndorf ein schwieriges Unterfangen: Das Café in der Reha-Klinik hatte noch nicht geöffnet, zwei weitere Cafés in der Nähe haben mittwochs Ruhetag. Sigi - auf seinen beiden Krücken inzwischen flink wie ein Wiesel - fand trotzdem ein schönes Hotelrestaurant mit gutem Kuchen. Gesprächsthemen waren dort u.a. Sigis Reha-Stundenplan, seine gesundheitlichen Fortschritte (sehr gut! die Krücken sind bald Geschichte; in der nächsten Woche geht´s nach Hause), der Damenbesuch aus seiner Lehrter Doppelkopf-Runde an seinem Geburtstag und seine Doko-Runde in der Reha. Nach kurzem Plausch ging’s für ihn zurück in die Reha zur nächsten Anwendung. Sigi läßt auf diesem Wege schön grüßen! Danach schwangen wir uns wieder in den Sattel - Ziel: Abschlußtrunk an der Gelben Bude. Unterwegs erreichte uns ein Anruf von der Trekking-Gruppe, die inzwischen in Bad Nenndorf eingetroffen war. Schade! Wegen der erwähnten Zeitnot kam es leider nicht zu dem gemeinsamen Krankenbesuch. Beim Weizenbier an der Gelben Bude wurde resümiert, was für ein schöner Tag es war: Das Wetter hatte trotz ungünstiger Vorhersage gehalten! Es war wieder eine schöne Tour! Und vor allem: Nach diesem Treffen sind wir uns sicher - in der nächsten Saison wird Sigi wieder in gewohnter Form auflaufen!(ms)
29.08.2017

Abenteuerliche Spätsommerrunde über Elze

SprintSturzBierBei prächtigem Spätsommerwetter hat ein quasi unsichtbarer Wind die Fahrt bis Mehle für die drei aktiven Fahrer merklich erschwert. Dafür ging es, mit einigen Einlagen, mehr als zackig über Elze zurück. In Eldagsen hat sich Speiche bereits krankgemeldet und ist nach Haus. Kurz hinter Elze hat der Bademeister mal eben ein paar Quadratmeter Rüben geerntet und als ob das nicht schon reichen würde, musste ich in Alferde mit einem genervten, aber nicht unfreundlichen, Eigentümer an einer, selbst für Radfahrer schwer zu umgehenden Baustelle, über Führerscheinentzug, Hausfriedensbruch und Verkehrsregeln diskutieren. Danach waren aber auch gleich mal ein paar Abschlussdrinks, bei sommerlichen Temperaturen, auf der Terrasse vom Kanuklub bis in die Dunkelheit hinein fällig.(gun)
23.08.2017

Rückkehr des verlorenen Sohnes oder nur Gastspiel?

SeniorensportBierNach langer Pause ist Skater wieder einmal mit der 50+ Gruppe gefahren. Da ihm in diesem Fall eine Marienburg-Runde versprochen worden war, wurde dies auch gleich umgesetzt. Von den vielen Routenvarianten wurde die Strecke über den landwirtschaftlichen Weg nach Gestorf, Eldagsen, Mehle, Harkenbleck und Arnum zur wohlverdienten Kaffee-/Kuchenpause in der Kückenmühle (Kuchen nicht empfehlenswert, Bedienung mangelhaft) gewählt. Dort wurde neben anderen Themen ausführlich über die Situation im Verein allgemein und die Fahrweise der 50+ Gruppe im Besonderen gesprochen (heute werden mehr Kilometer, mehr Höhenmeter und ein höherer Schnitt pro Tour als früher gefahren - durch die Statistik belegbar!). Aus Datenschutzgründen hierzu keine weiteren Details. Die heutige Tour wurde trotz einiger Pausen und Diskussionen über die Strecke als gelungen bewertet. In der Hitze der Gespräche wurde leider ein Gruppenfoto mit Weizenbier als Gruß an den Käpten vergessen. Deswegen an dieser Stelle: Gute Besserung an Dich. Abschließend zur Frage, ob Skater wieder dauerhaft mit der 50+ Gruppe fährt: Wir lassen uns überraschen und geben die Hoffnung nicht auf.(ms)
22.08.2017

Kaum ist der Vize aus dem Haus, . . .

SprintBier. . . da geht’s auch schon nach Osten raus. Für die Marathon- und Ardennen-Geschädigten sollte es eine flache Runde nach Osten geben. Aber wie immer in der Region, fand sich keine Zeit für die mitgeschleppten Bananen oder Riegel, zum Trinken, oder gar PP. War also nichts mit Beine austreten und Regeneration, das ganze hatte eher Renncharakter.(gun)
20.08.2017

Ein flotter Ritt zum Hundertwasserbahnhof . . .

RadmarathonRadmarathonBier. . . und der Kampf zurück. Geschwindigkeit und Gegenwind, statt Höhenmeter, waren die Gradmesser für den Marathon nach Uelzen, der ohne spektakuläre Ereignisse auskam, aber allen alles abverlangte.(gun)
16.08.2017

Krankenbesuch beim Käpten

SeniorensportBergwertungBierDie 50+ Gruppe ist zu viert eine Route gefahren, in der bereits bekannte Strecken neu kombiniert wurden. Es ging über den Nienstedter Pass und Hattendorf nach Bad Nenndorf. Dort wurde Sigi in der Reha besucht. Es geht ihm gut, er lässt schön grüßen! Am Abschlusspunkt, der „Gelben Bude“, wurde die neue Runde für sehr lohnenswert erachtet.(ms)
15.08.2017

Der Sommer der kurzen Strecken

SprintBierWieder eine dem Wetter angepasste Tour. Aus Süntelturm und Bergtraining wurden zuerst noch Holzmühle und Marienburg. Der Himmel hinter Hüpede über dem Deister machte aber schnell klar, es wird nass und es kam eine irgendwie improvisierte „10 Sekunden Bananen Tour“ heraus. Jedenfalls lief es ziemlich flott und wir sind trocken geblieben. Auch in Hannover Bischofshol war es absolut trocken und wieder mal reichlich Zeit für einen ausgiebigen Abschluss. Wer heute dabei war, hat alles richtig gemacht, zumindest was das Wetter angeht.(gun)
08.08.2017

Bierweg, . . . mit viel Bier und wenig Weg!!

RadrennsportRegenerationsphase

RegenSprintBierWie schon letzte Woche schien sich das schlechte Wetter um Hannover herum zu schleichen, aber leider klappt das nicht immer so. Bei quasi null Wind, ordentlichen Temperaturen und dunklem Himmel, wurde eine kurze knackige Runde über den Bierweg angesetzt. Durch eine Reifenpanne und einsetzenden Regen kamen die Runde als auch die Euphorie schon in Wennigsen am Zeitmonument zum Erliegen. Nach einiger Wartezeit unter einem Vordach entstand schnell der Wunsch, auf kürzestem Weg wieder nach Hannover zurückzufahren. So getan, wurde aufgrund der kurzen Distanz mehr Zeit für den Kanuklub erwirtschaftet, die, wie nicht anders zu erwarten war, entsprechend genutzt wurde.(gun)
02.08.2017

Faszination Höhenmeter

BergwertungBierAuch die Trekking-Gruppe ist mittlerweile von dem weit verbreiteten „Höhenmetervirus“ infiziert. Daher sollte diesmal der Nienstedter Pass in Angriff genommen werden, der von 5 ambitionierten Fahrern zügig überquert wurde. Die Belohnung für die Anstrengungen ließ im Felsenkeller Lauenau nicht lange auf sich warten. Das Wetter spielte ebenfalls mit. Nach ergiebigen Regenschauern scheint jetzt die Trockenzeit – analog zu afrikanischen Verhältnissen – zu beginnen. Kräftiger Schiebewind machte die Rückfahrt zu einem wahren Vergnügen. Das Motto der Gruppe (Sport, Natur, Geselligkeit) kam bei dieser gelungenen Tour wieder mal nicht zu kurz.(carlo)
01.08.2017

Fahren oder nicht fahren??

SprintBierSechs Fahrer haben das Wetterradar trotz schauriger Vorhersage richtig gedeutet und sich bei tropischer Luftfeuchte zum Training gewagt. Von zwei richtig dunklen Wolkenfronten flankiert blieb es die ganze Fahrt über trocken. Die Runde über Mehle bot wie immer die Option „plus 7“, die diesmal nur von einem Drittel der Fahrer genutzt wurde. In Hannover war es vom Regen jedoch so nass, dass die Räder geputzt werden müssen. Aber trotz Nässe fand wie gewohnt im Kanuklub noch die anschließende Besprechung statt. Wer heute dabei war, hat alles richtig gemacht.(gun)
25.07.2017

Schlechtwetter

WetterRegenRegen Das war ja mal wieder gar nix heute!!! Wenigstens füllen sich die Talsperren ein wenig.(gun)
20.07.2017

Runde durch das Fuhsetal

SeniorensportBierNach kurzem Wind- und Fitnesscheck wurde die Osttour Richtung Fuhsetal angegangen, diesmal aber nicht über die Standardroute, sondern durch für einige weitgehend unbekanntes Terrain. Der starke Gegenwind auf der ersten Hälfte wurde durch das ansonsten Superwetter locker weggesteckt. Das Abschlussgetränk, diesmal kurz vor Tourende am Altwarmbüchener See, wurde dann (ohne Absprache!) gemeinsam mit der Trekkinggruppe genossen, wobei über dass Vereinsleben im Allgemeinen und über K&E im Besonderen lebhaft diskutiert wurde.(kb)
19.07.2017

Irenensee – ein Favorit im Osten

TrekkingradBierDie bei unseren Sprintassen allseits beliebte Flachetappe wurde in der Standardformation (5 Fahrer) unter die Räder genommen. Als Interessenausgleich werden in der nächsten Woche die Bergspezialisten im Deister ihren Höhenrausch ausleben können. Auch kräftiger Ostwind auf der Hinfahrt konnte die gute Stimmung nicht trüben, dafür entschädigte das herrliche Sommerwetter. Eine magische Anziehungskraft übt offensichtlich der Biergarten am Altwarmbüchener See aus, denn auch die 50+-Gruppe traf sich dort zur abschließenden „Manöverkritik“ (mit Getränken).(carlo)
19.07.2017

Osterwald - Kurze Lamarunde ohne Lamas, . . .

RadrennsportRadsportclub

BergwertungBierdafür mit dem Bademeister, der nach dreijähriger Vereinsabstinenz zur Überraschung mal wieder dem Training beiwohnte. Das Wetter nebst Wind spielte wieder komplett mit, aber die flotte Runde wurde wie schon vor zwei Jahren aufgrund der üblen Schotterstrecke hinter Osterwald wieder für nichtig erklärt. Das nächste Mal sollte wieder die original Lamarunde gefahren werden.(gun)
16.07.2017

Harztour mit einigen Überraschungen

RadsportHannoverBergwertungBierÜberraschend gutes Wetter, Überraschungsgäste, Tagesgäste, ein plötzlich auftauchender „Rollender Supermarkt“, sowie geistreiche Sprüche und gute Laune, die Harztour hatte einiges zu bieten. Ohne Sturz und Panne sind ordentlich Kilometer und Höhenmeter zusammengefahren worden und auch der kulinarische Teil, als auch Wellness, kam wieder mal nicht zu kurz.(gun)
11.07.2017

Einrollen für die Harztour

RadsportBierVon bisher elf gefahren Runden über Eberholzen war dies heute mit Abstand die entspannteste und zum Einrollen für die Harztour bestens geeignet. Der zeitweise nervige Wind war auch nichts, um in Eberholzen zu bolzen. Eine dunkle, fette Regenwolke wurde aus den Augenwinkeln immer skeptisch beäugt und konnte mit Glück quasi umkreist werden. Dann, in Hannover angekommen haben wir den leichten Regen auch dort noch ganz knapp verpasst.(gun)
05.07.2017

50+ rollt durch Alfeld

SeniorensportBergwertungBierDie 50+ -Gruppe startete mit 6 Fahrern Richtung Alfeld. Leider bekam ein Fahrer leichte Probleme und mußte die Tour abbrechen, er ließ es sich aber nicht nehmen, über die Marienburg zurückzufahren. Auf der schon traditionellen Route ging es dann über den Roten Berg und die Vorberge runter nach Alfeld zur sonnigen Kaffeepause. Anschließend ging es dann mit einem ungewollten kleinen Schlenker auf der bekannten Strecke zurück, diesmal zum Abschlussgetränk in den Kanuclub. Hier wurden wir mit "Ihr schon wieder?!" begrüßt, der Irrtum war aber schnell geklärt!(kb)
04.07.2017

Lange Runde über Godenau

RadsportclubSprintBierSechs Fahrer sind heute eine weitere Runde mit 100 km über Brüggen und Godenau gefahren. Ein kurzes Stück Bundesstraße ist dort nicht sonderlich attraktiv, dafür waren dann hinterm Külf bis Hannover die Straßen fast leer. In der Abendsonne fand die Runde wie gewohnt einen würdigen Abschluss.(gun)
28.06.2017

Kombitour bei Regenwetter

TrekkingradRegenBierOffenbar hat die Wetterprognose einige Sportsfreunde abgeschreckt, aber nicht alle! Von der 50+ Gruppe war zwar nur 1 Radler am Start, aber die Trekkinggruppe war stärker vertreten, also wurde eine gemeinsame Tour rund um Hannover mit der Option, jederzeit einen kurzen Rückweg zu haben, angegangen. Es ging über Nebenwege fernab der Hauptstraßen leider nicht so weit, da der Wettergott sich nicht an die Vorgabe hielt, denn im Sehnder Raum fielen schon die ersten Tropfen. Somit musste in Lehrte schon die 1. Zwangspause eingelegt werden. Nachdem das Schauer vorübergezogen war, der Himmel aber nicht vielversprechend wirkte, wurde der direkte Rückweg eingeschlagen, der dann nach einer weiteren Zwangspause an der „Gelben Bude“ endete. Supi, dass sich einige trotz der Wetterprognose nicht abschrecken ließen!!(kb)
27.06.2017

Königsetappe mit zubuchbaren Optionen

BergwertungBierDas Regenradar verhieß nichts Gutes für die Region; aus Südwesten zog ein ordentliches Regengebiet an. Nach einer Diskussion am Start über Wetter und Strecke, wurde doch wie geplant „Lauenstein“ mit den Optionen „Mehle+7“ und „Lamarunde“ von vier Fahrern angegangen. Zur Überraschung aller kam der mäßige Wind gar nicht aus Westen, sondern Osten und schien die Regenfront auf Distanz zu halten. “Mehle+7“ war gar kein Thema mehr, aber in Lauenstein haben doch 50 % des Feldes die Option „Lamarunde“ gezogen. Hinter dem Ith hat es ganz leicht geregnet, wobei die Straße nicht mal nass wurde und Richtung Eldagsen / Holzmühle war es dann quasi wieder trocken. Die letzten 25 km bis zum Kanu-Club waren noch mal eine Herausforderung, aber damit war der gemütliche Abschluss nach 103 km mehr als verdient.(gun)
22.06.2017

Südost nach Holle

SeniorensportBergwertungBierDie 50+ - Gruppe befindet sich offenbar im Aufwärtstrend! Seit (fast) Menschengedenken waren nicht mehr so viele Radsportbegeisterte am Start! Nach kurzer Abstimmung wurde dann die SO-Tour Richtung Holle angegangen. Es waren zwar nicht so viele Hm, dafür aber eine anständige Streckenlänge. Letztendlich waren alle (trotz des grenzwertigen Pausen-Cafés) zufrieden. Selbst das in Bischofshol vorab angeforderte Sauerstoffzelt konnte ungenutzt wieder eingepackt werden. Bei so einem Superwetter konnte ja auch nichts schiefgehen!(kb)
21.06.2017

Marienburg – eine Tour nach Maß

TrekkingradBierEtliche Fahrer werden sich auch noch in ferner Zukunft an den denkwürdigen Tag am 31. Mai 2017 erinnern, als es der Trekking-Gruppe in einer wagemutigen Aktion gelang, auf einer frisch geteerten Landstraße (keine Fahrbahnabsperrung!) den legendären Fahrradreifentest zu vollziehen, den Mensch und Material unversehrt überstanden. Nach einer 3-wöchigen schöpferischen Pause sollten neue radfahrerische Herausforderungen – möglichst mit vergleichbar hohem Schwierigkeitsgrad - gesucht werden. Der Weg führte 2 leistungswillige Fahrer bei idealem Wetter zur Marienburg. Der Zwischenstopp in Springe wurde genutzt, um das Kaloriendepot nach radsportlichen Ernährungsregeln aufzufrischen. Auf Aufputschmittel wie z.B. Kaffee wurde bewusst verzichtet. Die sportwissenschaftlich fundierten EGH-Leistungsvorgaben (Entfernung, Geschwindigkeit und Höhenmeter) konnten fast komplett erreicht werden. Einziger Wermutstropfen war der verfehlte Sollwert bei den Höhenmetern. Der wohlverdiente Abschlussdrink fand im Vereinsheim (Gelbe Bude) statt.(carlo)
20.06.2017

Jetzt kommen die langen Touren

RadporttrainingBierBergwertungZur Mittsommerzeit sollten die langen Touren gefahren werden und die Runde nach Wiersen war gleich mal der Einstieg. Eine äußerst abwechslungsreiche Strecke, die mit über 90 km und entsprechendem Höhenprofil auch recht anspruchsvoll ist. Mit einem zusätzlich hoch motivierten aus der 50+ Gruppe waren vier Fahrer auf dem Kurs und haben sich hinterher in der Abendsonne im Kanu-Club noch standesgemäß belohnt.(gun)
16.06.2017

Oldies fahren Klassiker

SeniorensportBierBergwertungDie 50+ - Gruppe startete diesmal bei Traumwetter zur Klassikertour Holzmühle- Nienstedter Pass. Die Gruppe wurde durch einen Fahrer aus der Trekkinggruppe verstärkt, die den Trainingstag nicht nutzte. Nachdem die Strecke fast gemeistert war, wurde zu einer hervorragenden Kaffeepause im Webstuhl eingekehrt. In Döhren wurde noch ein 2. Zwischenstopp zur Besichtigung der Radrennbahn eingelegt, wo der ausgebuffte Hase Norbi den Laien interessante Informationen gab. Der Abschlussdrink wurde dann am Fährhaus eingenommen.(kb)
14.06.2017

Nicht zum Bolzen nach Eberholzen . . .

BierBergwertungWindschattenfahren. . . stattdessen bis zum Deister, Wind wie Kleister! Auf der gewählten kürzeren Strecke über Bad Münder war der Wind bis zur Hälfte zwar nicht katastrophal, aber ziemlich nervig. Nach dem Scheitelpunkt lief es dafür dann aber richtig schön rund. Der anfangs noch stark bedeckte Himmel klarte später auch noch auf, sodass ein Abschlussgetränk im Kanu-Club noch in der Sonne genommen werden konnte.(gun)
31.05.2017

Tour in die Rehburger Berge

SeniorensportBergwertungBierHeute morgen konnte ein "Neuer" in der 50+ - Gruppe begrüßt werden! Wetterbedingt ging es gegen den Wind Richtung Westen über die Rehburger Berge. In Winzlar wurde die wohlverdiente Kaffeepause eingelegt, dann ging es über Steinhude mit Schiebewind zügig zurück, wobei durch Unachtsamkeit der vorderen Hälfte die Gruppe getrennt wurde. Nach kurzem Telefonat fand man sich aber wieder und die restliche Strecke wurde wieder vereint gemeistert. Zum gemeinsamen Abschluss mit der Treckinggruppe traf man sich wieder an der gelben Bude. Unser "Neuer" ist zwar die Streckenlänge noch nicht gewohnt, will aber dabeibleiben!(kb)
24.05.2017

Fuhrberg – ein Trip mit vielen Überraschungen

RadrennsportRadsportclub

TrekkingradPanneBierVoller Tatendrang und bei bester Laune starteten 6 Fahrer zu einer Tour zum Spargelhof Heuer in Fuhrberg. Bei suboptimalem Fahrradwetter (etwas zu kühl), aber umgeben von blühenden Landschaften bot sich dem interessierten Beobachter ein vielfältiges Bild der heimischen Tierwelt: die Fahrbahn kreuzendes Reh, liebeshungrige Hunde, gähnende Pferde, wiederkäuende (f)liegende Kühe. Dank vorzüglicher Streckenführung – diesmal ohne die allseits beliebten Optimierungsvorschläge – wurde das Ziel zügig erreicht. Der absolute Favorit bei der Menüauswahl war schnell ausgemacht: die „Kanzlerplatte“, so auf der Speisekarte präsentiert und besser bekannt als Curry-Wurst mit Pommes. Auch diese Tour gestaltete sich nach dem Motto „Erwarte jederzeit Unerwartetes“. Der Bruch einer Hinterradaufhängung auf den letzten Kilometern war zwar ärgerlich, dennoch bleibt festzuhalten: Material kann ermüden, Trekking-Fahrer hingegen sind stets hellwach. Die insgesamt gelungene Ausfahrt wurde durch die Einkehr – zusammen mit zwei 50+Fahrern - im inoffiziellen Open air-Vereinsheim (Gelbe Bude) abgerundet.(carlo)
24.05.2017

Richtung Norden

Bier Die Seniorensport - Gruppe startete in Minimalbesetzung zusammen mit der Treckinggruppe Trekkingrad Richtung Norden. Da die Anforderungen aber etwas unterschiedlich waren, trennten sich die Gruppen nach wenigen km. Für Seniorensport ging es durch Burgwedel in die Wedemark. Da zur obligatorischen Kaffeepause relativ wenige km gefahren waren, wurde noch der Heidekreis angekratzt. Um auch noch die wenigen möglichen hm mitzunehmen, ging es dann über den Brelinger Berg zurück zum Abschlusstreffen an die "Gelbe Bude". Hier musste noch kurze Zeit auf die Treckinggruppe gewartet werden, da sie mit einem Problem zu kämpfen hatte...(kb)
23.05.2017

Ohne Vize geht’s nach Osten

WindschattenfahrenBierDie günstige Gelegenheit wurde für eine, bei einigen ungeliebte Tour nach Osten raus genutzt. Bis zum Kronsberg schien es beinah eine echte Entspannungsrunde zu werden, aber spätestens in Wassel war auch dem Letzten klar, dass auf dem Kurs scharf gefahren wird. Mit Rückenwind bis Burgdorf ging es quasi im Tiefflug, dann kam der Wind jedoch von vorne und es wurde ein erbitterter Kampf bis zum Fasanenkrug. Das Essen und die Getränke waren damit aber hochverdient.(gun)
21.05.2017

Tagesfahrt zur Pappmühle

RadrennsportBergwertungBierBei bestem Wetter haben 9 Fahrer eine Tour ins Wesertal zur Pappmühle bei Zersen gemacht, die keine Wünsche offen ließ . . . . (gun)
17.05.2017

Mehle und Mehle+7

SprintBierBei bedecktem Himmel, 22 °C und minimalem Wind trafen sieben Fahrer am Start ein. Die erste Frage lautet gleich: „Wo gehen wir denn hinterher hin?“. Nachdem das mit dem Kanu-Club beschlossen war, ging es auch schon los. Die Runde über Mehle bietet ja die Möglichkeit zur Erweiterung zu Mehle+7, was auch vier Fahrer nutzten. Am verabredeten Ort zur Abschlussbesprechung traf man sich dann wieder. Eine gelungene gleichmäßige Tour bei optimalen Bedingungen.(gun)
09.05.2017

Rollieren statt Höhenmeter . . .

. . . deshalb wurde statt dem Bierweg doch die längere Runde über die Holzmühle gefahren. Im Endeffekt waren es aber kaum weniger Höhenmeter und Rollieren ist auch relativ. Und das alles bei der Kälte. Wenn das so weiter geht, dann dürfen wir wohl die erste Radsaison erleben, die ohne Abschlussgetränk über die Bühne geht!?(gun)
02.05.2017

Schlechtwetter

RennsportRegenEigentlich sollte man meinen das jetzt im Mai das Wetter endlich mal besser wird. Das Gegenteil ist der Fall!!(gun)
27.04.2017

Laufradtest am Pass

RadrennsportRennradWieder mal ein Ausweichtraining, weil Dienstag nicht wirklich Wetter war. Leider fuhren nur zwei Fahrer völlig entspannt erneut den Bierweg, bei trockenem und kaltem Wetter, was viel schöner war als Donnerstags zuvor. Ein gerade gewartetes Laufrad wurde am Nienstedter Pass hoher Geschwindigkeit ausgesetzt und hat den Geräuschtest bestanden.(gun)
25.04.2017

Schlechtwetter

TrainingsausfallRegenNur 4 Grad und eine extrem hohe Regenwahrscheinlichkeit, lassen die Motivation schnell gegen den Nullpunkt wandern. So wird das nix!!(gun)
20.04.2017

Endlich der Frühjahrsklassiker

FrühjahrsklassikerRennradNachdem am Dienstag selbst die ganz Harten wegen Kälte die Segel gestrichen haben, trafen sich heute sechs Fahrer zum Ausweichtraining. Sogar der Kronsberg war heute kein Thema und es konnte der früher regelmäßig zum Auftakt gefahrene Frühjahrsklassiker zur, immer noch schneefreien, Marienburg gefahren werden. Bis auf eine Panne in Sarstedt, bei der man sehr schnell wieder durchkühlte, lief es bei dem recht kalten aber klaren Wetter rund. (gun)
19.04.2017

Kombitour mangels Teilnahme

SeniorensportTrekkingradNachdem aufgrund der bekannten Großwetterlage die anfangs so gute Beteiligungsbereitschaft immer mehr abnahm, haben letztendlich nur noch zwei Radler in einer sehr harmonischen 50plus-Trekking-Kombi den Weg zur Marienburg gesucht und siehe da, die Passstraße war schneefrei!!(king)
11.04.2017

Erste Höhenmeter am Bierweg

HöhenmeterDie Wettervorhersage war alles andere als berauschend, aber Nachmittags war dann klar, es wird nicht regnen. Und Kälte ist im April nun mal kein Auskriterium, denn jetzt heißt es: „Dran bleiben!!“ Leider beherzigten das nur zwei Fahrer, die sich bis zum Deister locker einrollen konnten und dann am Bierweg die ersten nennenswerten Höhenmeter unter die Reifen bekamen. Es kostete schon einige Überwindung loszufahren, aber im Nachhinein war man doch wieder froh unterwegs gewesen zu sein.(gun)
06.04.2017

50+ testet die Berge

SeniorensportAuch die Radler von der 50plus-Gruppe haben einen etwas mühsamen Saisonbeginn gewagt. Bei kalten und trüben Wetter wurde in Minimalbesetzung nachgesehen, ob der Gehrdener Berg und der Stemmer Berg noch da sind!(king)
05.04.2017

Gelungener Saisonstart

TrekkingradWegen der Regenprognose in der letzten Woche wurde der Saisonstart der Trekkinggruppe um eine Woche verschoben. Trotz verbesserungswürdiger äußerer Bedingungen (12 Grad, Wind) herrschte bei allen Teilnehmern beste Laune. Zum Einrollen in die Saison wurde der Deister (Waldapotheke) unter die Räder genommen.
Fazit: So kann’s weitergehen.(carlo)
04.04.2017

Spontane Tour über Emmerke

RadrennsportRadsportclub
Eigentlich war es zu kalt für die Jahreszeit!? Nein, weit gefehlt, denn letzte Woche war es nur zu warm und alle waren verwöhnt. Weil der Kronsberg tabu war, wurde ad hoc eine zügige Tour über Ruthe, Emmerke und die Marienburg konstruiert. Aufgrund der kühlen Bedingungen wurde ausnahmsweise auf die Abschlussbesprechung verzichtet.(gun)
28.03.2017

Saisonauftakt bei 21 Grad

Bier Bei strahlend blauen Himmel und herrlichen Sonnenschein haben 6 Fahrer die Rennradsaison eröffnet und konnten aufgrund der warmen Temperaturen nach 64 km sogar noch einen Absacker auf der Dachterrasse des Kanu-Clubs genießen. (fury)
16.01.2017

Offizielles

RadpsortAuf der Jahreshauptversammlung wurde der offizielle Startschuss für die Radsaison 2017 gegeben. In gut zehn Wochen beginnt die aktive Phase. Um die Vorfreude dafür zu erhöhen wurden schon mal alle Termine festgelegt. Die Zusammensetzung vom Vorstand bleibt unverändert.(gun)
01.01.2017

Happy New Year

Hannover
Kraft und Elegance wünscht allen ein gesundes, erfolgreiches und frohes Jahr 2017, sowie viele pannenfreie und trockene Radkilometer!(gun)
26.11.2016

Saisonabschluss

Hannover
SaisonendeBierDas geht sie hin, die wieder ereignisreiche, mit vielen Kilometern und interessanten Eindrücken gespickte Radsaison 2016. Die sehr gut besuchte Weihnachtsfeier im Radieschen bildete dann für die Saison einen würdigen und zünftigen Abschluss. Das Vereinsgeschehen geht damit bis zur Jahreshauptversammlung im Januar in den Winterschlaf.(gun)
05.10.2016

Jetzt ist der Herbst da!

Die 50+Gruppe startete bei steifem Nordostwind und 8 ° C in den Norden nach Berghof. Die Temperatur kletterte dann tagsüber bis auf 12 ° C. Da die Pelzmäntel noch nicht aktiviert waren, fand der gemeinsame Abschluss mit der Trekkinggruppe dann aber im geschlossenen Raum statt.(kb)
04.10.2016

Jahresabschlusstraining

Hannover
Am allerletzten offiziellen Trainingstermin dieses Jahres gab es noch
einmal bestes Wetter mit kräftigem NO-Wind, der einmal mehr zur allseits geliebten Osttour einlud, um dann wenigstens den anschließenden Rückenwind zu genießen! Diesmal gind es jedoch mangels weiterer Teilnehmer direkt vom Kronsberg los und ein Abstecher zum Wehminger Wasserturm offenbarte ein gut verstecktes Kleinod direkt im Wäldchen dahinter: das Hannoversche Straßenbahn-Museum. Der weitere Weg führte durch die Pläne nach Algermissen, dann auf einem zunächst schnurgeraden Radhighway ohne jegliche Abzweigmöglichkeit direkt zum "Borsumer Pass". Von dort weiter auf der Suche nach einer Alternative zu Klein und Groß Förste am kleinen Kirchlein in Asel vorbei wieder Richtung Giesen. Der Abstecher zur Marienburg mußte dann aufgrund des frühen Sonnenuntergangs außen vor bleiben (was nicht wirklich schade war, denn das regionale Tiefbauamt hatte dort wieder einmal auf mittelalterliche und zweiraduntaugliche Weise die Straßen ausgebessert, wie ich tags darauf entdeckte: Rollsplit auf der gesamten Strecke beider Anfahrten). Die sorgsam eingesteckten Knielinge kamen dank der herbstlichen Sonne erst kurz vor Ende der Tour zum Einsatz. Ein schöner Abschluß.(hgb)
28.09.2016

Südrunde

SeniorensportBierWindschattenfahren Bei noch angenehmen Spätsommerwetter aber fiesem Wind wurde der Klassiker über die Holzmühle und dem Nienstedter Pass gefahren. Erstmalig diese Saison gab's dabei Unterstützung von einem Dienstag-Trainings-Fahrer der auch keinesfalls zu kurz gekommen ist. (gau)
27.09.2016

Spätsommertraining

SprintBierZwei Fahrer haben nochmal bei allerfeinstem Spätsommerwetter die Wülfinghausen Tour gekurbelt. Es rollte richtig gut, hoher Spaßfaktor, windschattenspendende Erntemaschinen und dadurch reichlich Gemüse
in der Luft..... Schöne Runde mit zackigem Abschlußgetränk im Kanu-Club, immer wieder gerne! (bf)
21.09.2016

Tour mit Vuelta-Flair

SeniorensportTrekkingradBierDie möglicherweise letzten warmen Sonnenstrahlen in diesem Jahr genießen. Unter diesem Motto startete eine gutgelaunte Trekking-Gruppe – zunächst gemeinsam mit zwei 50plus-Fahrern - eine Runde gen Süden. Als Ziel wurde einer der Favoriten (Holzmühle) angesteuert. Der Abschluss fand in einem spanischen Restaurant im Ahrbergviertel statt. Auch diese Ausfahrt ist als vollkommen gelungen einzustufen.(carlo)
21.09.2016

Runde bei erdiger Herbstluft

Zeitmonument
BergwertungBierKaum vorstellbar dass es letzte Woche noch krache heiß war, ist der Herbst jetzt plötzlich angekommen. Drei Fahrer haben sich bei dieser entspannten, herbstlichen Stimmung zum Training eingefunden und noch mal einige Höhenmeter auf der kurzen Runde über den Bierweg gut gemacht. Jahrelang dran vorbei gefahren, haben wir aber heute endlich mal einen kulturwissenschaftlichen Zwischenstopp an dem Zeitmonument, der Sonnenuhr in Wennigsen, gemacht. Auf die Schnelle haben wir es allerdings nicht geschafft, die Zeit an der recht aufwendigen Uhr abzulesen. Der Abschluss im Kanu-Club lief widererwarten erstaunlich zügig und geordnet ab und zog sich bis in die Dunkelheit, was bei jetzt rapide abnehmender Tageslänge natürlich auch keine Überraschung war.(gun)
14.09.2016

Kombitour über Burgdorf

SeniorensportTrekkingradBierDiemal startete die Trecking- und 50+Gruppe bei hochsommerlicher Temperatur wieder gemeinsam in östlicher Richtung, da ein Radler noch unterwegs eingesammelt wurde, der durch ein Missgeschick nicht pünktlich am Treffpunkt erscheinen konnte. Es ging dann über einen Zickzack-Kurs nach Burgdorf. Hier trennten sich dann die Wege, die 50+Gruppe fuhr dann eine etwas längere Runde. Zum gemeinsamen Abschluss traf man sich dann wieder. Diese Kombination war wieder für alle Beteiligten eine schöne Trainingstour!(kb)
14.09.2016

Stippvisite vom Schaffner

Radsportclub
BierDas Wetter will scheinbar noch mal zeigen, dass es auch anders kann. Mitte September; bei 34 °C und gleichmäßigem Ostwind, wurde die sonst so zackig gefahren Runde über Emmerke, auch bekannt als „Anti-Bananen-Tour“, nach Ansage vom Vize mal locker gefahren. Zu aller Überraschung hat sich als „Special Guest“ der Schaffner eingefunden, der für einige Tage in Hannover weilt. Es gab so viel zu quatschen, dass es auf dem Heimweg schon richtig dunkel war.(gun)
08.09.2016

50plus fährt Runde zur Paschenburg

SeniorensportBergwertungBierDie 50+Gruppe startete zwar wieder nur in Minimalbesetzung, aber bei hochsommerlichem Wetter Richtung Auetal, Schaumburg, auf den Kamm zur Getränkepause in die Paschenburg, dann zurück über den Nienstädter Pass und Gehrdener Berg. Es war sicherlich die schönste und anspruchsvollste Trainingsrunde in dieser Saison!(kb)
07.09.2016

Kleine Besetzung, großer Spaß

TrekkingradBierDie Trekking-Gruppe hatte sich diesmal auf eine Tour gen Norden (Sprockhof) festgelegt.

Bei idealem Spätsommerwetter (sonnig, windstill) wurde in zügiger Fahrt „Hemme Milch“ angesteuert, was zeigt, welche hohe Variabilität in der Trekking-Gruppe bei der Auswahl der gastronomischen Lokale besteht.
Die Abschlussrunde einer „militärisch“ durchgetakteten Route fand im Klassiker statt: Gelbe Bude.

Fazit: Sportliche Ansprüche, entspannte Atmosphäre und Geselligkeit fügten sich zu einem harmonischen Ganzen.
(carlo)
06.09.2016

VizeWunschRunde nach NNO!!!

SprintBierWenn sich der Vize schon mal freiwillig eine gleichmäßige, lockere Runde nach Nordosten wünscht, dann muss man sofort zuschlagen, und so ward es auch getan. Bei absolutem super Herbst- bzw. Spätsommerwetter wurde die Runde über Burgdorf wunschgemäß locker und gleichmäßig durchgezogen. Und wie es sich für diese Tour gehört, hat der Abschluss im „Bratkartoffeltempel“ am Fasanenkrug in Isernhagen stattgefunden. Leider waren diesmal nur drei Fahrer am Start, was die Sache aber auf keinen Fall geschmälert hat.(gun)
01.09.2016

Holle die Zweite

SeniorensportBergwertungBierDie 50+Gruppe war endlich wieder in gewohnter Stärke vertreten. Da beide Gruppen entgegengesetzte Richtung fahren wollten, war ein gemeinsamer Start hinfällig. Es ging bei super Wetter zum 2. Mal in dieser Saison in den Südosten bis Holle, dann im bekannten nordöstlichen Bogen zurück. Auch wenn nicht alle das volle Programm wegen gerade überwundener Erkrankung gefahren sind, war es doch eine gelungene Tour!(kb)
31.08.2016

Dörfertour über Elze

Radrennsport
SprintBierDie wie immer für den Spätsommer gut geeignete Runde über Elze konnte von acht Fahrern bei optimalen Bedingungen genossen werden. Die merklich kürzer werdende Tageslänge lässt nach hinten raus auch nicht mehr viel zu. Schade und das, wo das Wetter es noch mal richtig gut mit uns meint.(gun)
25.08.2016

Wieder Oldiekombitraining

SeniorensportTrekkingradBergwertungBierDa die Resonanz der letzten Tour positiv war, starteten die Trekking- und 50+Gruppe wieder gemeinsam Richtung Westen. In Bad Nenndorf trennten sich dann die Wege. Die Trekkinggruppe fuhr in die Mooshütte, die 50+Gruppe fuhr (schon fast traditionell) wieder in Minimalbesetzung weiter über die Rehburger Berge. Zum gemeinsamen Abschluss traf man sich dann wieder. Das Schönste zum Schluss: Norbi ist wieder dabei und verstärkt hoffentlich bald wieder die 50+Gruppe!?(kb)
23.08.2016

„Holzmühle“ neue Rekordroute

SprintBierDie „Holzmühle“ wurde seit 2002 schon 27 Mal gefahren und hat damit endgültig den Klassiker „Marienburg“ als meist gefahrene Tour abgelöst. Auch heute wieder, bei Spätsommererwachen und mäßigem Wind, konnte die mittellange Strecke zügig gefahren werden, um noch eine angemessene Zeit für die Abschlussdiskussion herauszuholen.(gun)
17.08.2016

Kombitour von Trekking und 50plus

SeniorensportTrekkingradBierDiesmal starteten die Trekking- und 50+Gruppe zusammen Richtung Osten ins Fuhsetal. In Uetze trennte man sich dann. Die Trekkinggruppe trat den Rückweg Richtung Hannnover an, die 50+Gruppe fuhr wieder in Minimal-Besetzung weiter ins Allertal. Zum gemeinsamen Abschluss traf man sich dann noch vor Tourende auf der sonnigen Terrasse am Altwarmbüchener See. Schöne Kombitour, gute Alternative!(kb)
17.08.2016

Luxuriöse Windverhältnisse . . .

RadrennsportRadsportclub
SprintBier. . . und die Runde über Schloss Brüggen, waren die Gründe für ein rasantes Training. Schon vor Harkenbleck gab es eine erste Telefonstörung, die die Gruppe teilte. Durch eine Unaufmerksamkeit bei der Weiterfahrt des Feldes und eine blinde Hatz der zurückgebliebenen Fahrer gab es eine wilde Aufholjagd, die keiner gewinnen konnte, weil beide glaubten, die andere Gruppe sei vor ihnen. Nach einem kurzen Anruf, auf der Marienburg konnte, die Sache geklärt werden und ab Nordstemmen fuhr das Feld wieder zusammen. Ein Neuling musste nach ca. 60 km dem Tempo Tribut zollen und hat sich aus der Gruppe verabschiedet, denn die anfänglich hohe Geschwindigkeit versetzte die Fahrer regelrecht in einen Rausch, der bis Hannover anhielt, obwohl noch die ein oder andere Telefonunterbrechung den Tross zum Stoppen brachte. Eine verrückte Runde, aber damit auch kein sehr guter Tag für Einsteiger.(gun)
13.08.2016

Drei-Länder-Marathon

Radmarathon
RadmarathonBergwertungWindschattenfahrenBierImmerhin drei Fahrer haben sich beim Marathon 213 km von Alfeld über den Solling-Vogler nach Hameln bei tollem Wetter aber fast immer nervigem Westwind gequält. Letztendlich war es wie immer: Wenn man's geschafft hat, war 's dann gar nicht mehr so schlimm. Und die Hin- und Rückfahrt mit der Bahn war auch mal eine gute Idee. (gau)
09.08.2016

Doppelpass in Maximalbesetzung

BergwertungSaisonendeIn diesem Sommer, der eigentlich ein Winter ist, haben wir an den Hängen des Deisters ordentlich gefroren. Zu allem Überfluss wurde dieser auch gleich zweimal überfahren. Beim verdienten Abschluss im Kanu-Club kam der Wirt und fragte: „Was darf es denn sein Jungs?“, „Eine schöne Gerstensaftschorle.“ „Tell me, what is a fucking Gerstensaftschorle??????“. Der welterfahrene Amerikagrieche hat heute richtig was dazu gelernt!(gun)
02.08.2016

Training in Minimalbesetzung

SprintBierNach einem verregneten Tag haben 2 Athleten in den Abendstunden doch noch trocken eine Trainingsrunde über Mehle abgespult und am Maschsee noch einen dritten Fahrer in Zivil auf einem Schnullirad aufgegabelt und spontan in die Tränke entführt. (fury)
26.07.2016

Tourenänderung wegen „Nacht von Hannover“

SprintBierAufgrund des sportlichen Großevents „Die Nacht von Hannover“ hat es einige Fahrer in die Innenstadt getrieben, andere wollten unbedingt trainieren, aber auch das Event nicht verpassen. So wurde der angedachte Hunderter über Godenau verlegt und eine kürzere knackige Runde im Südosten gedreht. Aus der 50plus Gruppe hat sich der letzte im Sommerloch verbliebene Fahrer auch noch dazu gesellt und die zügige Fahrt ordentlich mitgehalten. Hinterher war jeder auf seine Kosten gekommen.(gun)
24.07.2016

Alternative: Harz!!

Radpsort
HannoverBergwertungBierBierKurzfristig haben zwei Fahrer bei insgesamt recht guten Bedingungen, mit 350 km und über 3000 Höhenmetern, eine schöne Wochenendtour in den Harz gemacht, bei der einige doch sehr geschichtsträchtige Strecken des Vereins abgefahren wurden.(gun)
24.07.2016

Wochenende in Karlsruhe

Wochenendtour
HannoverBergwertungBier Beim Vereinswochenende in Karlsruhe vom 21.07. -24.07.2016 wurden entgegen widerwärtigster Wetterprognosen alle 3 Etappen bei sonnigen, tropischen Klimabedingungen ohne auch nur einen Hauch von Regen und ohne eine einzige Panne gefahren.(fury)
19.07.2016

Im Schatten des Turms

Bergwertung
BergwertungBierSchönstes Wetter und die Tour zum Süntelturm lockten acht Fahrer an den Start. Von der Option die Auffahrt zum Turm nicht ganz zu fahren, machte auch ein Viertel der Teilnehmer Gebrauch. Aufgrund der Wärme wurde sogar in Springe noch mal ein Zwischenstopp zur Getränkeaufnahme eingelegt. Insgesamt eine beherzte Runde, die wie gewohnt in der grell leuchtenden Abendsonne beim Kanu-Club ihren Ausklang fand.(gun)
13.07.2016

Alfeld mit und ohne Schauer

SeniorensportBergwertungDie 50+ - Gruppe fuhr in Minimalbesetzung Richtung Alfeld mit der Option, bei ungünstiger Wetterentwicklung die Tour zu verkürzen. So kam das erste Schauer auch schon kurz hinter Giften, sodass nach Giften zurückgefahren wurde und das nächste Haltestellenhäuschen aufgesucht wurde. Nach kurzer Zeit ging es bei Sonnenschein weiter. Bis Sibbesse gab es größtenteils nasse Straßen, die kleinen, lokalen Schauer wurden aber nicht mehr direkt getroffen, somit wurde das volle Programm abgespult. Da auf der Hintour überwiegend gegen den Wind angekämpft wurde, war mit einer etwas entspannten Rücktour zu rechnen, aber leider etwas verfehlte Annahme, denn der Wind hatte mitgedreht. Trotz der windigen Umstände war es wieder eine schöne Tour, der Kanu-Club wurde trocken erreicht. Auf dem Heimweg kurz hinter dem Maschsee gab es dann aber noch das 2. Schauer, aber dass zählt ja nicht mehr...(kb)
12.07.2016

Wieder mal „Bolzen“ in Eberholzen

Radsportclub
BergwertungSprintBierEndlich war in diesem Jahr erstmals die allseits beliebte Runde über Eberholzen dran. Der Wind war zwar ziemlich garstig, konnte aber nicht verhindern, dass trotzdem recht zügig gefahren wurde. Eberholzen ist und bleibt eben eine Runde mit hohem Spaßfaktor.(gun)
09.07.2016

Wellnessrunde

WellnessrundeBierDie diesjährige Wellnesstour führte über 54 km und 280 Höhenmeter durch das Calenberger Land. Leider haben sich nur 5 Teilnehmer eingefunden, um dieses vom Präsidenten geplante Event mitzuradeln.(gun)
05.07.2016

Runde über die Holzmühle geht immer!

WindschattenfahrenBierDie angesetzte Tour über Eberholzen wurde aufgrund weniger Teilnehmer und extremen Windbedingungen auf die Holzmühlenrunde eingedampft. Und das war auch gut so! Es war ein elendiger Kampf bis Brüninghausen, aber ab Altenhagen ging es dann auch ohne Tieffluglizenz im Jettempo wieder nach Hannover zurück.(gun)
28.06.2016

2x Marienburg

Bier Trotz allerbester Trainingsbedingungen sind nur zwei einsame Radler zügig die allseits bekannte Runde zur Marienburg gefahren, erweitert um einen Schlenker Richtung Süden. Die sonst gewohnten Teilnehmer sind allesamt aufgrund kleinerer und größerer Dramen entschuldigt.(gau)
22.06.2016

Süntelrunde

SeniorensportBergwertungBierDie 50-Plus-Gruppe startete bei sommerlichem Wetter zur Süntelrunde. Es ging erstmal Richtung Holzmühle, dann weiter am Süntelsüdrand entlang. In Pötzen wurde dann der Abzweig verpasst, sodass noch eine Schleife über Texas eingelegt wurde. Zur wohlverdienten Pause wurde in die Pappmühle eingekehrt. Leider gab es hier keinen Kuchen, also wurde daraus eine Brotzeit. Nach dem Süntel-Anstieg ging es dann flott zum Nienstädter Pass. Nachdem der Großteil der Strecke gemeistert war, gab es dann in Gehrden eine Zwangspause, da der Puls eines Fahrers verrückt spielte. Er wollte sich auch nicht beruhigen, sodass eine Großraum-Taxe gerufen wurde und derjenige nach Haus chauffiert wurde. Nachdem die restl. Gruppe zum Abschluss-Getränk das Fährhaus erreicht hatte, gab es die gute Nachricht, dass Faher+Puls wieder auf Normalwert sind und alles gut ist. Damit fand die schöne Tour ein gutes Ende!(kb)
21.06.2016

Königsetappe zur Sonnenwende

BergwertungBierEin Glück, dass zur besten Trainingszeit bei der Fußball EM ein Spiel mit deutscher Beteiligung lief, denn damit waren die Straßen leer wie sonst höchstens an Heiligabend. Sogar sechs Fahrer fanden sich zum Training ein, um am längsten Tag, die längste Trainingsrunde vom Verein, über den Ith bei Lauenstein zu fahren. Ein kräftezehrender, nerviger Wind machte auf den ersten 40 km zu schaffen, schlief dann jedoch ein. Die Möglichkeit ab Lauenstein auf die 10 km verkürzte „Lamarunde“ auszuweichen, nahm ein Drittel der Fahrer dankend an. Wieder nach Zusammenschluss des Feldes bei der Holzmühle wurden dann zügig die letzten 30 km bis Hannover pedaliert, um wie gewohnt im Kanu-Club den Tag mit Bratwurst und Kaltgetränken ausklingen zu lassen.(gun)
14.06.2016

Zweiter Anlauf nach Wiersen

RadrennenRadsportclub
BergwertungBierNachdem letzte Woche die Runde über Wiersen wetterbedingt verlegt wurde, ging es heute in der Hoffnung trocken durchzukommen im zweiten Anlauf auf den geplanten Kurs. Trotzdem haben wir schon bei Latwehren genau den EINEN Regenschauer von 15 Minuten erwischt, dass einem die Lust richtig vergehen konnte. Die regennassen Straßen bis Bad Nenndorf waren noch etwas ungemütlich, danach wurde es aber trocken und es war noch eine richtig nette Runde. Am Kanu-Club gab es dann erneut ein Schauer, was jedoch keinen mehr wirklich beeindrucken konnte.(gun)
08.06.2016

Durchs Fuhsetal

SeniorensportBierDie 50-Plus-Gruppe fuhr diesmal bei schönem Wetter, allerdings frischem Wind, die landschaftlich sehr schöne Strecke durchs Fuhsetal. Nach kurzer Beratung wurde das Allertal weggelassen und es ging (fast) direkt nach Eicklingen zur Kaffeepause. Die Rücktour in die Innenstadt wurde dann auf ungewohntem Weg über Isernhagen-Süd gefahren. Eine gute Alternative zur bekannte Route! Das Abschlussgetränk wurde dann am Lister Turm eingenommen. (kb)
07.06.2016

Regenfront zerschellt am Deister

Rennsport
BierAls sich am Start die neun Fahrer das Regenradar ansahen, wackelte die Motivation schlagartig. Eine Regenfront, die von Westen auf Hannover anflog, versprach zu 100% nass zu werden. Acht Fahrer haben es dann doch versucht sich durchzumogeln. Auf der Marienburg wurde das Regenradar erneut bemüht und daraufhin die Strecke nach Nordosten über Giesen und Algermissen angepasst. Als man dann, wohl oder übel, wieder in westliche Richtung eindrehen musste, sah es am Himmel schon gar nicht mehr so schlimm aus. Und als wir dann in Hannover ankamen, ohne einen Tropfen abbekommen zu haben, mischte sich Verwunderung mit Glücksgefühlen. Den Titel "Schlecht Wedder Pedder" gibt der mitgefahrene Besitzer jedenfalls nach dieser Nummer dankend an den "Schlecht Wetter Architekten" zurück.(gun)
31.05.2016

Allwettertour

Radsporttraining
BergwertungSturzRegenBierSchönstes Vorsommerwetter lockte sechs Fahrer auf die Runde nach Bad Münder, und dass obwohl ein vorhergesagtes Gewitter schon in Anmarsch war. Die Runde wurde gleichmäßig gefahren und bis auf einen spektakulären Sturz aus dem Stand in Völksen, der ohne Folgen blieb, konnte das Wetter noch bis auf den Pass genossen werden. Unten in Egestorf wurde dann das Drama am Himmel im Osten sichtbar. Sofort ging es zügig Richtung Hannover, und mehrere Anläufe in einer Restauration unterschlupf zu finden schlugen irgendwie fehl. Schließlich sind wir gerade noch rechtzeitig beim TUS Wettbergen im Restaurant am Sportpark gestrandet und haben uns dort während heftiger Regenfälle die Situation schön getrunken. Es wurde derweil so spät und dunkel, dass einige von dort mit Öffis nach Haus gefahren sind. Trotz allem, ein gelungener Trainingstag.(gun)
26.05.2016

Übern Deister

Bergwertung
BergwertungBierAm heutigen Donnerstag haben sich drei Fahrer auf den Weg über den Pass gemacht. Für einen gab es nur eine Vorgabe: Schnitt unter 40 - haben wir geschafft. Für einen anderen sollte es nur das kleine Dreieck (Nienstedt - Messenkamp - Eimbeckhausen) hinterm Pass werden, aber er fuhr leider am Abzweig vorbei und so wurde es dann doch fast das große Dreieck (Nienstedt - Hülsede - Bakede) mit Abkürzung über Beber. Anschließend Einkehr in der Kückenmühle und danach gemütlich nach Hause. (hgb)
25.05.2016

Geänderte Öffnungszeiten

SeniorensportBergwertungBierDie Trainingsrunde ging diesmal über den Ith und Holzmühle. Nach einer Zwangspause wegen einem Platten oberhalb von Salzhemmendorf ging es weiter zur angedachten Pause in die Holzmühle. Da die Öffnungszeiten sich geändert haben, ging es gleich wieder auf den Sattel und leider ohne Pause weiter. Vor den Toren Hannovers wurde dann kurzer Hand im Webstuhl Pause und Abschluss zusammengelegt, also gab es nach dem Kaffee noch ein Kaltgetränk. Somit wurde am Maschsee nur noch ein kurzer Datenstopp vorgenommen.(kb)
22.05.2016

Tagesfahrt zum Waldgarten Everode


RadsportBergwertungBier8 Fahrer haben bei sehr schönem Sommerwetter ein ehemaliges Vereinsmitglied auf seinem Hof, den Waldgarten Everode besucht. Dort gab es eine Kräuterführung und eine Grilleinlage. Auf dem Rückweg wurde noch ein Kaffee und Kuchenstopp in der Cafe-Scheune in Mittelrode eingestreut, um schließlich den Tag nach 140 km und 1000 Höhenmetern am Maschsee bei leckeren Hopfenkaltschalen abzurunden.(fury)
18.05.2016

Oldies fahren Tour über Auetal

SeniorensportBergwertungBierDiesmal wurde die Tour bei mäßigem Südwest-Wind nach Auetal bis Rehren gewählt, um dann die schöne Abfahrt nach Pohle zu genießen. Anschließend ging es dann zügig über den Nienstädter Pass und mit Sprinteinlage über den Gehrdener Berg ins bekannte Gehrdener Café. Die restliche Strecke wurde dann locker genommen mit Abschluss am Fährhaus. Passte alles, war wieder Supi!(kb)
17.05.2016

Im Duo zur Holzmühle

Bei trockenem und recht kühlen Frühlingswetter haben sich zwei Fahrer zur Runde über die Holzmühle aufgemacht. Die Option bei zu starkem Wind ab Eldagsen nach Springe abzukürzen wurde nicht gezogen, weil der Wind im Gegensatz zu den letzten Wochen erträglich war. Trotzdem hatte man auf der Strecke gefühlt mehr Gegenwind als erhofft und das hat einiges an Körnern gekostet.(gun)
11.05.2016

Abtrünnige bei 50-Plus

SeniorensportWindschattenfahrenBierDa ein starker Ostwind wehte, hat sich die 50plus-Gruppe in südöstlicher Richtung auf den Weg nach Holle gemacht, um auf der 2. Hälfte den Rückenwind zu genießen. Nach der Kaffeepause ging es dann auch dank des Windes etwas zügiger zurück. Da die Gruppe 2 "Abtrünnige" zu verzeichnen hatte, konnten nur 4 Radler diese schöne Tour genießen! In Bischofshol wurde dann der gebührende Abschlusstrunk genossen.(kb)
10.05.2016

3:2 für eine Invalidentour

WindschattenfahrenBierAufgrund einiger Differenzen über den Ablauf vom Training wurde eine Invalidentour zur Marienburg über Giften komponiert, aber selbst die Tour war bei dem Ostwind nicht einfach zu fahren. Für zwei Fahrer war dabei sogar noch eine Sonderlocke nach Emmerke drin. Zum Abschluss auf der windgeschützten Terrasse im Kanu-Club ist die komplette Mannschaft dann jedoch wieder zusammen eingerollt.(gun)
04.05.2016

Ungewohnter Wind aus Norden

SeniorensportDie 50+ Gruppe ist bei kühlem aber trockenem Wetter den Klassiker Holzmühle - Nienstädter Pass gefahren. Bedingt durch den Wind aus ungewohnter nördlicher Richtung konnte die Runde locker gefahren werden. Nach einer wohlverdienten Pause in Gehrden wurde der Rest zügig gefahren, diesmal ohne gebührenden Abschluss, soll aber nicht noch mal vorkommen!(kb)
03.05.2016

Der Winter hält sich hartnäckig

RegenUnd wieder ein vermurkster Dienstag; was hoffentlich in 2016 nicht die Regel wird!?(gun)
26.04.2016

Der Winter ist zurück

RegenEnde April: 5 °C, Hagelschauer mit Gewitter und ätzender Wind, haben selbst die robustesten Sportler vor dem Training zurückschrecken lassen. Wer auf dem Sofa geblieben ist, hat wieder mal alles richtig gemacht.(gun)
20.04.2016

Zur Fischbratbude nach Hagenburg

SeniorensportTrekkingradDie Oldies und die Trekkinggruppe hatten sich als gemeinsames Ziel und Treffpunkt, mit unterschiedlichen Strecken und Geschwindigkeiten, die Fischhalle in Hagenburg ausgeguckt. Zum Abschluss an der Gelben Bude in Hannover hat man sich dann aber leider verpasst.(gun)
19.04.2016

Bierweg bei trockenem Wetter, aber mit viel Wind und saukalt!!!


WindschattenfahrenWindschattenfahrenBergwertungZum Glück gesellten sich bei heftigem Gegenwind bis an den Deisterrand mitunter bis zu vier Gastfahrer zur Gruppe, sodass das es einigermaßen erträglich wurde die Strecke zu fahren. Bis zum Bierweg, an dem es mehr schlecht als recht lief, waren auch schon alle wieder verschwunden. Die Abfahrt vom Nienstedter Pass und die Rückfahrt nach Hannover liefen dann zwar wie gewohnt zackig, aber bei der Kälte war es trotzdem kein Vergnügen.(gun)
13.04.2016

50plus in voller Besetzung

BierSeniorensportDie 50plus Gruppe ist in kompletter Besetzung Richtung Mehle gestartet. Zurück ging es über die Marienburg. Der kleine Hügel wurde locker genommen und es ging zügig zurück zum Abschluss auf die (fast) sonnige Terrasse des Ruderclubs. Fast alle waren noch winterlich gekleidet, es ging aber auch schon in kurzer Hose!(kb)
13.04.2016

Vorne locker, hinten scharf


Bei bewölktem Himmel und insgesamt recht guten Bedingungen kam unser schon fast obligatorischer Frühjahrsklassiker über Mehle aufs Programm. Gegen den Wind nach Westen raus konnte noch locker gefahren werden. Nach dem Scheitelpunkt, mit Wind von hinten und bei hochgehaltenem Tempo rollte das Feld auf der Sprintstrecke nach Hannover sogar noch der Sonne entgegen.(gun)
05.04.2016

Verregnete Osttour

RegenWindschattenfahrenEinige Fahrer wollten sich mal nicht von den häufigen Fehlprognosen des Regenradars täuschen lassen, hatten aber leider das Pech, dass es diesmal recht behielt. In Algermissen kam dann die endgültige Husche, die uns zu einem Zwischenstopp bei einem Supermarkt zwang. Die Rückfahrt erfolgte dann komplett mechanisch und emotionslos im Dauerregen. Aber wenn man nach zwei Kilometern erst mal richtig durch ist, dann ist so oder so alles sch. . . . egal.(gun)
30.03.2016

Überall Aktivität

SeniorensportEs geht wieder los, jetzt auch bei den etwas älteren Fahrern. Die Teilnahme lässt noch zu wünschen übrig, der Rest ist noch auf Sizilien, Mallorca oder bei Aspria, aber es wird schon noch werden.(king)
29.03.2016

Saisonauftakt nach Art der Frühjahrsklassiker

WindschattenfahrenBurgrunde mit viel Sonne, Wind und Wasser von unten. Das gestartete Duo hat passenderweise noch einen Ruderer auf dem Rennrad aufgegabelt und den Gegenwind brüderlich geteilt. Alles im grünen Bereich, fürs Abschlussgetränk war es dann aber doch zu feucht.(bf)
15.01.2016

Jahreshauptversammlung

RadpsortAuf der Jahreshauptversammlung, die von gut der Hälfte der Mitglieder besucht war, wurde überraschungsfrei der Vorstand bestätigt und die Termine für die neue Saison 2016 festgelegt. Damit stehen wieder alle Zeichen auf grün, es muss nur noch Wetter werden. Aber bis Ende März, zum offiziellen Start der Trainingsgruppen, ist es ja noch ein wenig hin.(gun)
01.01.2016

Happy New Year

Hannover
Kraft und Elegance wünscht allen ein gesundes und frohes Jahr 2016, diesmal mit dem weisen Ratschlag: "Immer schön munter bleiben"!(gun)
28.11.2015

Weihnachstfeier

SaisonendeBierDie gut besuchte Weihnachtsfeier im Sciue Sciue war ein schöner und für einige, ein unerwartet langer Abend. Damit ist die Saison für dieses Jahr offiziell abgelaufen und wir wünschen allen ein frohes Fest, geruhsame Tage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.(gun)
25.10.2015

Kombiabschlussevent


RadsportSturz Mit 15 Fahrern am Start war diese letzte Ausfahrt nach Steinhude sicher ein Highlight der zu Ende gehenden Saison. Dummerweise waren einige Feldwege auf der Tour noch mit feinem Schlamm bedeckt, sodass nach der Fahrt erst mal mit dem Spachtel der Dreck abgekratzt werden musste.(gau/sp)
07.10.2015

Vizesolo beim Abschlusstraining am Dienstag

SprintBierWas war da los, kein Schwein kommt um nach 55km bei top Wetter, milder Luft und trockener Straße unter die Ferkellampe zu kriechen? Na ja, so endet dann die Dienstagssaison mit nem zackigen Solo und zwei Harry aufm Sofa.(bf)
03.10.2015

Oldies retten die Vereinsehre beim Zeitfahren

Mannschaftszeitfahren
SeniorensportSprintBierDa sich keine erste Vereinsmannschaft für das Angaria-Mannschaftszeitfahren finden wollte, sind die Oldies in die Bresche gesprungen, haben die Vereinsfarben würdig vertreten und eine für den Altersdurchschnitt von fast 65 Jahren blitzsaubere Leistung hingelegt.(gun)
30.09.2015

Zeitfahrtraining

SeniorensportBierDas Oldie-Training stand diesmal voll im Zeichen des Angaria-Zeitfahrens. Treffen war in Langenhagen, um dann auf direktem Weg zum Startpunkt in Brelingen zu fahren. Da es für einige die erste Teilnahme an einem Zeitfahren ist, wurde erstmal eine lockere Runde gefahren. Dabei wurden unter fachkundiger Anleitung von Norbi die Feinheiten abgestimmt. Anschließend wurden drei Runden gefahren und die Grenzen ausgetestet. Leider fand die Generalprobe nur zu dritt statt, da der vierte Fahrer im wohlverdienten Urlaub weilte. Samstag geht es dann hoch motiviert an den Start!(kb)
29.09.2015

Es herrscht wieder Normaldruck!

Hannover
SprintBierDas mit der „Die Luft ist raus“ war wohl doch irgendwie ein echtes Thema. Die Nörgelfraktion wollte scheinbar reinen Tisch machen, was heißt: Stecke, Richtung, Länge, Höhe egal, Hauptsache Abschlussbier und „Dicke Beine“. Es ging auch gleich forsch zur Sache und leicht übermotiviert wurde die Gruppe schon im ersten Drittel der Strecke zerlegt. Nach hinten raus hat man sich dann aber gefunden und es passte wieder alles. Zum guten Schluss waren wir dann noch auf Safari und wollten eigentlich ein Zebra (Suaheli: Pundamalia) erlegen, es wurde dann aber sogar ein Elefant (Suaheli: Tembo). Danach war der normale Luftdruck endgültig wieder hergestellt.(gun)
15.09.2015

Ist die Luft doch noch drin!?!?

WindschattenfahrenBierBei uns, Speiche, Bergfloh und mir, ging gestern noch alles! Da kam die Luft aus allen Richtungen: von vorne, von der Seite und - zum Glück - nach dem Wendepunkt auch von hinten, und trieb uns dann nach der Kraftanstrengung der ersten Hälfte geschwind dem wohlverdienten Bier auf dem Lindener Berg entgegen.(hgb)
09.09.2015

Fuhse-Allertal zum zweiten Mal

SeniorensportBierDa der gewohnte Wind diesmal aus Osten blies, ging es zum 2. Mal in den Nordosten durch das Fuhse- und Allertal mit kleinen Varianten bis Nordburg. Traditionell wurde wieder in Eicklingen die obligatorische Kaffeepause in der Sonne eingelegt. Anschließend ging es dann locker über größtenteils Wirtschaftswegen zurück, wobei wiederholt eine andere Gruppe überholt wurde, offenbar sind sie immer kürzere Varianten gefahren. Da die Einflugschneise im Nordosten lag, wurde der Abschlusstrunk diesmal am Lister Turm eingenommen. Hier wurde angeregt, ob die Oldiegruppe nicht eine Mannschaft für das Rennen der Ruderer um den Brelinger Berg aufstellen könnte. Interesse war vorhanden, mal schauen, ob angeht!?(kb)
08.09.2015

Leidenschaftslose Runde über den Bierweg

BierNicht übern Kronsberg, auf keinen Fall nach Osten raus, nicht nach links, rechts ist auch irgendwie nix und da lang sowieso schon gar nicht. So kam eine völlig unspektakuläre Runde über den Bierweg zustande, bei der vermutlich mehr drin gewesen wäre. Zu dieser Jahreszeit macht aufgrund der Helligkeit und der Kälte selbst der Abschlusstrunk keinen richtigen Spaß mehr. Es scheint, die Luft ist raus!?(gun)
03.09.2015

Marathon mit Rentnern über die Weser - und zurück

Marathon
RadmarathonBierDer im August ausgefallen Marathon wurde heute von vier Fahrern nachgeholt. Auf der Stecke nach Verden wurden für den Verein viele neue Strecken, im bisher stark vernachlässigten Nordwesten und Norden von Hannover, erstmals gefahren und für gut befunden. Eine ordentliche Runde auf der sich die letzten Kilometer zogen wie Gummi.(gun)
02.09.2015

Rentnermarathon an die Weser

SeniorensportBergwertungBierKein Regen, nicht zu warm, Wind wie üblich aus Südwest, beste Voraussetzungen für einen Rentnermarathon zur Weser, o.k. es waren zwar keine 200 km, aber dafür haben die über 1.000 Höhenmeter einige Kilometer wettgemacht. Der Reihe nach: es ging über die Holzmühle und den Lauensteiner zur Weserbrücke in Daspe und dann auf touristischen Wegen über den - diesmal sehr ruhigen - Weserradweg zum Fährhaus Grohnde, in Erwartung einer längeren Pause direkt an der Weser. Doch das Fährhaus Gohnde war wegen Umbau geschlossen!!! Irgendwie haben wir dieses Jahr kein Glück mit der heimischen Gastronomie. So mussten ohne größere Stärkungen die steilen Anstiege nach Völkershausen, Voremberg und Behrensen bewältigt werden, bis dann in der Fußgängerzone von Springe doch noch der wohlverdiente Kuchen eingenommen werden konnte.(king)
02.09.2015

Ersatztraining

RennradBierBergfloh und ich sind mal wieder alleine zum Ersatztraining gestartet, und wieder am Mittwoch statt erst am Donnerstag. Diesmal war nur Mehle plus 8, aber mit 8, im Programm. Am Ende gab's noch Speis und Trank im Bergpfloh-Eck am Bergphloh-Platz.(hgb)
01.09.2015

Schlechtwetter

Radsportwetter
Regen2015, Hannover, Dienstag, 17:00 Uhr. Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte.
Ersatztraining dafür aber am Mittwoch 02.09.2015 17:00 Uhr. Es soll gut werden!(gun)
26.08.2015

Tagesfahrt der Trekkinggruppe mit Sollingüberquerung

Trekkinggruppe
TrekkingradBergwertungBierDie Trekkinggruppe wagte sich an eine Sollingüberquerung heran. Durch An- und Abfahrt mit der Bahn konnte man in aller Ruhe die Anstiege und Höhen im schönen Waldgebiet genießen. Ein ausführlicher Report dazu findet sich unter Berichte.(gun)
26.08.2015

Bei steifer Brise nach Rohrsen

SeniorensportBergwertungWindschattenfahrenBierDas Oldie-Training war wieder eine Supi-Tour. Bei sommerlicher Temperatur und der gewohnten steifen SW-Brise ging es über die Holzmühle weiter mit einer Schleife über Rohrsen - Hasperde wieder auf den gewohnten Trail. Die Rücktour über den Nienstädter Pass konnte dann wieder locker mit Schiebewind gefahren werden. Der wohlverdiente Abschlußtrunk wurde dann wieder auf der Seeterrasse eingenommen.(kb)
25.08.2015

Adrenalinjunkies machen „entspanntes“ Rennen im Osten

SprintWindschattenfahrenBierDer geschulte Beobachter vom Regenradar hat heute gleich gesehen, dass das Training durchaus trocken vonstattengehen könnte, und so kam es dann auch. Es wurde eine Tour nach Osten raus vorgegeben, die entspannt gefahren werden sollte. Schon mit dem ersten Rückenwind war das Thema allerdings erledigt. Mit oder ohne Rückenwind, von Entspannung war überhaupt keine Spur. Das Ganze hatte wieder leichten Renncharakter. Doch trotz allem Gebolze ist der Schnitt nicht mal wirklich hochgegangen. Die Adrenalinjunkies sind jedenfalls schon in Harkenbleck voll auf ihre Kosten gekommen, als in der Ortseinfahrt ein Auto wagehalsig den Tross überholte und man den Fahrer am Liebsten gleich aus dem Wagen geholt hätte. Der obligatorische Abgesang wurde diesmal schon in Bischofshol gemacht, wo sich die Gemüter dann schnell wieder beruhigten.
(gun)
20.08.2015

Ersatztraining

RennradBierHeute sind der Bergfloh und ich zu einer kurzen und flachen Fitnesstour aufgebrochen, die am Dienstag mangels Trockenheit ausfallen mußte. Bergfloh wollte sich die Beine lockern für den anstehenden Event am Sonntag (Vattenfall Cyclassics) und ich wollte mich nach 10 Tagen Enthaltsamkeit mal wieder an die rotierende Bewegung gewöhnen. Ein abschließendes Getränk im Kanu-Club gabe es natürlich auch.(hgb)
19.08.2015

Tourabbruch nach Speichenriss

SeniorensportBierGutes Wetter, prächtige Stimmung, eine lange Tour (bis Hameln) war geplant und wurde zügig begonnen, aber auf der Abfahrt von der Holzmühle war es dann vorbei, ein Speichenriss am Hightech-Laufrad und die Tour musste umgeplant bzw. deutlich verkürzt werden.(king)
18.08.2015

Schlechtwetter

Regenradar
RegenUnd wieder ein echter Grottentag. Einziger Vorteil war, dass bei einem Blick ins Regenradar gleich morgens schon klar war, dass es die nächsten 10 Stunden mit Sicherheit regnen wird. Also kein ewiges „Fahren oder nicht Fahren“.(gun)
12.08.2015

Kreuz und quer durchs Calenberger Land

SeniorensportBergwertungBierMittwoch 10.00 Uhr am Maschsee: „Wo wollen wir heute mal hinfahren? Wir können ja mal in den Norden fahren.“, zwei Kilometer später: „Norden ist langweilig, wir fahren lieber zum Deister!!“.
Und so wurde auf Wunsch eines einzelnen, statistikverliebten Fahrers eine etwas unkonventionelle Tour durchs Calenberger Land gestartet, auf der Suche nach Höhenmetern. Benther Berg, Gehrdener Berg (2-mal), Stemmer Berg und statt Nienstedter mal wieder der Anstieg zum Postturm oberhalb von Barsinghausen. Die Straße dorthin bekommt zwar immer mehr MTB-Charakter, lässt sich aber auch mit dem Rennrad noch leidlich fahren und ist immer noch ein Erlebnis. Anschließend wurden noch kleinste Wege in Richtung Bennigsen gesucht, um wenigstens über 100 km zu kommen, was aber letztendlich dann doch nicht ganz gelang.(king)
11.08.2015

Verkürzte Lamarunde über Osterwald

SprintBergwertungBierNach zwei wetterbedingten Ausfällen wurde uns mal wieder ein optimaler Trainingstag zuteil, der sich obwohl es zunächst nicht so aussah, doch nach hinten raus noch richtig gemausert hat. Punktgenau wie vor einem Jahr gab es wieder eine VizeWunschEtappe (Das muss irgendwie an der Jahreszeit liegen!?). Um dort oben mal die Aussicht zu testen ging es diesmal über Osterwald. Ja, kann man machen, weil es eine schöne Strecke ist, und nein, weil der Abschnitt zwischen Osterwald und Voldagsen den Schnitt heftig nach unten reißt und für Hightechrenner nicht gerade gut geeignet ist. In Hannover haben wir dann kurz vorm Ziel noch einen Drückeberger aufgegriffen und mit in den Biergarten geschleppt, wo die doch stark verdunstete Flüssigkeit wieder aufgefüllt wurde.(gun)
06.08.2015

Höhenmeter satt bei der 50plus-Guppe

SeniorensportBergwertungBierSo ungerecht kann das Radlerleben sein: Dienstag nachmittag um 17 Uhr Gewitter und Regen; Mittwoch morgen um 10 Uhr allerschönstes Wetter, blauer Himmel, nicht zu warm und kaum Wind, also Zeit für eine Tour, die schon länger geplant war, durchs Auetal zur Schaumburg. Zuerst auf schnellstem Weg nach Bad Nenndorf und dann über Apelern und Kathrinhagen nach Borstel und Deckbergen. Hier wartete dann der für einige Fahrer noch unbekannte steile Anstieg zur Schaumburg und als Zugabe weiter zur Paschenburg. Auf der Terrasse mit herrlichem Blick übers Wesertal sollte eigentlich die verdiente Kuchenschlacht stattfinden, aber: Kuchen erst ab 14.30 Uhr (getreu dem Max-Goldt-Spruch: „Auf der Terrasse gibts nur Kännchen!“) . Einigermaßen erholt ging es dann über Gut Südhagen, Messenkamp und Nienstedter Pass zurück nach Hannover, wo der fast schon traditionelle Abschluss an der Seeterrasse stattfand, diesmal allerdings im Trubel der schon strömenden Gäste des Maschseefests. Fazit: Solche Touren können noch mehrere in diesem Jahr kommen, hoffentlich dann auch mal für die Dienstagsradler!(king)
04.08.2015

Schlechtwetter

RegenJahrelang hätte man Leuten, die in Hannover grillen wollen, raten können: Tut es am Dienstag! Das war geradezu ein Garant für schönes Wetter. Dieses Jahr aber meint es das Wetter mit dem Dienstag in Hannover gar nicht gut, sodass das Training auch heute wieder mal den Bach runter ging. Nix für Schönwetterfahrer!!(gun)
03.08.2015

Extrarunde

SeniorensportBergwertungBier2 Radler absolvierten ein Sondertraining und zwar wurde eine ungewohnte Runde über Holzmühle - Bierweg gefahren. Vielleicht sollte der Bierweg auch ins „normale“ Trainingsprogramm aufgenommen werden!(kb)
31.07.2015

Der härteste Wettertest bisher!

SeniorensportWindschattenfahrenBergwertungBierDiesmal ging es nicht nur bei normalem Wind, sondern bei leichtem Sturm und ungewöhnlich kühler Temperatur Richtung Rehburger Berge. Nachdem nach mühevollem Kampf die Kammstrecke fast geschafft war, erwischte uns der 1. Wolkenbruch, dem auch die großen Buchen nicht gewachsen waren. Dann ging es auf die nasse Abfahrt weiter über Rehburg nach Steinhude zur Kaffeepause. Vor der Weiterfahrt stellte sich die Frage, vor dem nächsten herannahenden Guss zu starten, oder ihn im Trockenen abzuwarten. Kaum war die Entscheidung zur Pausenverlängerung gefallen, ging es auch schon los. Anschließend wurde die Reststrecke mit Schiebesturm, sogar mit einigen Sonnenstrahlen, locker genommen. Obwohl es etwas frisch war, gab es noch einen gemeinsamen Abschluss mit dem harten Kern der Trekkinggruppe. Es war wetterbedingt die bisher härteste Tour in dieser Saison!(kb)
28.07.2015

Schlechtwetter

RegenDas Wetter war nicht berauschend, aber wenn man sich einen Ruck gegeben hätte, dann wäre Training möglich gewesen. Bei dem Wind haben sich die Schönwetterfahrer das Schauspiel lieber aus sicherer Entfernung durch die Gardinen angeschaut, was nicht die schlechteste Idee war.(gun)
22.07.2015

Oldies machen Ritt nach Auetal

SeniorensportBergwertungBierDie Oldies sind bei angenehmer Temperatur und gewohntem, aber nicht ganz so starkem Wind Richtung Auetal gefahren. Nachdem der Anstieg zur Rodenberger Mühle bewältigt war, ging es weiter über Reinsdorf Richtung Rehren. Kurz vor Rehren wurde über eine längere Variante oder Rückfahrt gesprochen, wobei der direkte Rückweg die Mehrheit fand. Also ging es zurück über die schöne Abfahrt nach Pohle, wobei die persönlichen Grenzen ausgetestet wurden. Der Deister wurde dann wieder mit Schiebewind locker genommen. Langsam schafften es auch noch einige Sonnenstrahlen durch die Wolkendecke und es gab einen wohlverdienten Abschluss auf der Seeterrasse. Wieder eine gelungene Tour, alle waren zufrieden, was will man mehr?!(kb)
21.07.2015

Die erste Külfumrundung, oder „n flotter Hunderter“

SprintBierDie richtige Tour zum optimalen Zeitpunkt mit der passenden Truppe! Es standen heute einige Touren zur Auswahl, aber nach genauer Analyse haben wir uns dann wieder für die Runde über Godenau entschieden, die schon vor zwei Wochen auf dem Programm stand und wetterbedingt abgeändert wurde. Durch den Streckenverlauf quasi in Nord-Süd-Richtung konnte der heftige Westwind ein bisschen entschärft werden. Ab Godenau hatten wir den Eindruck, dass bis Hannover überhaupt kein Autoverkehr mehr stattfand. Das lag zum einen an den ruhigen Nebenstrecken, aber natürlich auch an der Tageszeit. Aufgrund des warmen sommerlichen Wetters musste in Eldagsen noch mal ein kurzer Boxenstopp eingelegt werden, um Flüssigkeit nachzutanken. Wie erwartet ließ dann auch wunschgemäß der Wind zum Abend hin nach, sodass auf dem letzten Drittel der Runde der Schnitt weiterhin gefestigt werden konnte. Bei der verdienten Belohnung im Kanu-Club legten sich einige sogar darauf fest, dass dies die bisher schönste Tour von allen in diesem Jahr gewesen ist.(gun)
18.07.2015

Wellnessrunde mutiert zum heimlichen Vereinsrennen

WellnessrundeBierInsgesamt nur vier Fahrer ließen sich vom Präsidenten mit seinem E-Bike antreiben. Trotzdem hatte die Wellnessrunde wieder alles zu bieten, was man von ihr auch erwartet.(gun)
15.07.2015

Dienstagersatztraining zu zweit

BergwertungBierHolzmühle, Bad Münder, Eimbeckhausen, Wennigsen, Weetzen.
Super Bedingungen, kein Wind, Regen erst nach dem Abschlussbier im Kanu-Club, als die Beine schon hoch gelagert waren.
Hoffe nächsten Dienstag klappt's dann wieder in großer Belegschaft!(bf)
15.07.2015

Oldies fahren Langstrecke

PanneBierDie Oldies sind bei ungewohnt schönem Wetter durch die norddeutsche Tiefebene geradelt. Es waren zwar nur wenige Höhenmeter, dafür aber in dieser Saison die bisher längste Strecke zu bewältigen!(kb)
08.07.2015

Das Wetter ist wieder wie gewohnt

SeniorensportBergwertungBierEndlich war das Wetter wieder wie gewohnt, starker SW-Wind und kühle Temperatur. Also wurde gegen den Wind Richtung Holzmühle gestartet, allerdings wurde Eldagsen etwas anders angefahren, und zwar über Lüdersen-Steinkrug. Dann ging es wie gewohnt Richtung Nienst. Pass. Ab Egestorf war es dann doch ein angenehmes Gefühl, endlich Schiebe-Wind zu haben, sodass die Steigungen locker genommen wurden. Es ging dann im rasanten Tempo bis Gehrden zur Zwischenrast. Anschließend ging es zügig zurück und zum Abschluss auf der Seeterrasse gab es auch noch Sonnenschein, was will man mehr? War wieder eine schöne Tour, alles dabei...(kb)
07.07.2015

Wüstensöhne und Gewitterfronten . . . .

. . . . passen einfach nicht zusammen!!
SprintBierDer Scheich hat von Anfang an gemäkelt: Lasst uns doch nach Osten fahren, da kommt was auf uns zu. Aber erst an der Marienburg als das Desaster am Himmel klar zu erkennen und unausweichlich war, fand sein Jammern und Flehen Gehör. Ab da wurde dann die Route nach Osten verlegt und der Scheich zog die Fahrer mit 42km/h vor der Gewitterfront her. Bis Giesen sind wir quasi trocken geblieben und haben uns dann genau im richtigen Moment bei einem Griechen verschanzt, der während des Regens guten Umsatz mit uns gemacht hat. Danach ging es im Renntempo wie beim Mannschaftszeitfahren über Müllingen zurück. Als mit dem Kronsberg die letzte Hürde überwunden war, fielen auch bei der Geschwindigkeit alle Hemmungen und in Hannover sind wir dann mit ca. 50 km/h in den Sonnenuntergang gejagt. Die anversierte 98er-Strecke wurde zwar mit nur 67 km gefahren, hat aber mit dem ganzen Drum und Dran trotzdem richtig Spaß gemacht.(gun)
01.07.2015

Oldietraining bei Traumwetter

SeniorensportBergwertungBierBei Traumwetter ging die Tour Richtung Alfeld mit der Option, in Sibbesse noch mal über das volle Programm oder Verkürzung über Eberholzen nachzudenken. Ein leichtes Problem stellte sich schon frühzeitig ein, da einem Radler eine Unterzuckerung drohte, da seine Regenerationsphase etwas zu kurz geraten war und er die nötige Reserve noch nicht wieder auffüllen konnte. Nach einem kurzen technischen Halt vor einem Supermarkt konnte das Problem behoben und die erste Bergetappe in Angriff genommen werden. Nach Überquerung des Roten Berges waren sich alle einig, das volle Programm. Also ging es locker über die Vorberge nach Alfeld mit traditioneller Pause im bekannten Café. Die Rücktour verlief dann problemlos über das Mehler Forsthaus mit gebührendem Abschluss am Fährhaus. Hier empfanden wir den Ostwind das erste Mal in dieser Saison als angenehm!(kb)
30.06.2015

Königsrunde über Lauenstein

Radpsort
SprintBergwertungPanneBierBeste Jahreszeit, bestes Wetter und bester Wind waren für die lange Strecke über Lauenstein wie gemacht. Wenn nicht heute, wann dann sollte so eine Runde gefahren werden? Nur die erste Panne in diesem Jahr, ein glatter Durchschläger, hat das Ganze ein wenig aus dem Tritt gebracht. Zum Glück stand genau an der Stelle eine Bank, sodass sich die Unbeteiligten während der Reparatur auch noch sonnen konnten.(gun)
28.06.2015

Wochenende in Karlsruhe

Wochenendtour
HannoverBergwertungBierBei dem schon lange geplanten Radwochenende in der „Außenstelle Kraft und Elegance Karlsruhe“, wurden sehr schöne Touren ins Kraichgau, das Elsass und in den Schwarzwald, ruhig und ohne Pannen gefahren. Bis auf einen verloren gegangenen Tacho sind alle unbeschadet wieder in Hannover angekommen.(gun)
23.06.2015

Wettertaktische Meisterleistung

Der Bergfloh und ich ließen uns gestern nicht davon abhalten, dass alle Wetterprognosen doch genau das zum Ziel hatten, und starteten nach aktualisierter Prognose mit leichter Verzögerung zur Dienstagsrunde.
Mit einer taktischen Glanzleistung haben wir dann dem Wetter ein Schnippchen geschlagen. Geschickte Umfahrung, Kehrtwendung und Ausprobieren neuer Teilstrecken hatten ein beeindruckendes Panorama über Deister und später auch Marienburg aus sicherer Entfernung zum Lohn. Und tatsächlich haben wir nur einen Hauch von Tropfen von dem mitbekommen, was kurz vor unserer Rückkehr auch noch auf Hannover niedergegangen sein muss.(hgb)
17.06.2015

Große Süntelrunde

SeniorensportBergwertungBierZumindest mittwochs scheint der Wettergott ein Einsehen zu haben! Die Oldies haben bei angenehmer Temperatur und Sonnenschein die Süntel-Runde in Angriff genommen. Es ging über Holzmühle bis zur Pappmühle. Auf der sonnigen Terrasse kam dann die Idee auf, sich länger die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen und für den Rückweg einen Shuttle-Service zu engagieren. Letztendlich ging es wie gewohnt auf dem ­Radel weiter. War sicherlich auch die schönere Variante, denn es ging zügig (jetzt mit Schiebewind) über den Nienstädter Pass zurück mit Abschluss auf der Seeterrasse. War wieder eine Supi-Tour!(kb)
16.06.2015

Rodenberg - Wiersen

Rennrad
BergwertungBierTrotz Wind, Kälte und einiger gewollter oder ungewollter Abweichungen von der Standardstrecke, ist eine völlig unaufgeregte Tour über die Rodenberger Mühle, Wiersen und den Nienstedter Pass gefahren worden. Einige haben sich bei der für Juni eisigen Kälte hinterher sogar noch einen ebenso kalten „Absacker“ gegönnt!(gun)
16.06.2015

Dienstagstraining in Karlsruhe aufgenommen

BierAscan (Domschatten) und ich (Frecke) waren beide mit K & E Trikots im Nordschwarzwald unterwegs, 65 Km mit anschließendem HWH (Hefeweizen hell), also ganz im Stil von K & E. Wir hoffen, dass sich das verstetigt und der Verein auch geografisch expandiert.(pf)
10.06.2015

Südosttour bis Holle

SeniorensportBergwertungBierEndlich nur leichter Wind und das aus entgegengesetzter Richtung. Also ging es bei angenehmer Temperatur Richtung Südost bis Holle, in einer nördlichen Schleife zurück mit sonnigem Abschluss in Bischofshol. Kurz vor Sommeranfang ist uns der Wettergott wohlgesonnen. Geht doch!! Oder besser gesagt, das wird auch Zeit!(kb)
09.06.2015

Bolzen in Eberholzen??

Training
SprintBergwertungBierNein!! Aber bei der Aussicht auf Eberholzen sind endlich mal alle aus ihren Löcher gekommen und mit zehn Fahrern ist für dieses Jahr eine rekordverdächtige Meute unterwegs gewesen. Allerdings wurde bis zur Marienburg eher mit einer, aus medizinischer Sicht empfohlenen, Reisegeschwindigkeit gefahren, bevor es dann zum Schluss noch mal richtig zügig abging. Selbst zwei Vollsperrungen auf der Bademeister Gedächtnisschleife in Emmerke und unterhalb der Marienburg konnten das allseits beliebte Event „Bolzen in Eberholzen“ in keinster Weise trüben.(gun)
09.06.2015

Sie leben noch!!

TrekkingradBierDie bereits verschollen geglaubten Jungs von der Trekkinggruppe sind immer noch aktiv. Es wurden heute Werte von vier Touren nachgemeldet. Damit ist die Sportgesundheit im Verein noch voll auf Kurs!!(gun)
03.06.2015

Die Holzmühle war verschlossen!

SeniorensportWindschattenfahrenBergwertungBierDie Oldies sind bei traditionellem starken Westwind in kleiner Besetzung über den Ith bis Bisperode gefahren. Auf dem Rückweg sollte in der Holzmühle die wohlverdiente Kaffeepause stattfinden. Leider standen wir dort vor verschlossener Pforte, sodass wir bis zur Kückenmühle durchhalten mussten. Auf der Seeterrasse wurde dann der Abschluss-Longdrink eingenommen.(kb)
02.06.2015

Kurze Süntel-Deister-Runde

WindschattenfahrenBergwertungBierWie nicht anders zu erwarten war auch heute wieder heftiger Wind, dafür waren die Temperaturen ganz okay. Nachdem die Prognose von acht Stunden Sonne versprach, wurde die kurze Süntel-Deister-Runde bei komplett bedecktem, teils bedrohlichem Himmel gefahren, aber es bleibt trocken. Immer noch kein Juniwetter, aber dieses Jahr muss man scheinbar, was das Wetter angeht, bescheiden bleiben. (gun)
27.05.2015

Gibt es Verstärkung??

SeniorensportWindschattenfahrenBergwertungBierTrotz sibirischer Kälte und chronischem starken Wind aus westlicher Richtung (und das am letzten Mai-Mittwoch) haben sich 4 Männer und ein Gast eingefunden und sind erst mal wieder gegen den Wind Richtung Bad Nenndorf zur Rodenberger Mühle gestartet. Zurück über den Nienstedter Pass war dann schon Erholung. Da die laufende Saison inzwischen alle abgehärtet hat, gab es auch noch ein Abschlussgetränk auf der Seeterrasse. Der Gast hat sich positiv geäußert, wir hoffen, dass er unsere Gruppe auf Dauer verstärkt!(kb)
26.05.2015

Sommer, wo bist Du nur?

Bei erneut eher abtörnenden kälteren Wetterbedingungen haben sich erwartungsgemäß auch nur 3 Fahrer zum Dienstagstraining eingefunden: Zwei Vertreter der HeizSociety und ein Jünger des etwas relaxteren Fahrstils. Gemeinsam sind sie dann in den finster dreinblickenden, wolkenverhangenen Deister gefahren und den Bierweg hinauf geprescht. Bei diesen Temperaturen, wen wundert’s, hat niemand nach getaner Arbeit auch nur im Entferntesten an einen gemütlichen Absacker gedacht, geschweige denn in den Mund genommen. (fury)
20.05.2015

In Minimalbesetzung ums Steinhuder Meer

SeniorensportBierNachdem die ohnehin in diesem Jahr dürftige Teilnahme durch Infektionen etc. weiter reduziert worden ist, machten sich nur zwei Fahrer auf den Weg zu einer Umrundung des Steinhuder Meeres, einschließlich einiger Anstiege in den Rehburger Bergen.(king)
19.05.2015

Und die Bombe tickt

BierWindschattenfahrenDie Fahrer aus der Südstadt wollten heute möglichst bis 20:00 Uhr wieder zu Haus sein, um sich noch vor der Bombenentschärfung in Ihren Wohnungen zu verschanzen. Bei dem Wind war es allerdings gar nicht so einfach, gegen eine tickende Zeitbombe anzufahren. Es hat dann auch nur bis zum Maschsee gereicht. Wenn das mit dem Wind so weiter geht, dann sehen wir hier bestimmt bald alle so schräg aus wie die Ostfriesen.(gun)
13.05.2015

Holzmühle ab jetzt ohne Bäntorf

SeniorensportWindschattenfahrenBergwertungBierDie Oldies sind den Klassiker Holzmühle - Nienstedter Pass gefahren. Leider wird der Stich über Bäntorf mit dem kurzen, dafür aber heftigen Anstieg in Zukunft wohl wegfallen, denn oben erwartete uns eine Überraschung, anstatt der gewohnten Asphaltstrecke ging es über Schotter weiter bis zur Hauptstraße. Trotz des wieder starken Westwindes (der scheinbar chronisch wird) ging es dann ohne weitere Überraschungen zügig über die Hügel zum sonnigen Abschluss auf die Seeterrasse.(kb)
12.05.2015

Beine hart und Birne weich

Training
WindschattenfahrenWindschattenfahrenBierWie schon oft in diesem Jahr war der Wind wieder extrem. Aufgrund dessen und dem anstehenden Fußballspiel (Todesstoß des FCB), sollte uns eine Route über Mehle reichen. Nur auf wenigen Abschnitten bescherte der Rückenwind kurze Momente des Glücks. Auf dem Stück von Schulenburg nach Hannover war der Wind so stark, dass wir das Gefühl hatten, erneut die Steigung zur Marienburg zu fahren. Nur länger und mit weniger Kurven! Das macht zwar die Beine hart, aber die Birne auch irgendwie weich. Ein Tag, an dem jemand schon mal auf die Idee kommen kann, das Rad vor Wut einfach in den Graben zu schmeißen.(gun)
07.05.2015

Starker Gegenwind

SeniorensportWindschattenfahrenBergwertungBierDie Oldies sind trotz starkem Gegenwind die angedachte Tour über Lindhorst - Reinsen - Wiersen - Nienstedter Pass gefahren, obwohl zwischendurch schon über eine Variante nachgedacht wurde. Letztendlich haben alle die Tour problemlos gemeistert und es gab einen sonnigen Abschluss im Biergarten am Maschsee-Nordufer.(kb)
05.05.2015

Training unter suboptimalen Bedingungen

WindschattenfahrenBierRegen Dem Regenradar trotzend sind 3 Fahrer dennoch gestartet und wurden vom Regengott schon nach nur 10 km in Koldingen abgestraft. Zum Glück wurde rechtzeitig auf einem Bauernhof eine offene Garage gesichtet und geentert. Zwei waren genervt, „Der Dritte“ fand das alles halb so schlimm. Nach ca. 20 Minuten wurde das Training dann für alle doch etwas überraschend auf schon wieder fast trockenen Straßen fortgesetzt und nach insgesamt 59 km unter teils bedrohlichen teils sonnigen Himmel aber immer von brutalen Windböen genervt die Belohnung im Kanu-Club, jetzt in herrlicher Abendsonne und gefühlter Windstille, entgegengenommen. (fury)
04.05.2015

Nachtrag

TourdeEnergieGöttingen
RegenSprintTour de Energie Göttingen 2015
Nachdem die Sonne erst nichts Gutes erwarten ließ, bequemte sie sich dann kurz nach dem Start doch für eine gute Stunde an die Öffentlichkeit und ließ die warmen Klamotten etwas zu warm erscheinen. Später dann waren die warmen Klamotten auch nicht mehr warm, sondern nur noch klitschnass, wobei das meiste Wasser nicht von oben kam, sondern bereits auf der Straße lag und von den Mitreisenden hochgewirbelt wurde. Aber alles in allem ein erfolgreicher Tag für K&E!(hgb)
29.04.2015

Eberholzen die 1. in 2015

SeniorensportWindschattenfahrenBergwertungBierDie Oldies sind bei Sonnenschein, aber sehr kühlem Wind eine schöne Runde über den roten Berg bei Eberholzen geradelt. In Gronau wurde die traditionelle Kaffeepause eingelegt. Dann ging es über Eime- (endlich mit Schiebewind) Mehle-Eldagsen zurück.(kb)
28.04.2015

Trekking zum Waldkater / Trainingsausfall

TrekkingradBierEine ruhige Trekkingtour zum Waldkater mit Abschluss in Bischofshol konnte über den Tag noch bei schönstem Wetter gefahren werden. Es war so entspannt, dass man sgar die GPS-Aufzeichnung der Route vergaß.

RegenAnders war es nachmittags für die Rennsportler, denn pünktlich zum Trainingsstart zog leider ein Regengebiet durch. Aber zum Glück gibt es ja das Regenradar, mit dessen Hilfe, bei rechtzeitiger Betrachtung, eine gute Argumentation für die Teilnahme am Training (oder eben nicht!) gefunden werden kann.(gun)
21.04.2015

Alles neu macht der Mai

TrekkingradBierNur dieses Jahr schon im April. Die Trekkinggruppe, mit neuem Termin, erfreut sich bei ihrer zweiten Tour nach Gehrden sofort solcher Beliebtheit, dass sie gleich Zuwachs von neuen bzw. eingesessenen Mitgliedern erhalten hat.(gun)
21.04.2015

West-Süd-Ost

Frühlingsgefühle
WindschattenfahrenBierDas Wetter machte optisch einen sehr schönen Eindruck, doch der Wind war heftig und kalt. Aufgrund dessen wurde eine voll improvisierte „kreuz und quer Tour“ nach Westen raus über den Süden nach Osten gelenkt. Dabei hatten Seitenaussteiger zu jeder Zeit Gelegenheit für Fußball-, Musikevents oder was auch immer abzudrehen. Als nach der Tour selbst die „Ferkellampen“ in Bischofshol keine Motivation zu einem Abschlussgetränk gaben, haben sich heimlich doch noch zwei nicht klein zu kriegende Experten am Maschsee einen Absacker gegönnt und damit schon fast die Zusatzqualifikation „Gletscherkrone“ verdient.(gun)
16.04.2015

Oldies fahren Klassiker

SeniorensportWindschattenfahrenBierSo wie es 2014 aufgehört hat, haben die älteren Fahrer auch 2015 wieder begonnen, mit dem Klassiker über die Holzmühle und zurück über den Steinkrug, mit verdienter Einkehr in der Kückenmühle und Abschlussgetränk am Maschsee. Bei fast schon hochsommerlichen Temperaturen, allerdings auch fiesem Südwestwind haben sich vier Radler auf den Weg gemacht. Die Teilnahme ist also noch ausbaufähig, aber die Saison fängt ja auch gerade erst an.(king)
14.04.2015

Auf zum Nienstedter Paß

BierBeim 2. Training sind heute gleich mal die ambitionierten Fahrer zum Zuge gekommen und bei optimalem Wetter zügig zum Nienstedter Paß geradelt. Zum Glück war dann noch genug Zeit für ein Erfrischungsgetränk beim Kanu-Club.(gau)
13.04.2015

Trekkinggruppe / Terminverlegung

TrekkingradWindschattenfahrenBierHeute sind drei Fahrer eine kleine Aufwärmrunde in Hannover bei kühlen Temperaturen und starkem Wind entlang der Leine und durch die Eilenriede (ca. 40km) gefahren. Bei einer abschließenden, "flüssigen Abkühlung" haben wir beschlossen, dass die Runde (AB SOFORT) besser Mittwoch, 10 Uhr stattfinden soll. Ich hoffe auf eine stärkere Beteiligung, wenn das Wetter dann auch einmal freundlicher ist.(DE)
08.04.2015

Auch die . . . . . .

Seniorensport. . . . . . Oldies haben mit drei Fahrern den verspäteten Saisonstart geschafft. Es ging bei recht kühler Temperatur und mäßigem NW-Wind bis Berghof und über den Brelinger Hügel zurück.(kb)
07.04.2015

Verspäteter Saisonstart

Bei stetigen Westwind und nur 8 Grad haben 5 Fahrer den Saisonstart gewagt und sind traditionell zur Marienburg gefahren. Die Hinfahrt war allerdings entgegen der Tradition eher von taktischen Spielereien geprägt. Der Scheich und Speiche wollten den Bergfloh, HGB und Siggi abhängen ("schon mal vorausfahren"), sind dann aber geschickterweise einen kleinen Umweg gefahren und doch nicht die ersten auf der Burg gewesen. Die Rückfahrt fand dann doch eher den Vereinsstatuten entsprechend brav und im Einklang statt.(fury)
31.03.2015

Fehlstart in die neue Radsaison

Hannover
RegenWind, Regen, Kälte. Wie das Regenradar über Hannover zeigt, hatte die Wettervorhersage absolut recht. Schlechtes Wetter können sie einfach am besten!! Selbst hoch motivierte Sportler blieben da lieber zu Hause.(gun)
15.01.2015

Neue Sparte: Trekkinggruppe

TrekkingradRadpsortDie neue Trekkinggruppe wendet sich an alle Vereinsmitglieder, deren Angehörigen und natürlich auch an interessierte Neumitglieder! Im Sinne unserer Wellnesstour soll auf überwiegend guten, asphaltierten Wirtschaftswegen gefahren werden. - Die Benutzung eines Rennrades ist also auch ohne Weiteres möglich.

Treffpunkt ist in der Regel am Maschsee, Eingang zum Strandbad jeden Mittwoch um 10:00 Uhr bei angemessenem Wetter. Die Trekkingtouren sollen hauptsächlich im Großraum Hannover stattfinden und zu Saisonbeginn ca. 40 - 60 km betragen. In den Sommermonaten finden dann auch längere Ausflüge statt, wobei dann vereinzelt für eine Teilstrecke öffentliche Verkehrsmittel (mit Großraumtarif oder Niedersachsenticket) benutzt werden.

Die Trekkinggruppe ist für alle Radfahrer gedacht, bei denen nicht der sportliche, sondern der gesundheitliche Aspekt im Vordergrund steht. Ferner bietet diese Gruppe die Möglichkeit zum Wiedereinstieg in den Radsport und soll auch für Genuss-Radler den erwünschten Trainingsumfang bieten.

Weiterhin soll natürlich die Geselligkeit nicht zu kurz kommen: Im Allgemeinen wird nach der Tour noch ein Abschluss am Maschsee/Bischhofshol, oder auch, je nach Himmelsrichtung der Trainingsrunde, in Linden oder Herrenhausen, stattfinden.(DE)
09.01.2015

Offizielles

RadpsortMit der Jahreshauptversammlung fängt es immer an! Auch die neue Saison 2015 wurde von zwei Dritteln der Mitglieder mit der Festlegung der Termine eingeleitet.

Als Neuerung wird dieses Jahr ab Ende März eine Trekkingradgruppe gegründet. Mehr dazu demnächst.

An der Zusammensetzung vom Vorstand hat sich nichts geändert.(gun)
01.01.2015

Happy New Year

Hannover
Kraft und Elegance wünscht allen ein gesundes und frohes Jahr 2015 und viele pannenfreie Radkilometer!!(gun)
15.10.2014

Kürzer aber trocken

SeniorensportBergwertungDie geplante Trainingstour der Oldies sollte über Holzmühle-Nienst. Pass führen. Nachdem der Kleine Deister umfahren war, zeigte sich der Deister jedoch tief in Regenwolken verhangen, sodass der direkte Rückweg mit obligatorischer Kaffeepause in Springe gefahren wurde. Etwas verkürzt, aber dafür trocken zurück gekommen!(kb)
09.10.2014

Abschied vom Deister

SeniorensportDer harte Kern der Oldies hat sich in gebührender Form für diese Saison vom Deister verabschiedet und ist noch mal über den Nienstedter Pass nach Lauenau geradelt. Bei der Rückfahrt zogen ab Bad Nenndorf die ersten grauen Regenwolken auf, sodass auf jegliche Pausen und einen abschließenden Besuch der Gelben Bude verzichtet werden musste.(king)
07.10.2014

Es war das letzte Training!!!

RegenAufgrund des stundenlangen Regens hat sich heute kein Fahrer mehr an den Start gewagt. Damit ist die Saison für das Dienstagtraining in diesem Jahr vorbei. Jetzt wird nur noch sporadisch auf Zuruf trainiert, oder der Sonntag genutzt. Die Oldies dagegen können, solange das Wetter mitmacht, noch fleißig weiter fahren.(gun)
30.09.2014

Schon das letzte Training???

Radsportverein
SprintBierDie Stare sammeln sich, der Zuckerrübenhof liegt randvoll mit Rüben und die Sonne wirft mystisches Licht in die Landschaft, womit wir endgültig im Herbst angekommen sind. Wenn jetzt noch alles so laufen soll wie immer, dann muss die Steckenlänge gekürzt und der Schnitt hochgehalten werden, damit man sich auch noch rechtzeitig unter den „Ferkellampen“ im Biergarten von Bischofshol einkuscheln kann, um den gewohnt würdigen Abschluss zu finden. Und genau so wurde es bei optimalem Herbstwetter von den vier anwesenden Fahrern auch gemacht.(gun)
27.09.2014

Angaria Zeitfahren

Mannschaftszeitfahren
SprintSprintBierDas Mannschaftszeitfahren der Angaria Ruderer war auch in diesem Jahr wieder eine tolle Aktion. Wie schon im Vorjahr war von Kraft und Elegance Radsport leider erneut nur ein 4er-Team am Start.(gun)
24.09.2014

Oldietraining im Auetal

SeniorensportBierDie Lokomotive 50plus rollt und rollt, egal ob die Sonne scheint oder nicht. Diesmal über 111 km und 840 hm via Barsinghausen ins Auetal bis nach Rehren und übern Deister zurück zum geselligen Abschluß in der Kückenmühle kurz vor den Toren Hannovers.(fury)
23.09.2014

Herbstliche Tour

Fast das ganze Jahr von Pannen verschont gab es dann doch kurz von Ende der Saison noch einen gerissenen Schaltzug.(gau)
21.09.2014

Tagestour (fast) ins Wasser gefallen

RegenRadsport Die Stimmung der 8 erschienenen Fahrer war getrübt, man konnte sich nicht so richtig entscheiden, ob nun in den sicheren Regen gefahren werden soll oder nicht. Nachdem doch alle mehr oder weniger lustlos gestartet sind begann der erste Regen in Pattensen. Nur noch 3 einsame Radler haben dann dem Regen getrotzt und noch eine nasse Runde über Eldagsen und die Marienburg gedreht.(gau)
17.09.2014

Oldies fahren mal wieder 119 km

SeniorensportBierDie Oldies, diesmal unterstützt durch einen MöchteGernSofortRenter, der allerdings wahrscheinlich doch noch 11 Jahre Berufsleben vor sich hat, haben eine schöne Runde mit Ziel Holle bei schönstem Wetter genossen. Der Wind hatte allerdings auf der Hinfahrt etwas genervt wurde aber auf der Rückfahrt dafür genossen. Unterwegs gab’s eine Kaffeepause inklusive Gebäck und am Ende der Tour interessante Gespräche bei leckeren Getränken im Biergarten Bischofshol.(fury)
16.09.2014

Spätsommer-Tour

Bei noch einmal herrlichem Wetter ging es über eine neu vom Vize komponierte Route zur Marienburg dann weiter zum Wisentgehege Springe und wieder zurück Richtung Heimat. Ein Abschlussgetränk war bei einsetzender Dunkelheit allerdings nicht mehr drin (Derzeit kann man da wirklich neidisch auf unsere Oldies und Mittwochs-Morgen-Fahrer werden).(gau)
10.09.2014

Herbsttour nach Alfeld

SeniorensportBergwertungBierWährend die einen (die Dienstagsradler) zusehen müssen, dass sie noch im Hellen nach Hause kommen, können die andern (die Mittwochsradler) den Herbst in vollen Zügen genießen. So wurde eine lange Tour nach Alfeld gestartet, hin über Hildesheimer Wald, Roter Berg und Wernershöhe und zurück durch das Leinetal und ab Godenau hinter dem Külf nach Mehle. In Alfeld wurde wegen fehlender Ortskenntnis auch noch eine etwas touristische Stadtrundfahrt eingebaut. Beim abschließenden Weizen in der Finca (!!) wurde schon mal von den Saisonhöhepunkten 2015 geträumt: Frühjahr auf Mallorca, Herbst am Mont Ventoux.(king)
09.09.2014

Mal eben nach Wülfinghausen

SprintBierBei jetzt schon herbstlichem Wetter ging es noch einmal zügig nach Wülfinghausen und zurück über die Marienburg. Trotz der bevorstehenden Dunkelheit wurde auf die Belohnung im Kanu-Club aber nicht verzichtet.(gun)
02.09.2014

Regenjacke und Sonnenmilch, aber keine Bananen!

Radsportverein
SprintBierUm 17:00 Uhr sah es so aus als müsste man beim Losfahren gleich eine Regenjacke überziehen, doch schon nach knapp einer Stunde hat uns unterhalb der Marienburg eine Schönwetterfront von hinten quasi überrollt, sodass dann schon wieder Sonnenmilch angebracht gewesen wäre!! Ansonsten war es für die Jahreszeit die beinahe schon kultmäßige Anti-Bananen-Tour über Emmerke, bei der diesmal die Bananen sogar wieder mit nach Hannover zurückgefahren wurden. Bei den üblichen verdächtigen Teilnehmern war das auch keine große Überraschung.(gun)
27.08.2014

Marienburg-Osterwald-Runde

SeniorensportBergwertungBierTrotz herrlichem Spätsommerwetter (oder vielleicht schon Frühherbst) sind die Oldies leider wieder nur in Minimalbesetzung auf der schon so häufig gefahrenen Marienburg-Osterwald-Runde unterwegs gewesen.(king)
26.08.2014

Zackige Herbstrunde nach NNO

SprintBierDa die anerkannten Hasser von Osttouren nicht am Start waren, konnte eine Stecke nach Osten raus, auch ohne schlechtes Gewissen, begonnen werden. Die Richtung wurde aber nur genutzt, um von dort angenehmer nach Norden zu kommen, als es durch die Stadt möglich gewesen wäre. Und dafür, dass sich am Treffpunkt schon ALLE geoutet haben am Wochenende, beim AUDAX (H-B-K 2014) oder tags zuvor gefahren zu sein und eigentlich nur hinten drin hängen wollten, ging es dann ab dem Kronsberg aber auch schon richtig beherzt zur Sache. Strecke, Wetter und Ampelschaltung waren dafür geradezu gemacht. Die Ampel hinter Wülferode war der letzte verkehrstechnische Stopp bis zum Schluss am Fasenkrug, sodass Bananen und Riegel wieder mal nur im Tiefflug gegessen werden konnten.(gun)
20.08.2014

Räuber-HotzenPlotz-Tour

SeniorensportBierDie Oldies hatten mit dem Wetter mehr Glück und haben eine Runde durch die Fuhrberger Wälder gedreht.(gun)
19.08.2014

Schlechtwetter

RegenPünktlich um 17:00 Uhr war es von oben trocken. Aber bis dahin hatte das Wetter des gesamten Tages allen die Lust aufs Radfahren, mit Dauerregen und nur 14°C im August, schon gründlich versaut. Folglich fiel das Training mal wieder aus, was leider in der aktuellen Radsportsaison nichts Besonderes ist.(gun)
16.08.2014

Wellnessrunde ist Chefsache

Radsportverein
WellnessrundeBierEine siebenköpfige Radelgruppe fuhr die verlegte Wellnessrunde, welche unter persönlicher Leitung unseres Präsidenten ein sehr gelungenes Event wurde.(barnie)
13.08.2014

2 * 100 km + Fressgelage = Marathon

RadmarathonSeniorensportBierÄhnlich wie schon im Vorjahr haben drei Oldies ihren scheinbar zum Kult werdenden Marathon nach Cluvenhagen gefahren.(gun)
***
Nicht alle Mittwochsradler hatten Lust auf Grillen und endlose Heidekilometer und sind stattdessen zum zweiten mal in dieser Saison die schöne Tour über die Rehburger Berge und an das Steinhuder Meer gefahren.(king)
12.08.2014

SpätsommerVizeWunschKonzert

Radsportclub
SprintBierAuf Wunsch eines einzelnen Vizepräsidenten wurde bereits am Start die Route über Brüggen festgelegt. Bei ­heftigen Gegenwind ging es schon mit recht scharfem Tempo über die Marienburg nach Brüggen, wo der südlichste Punkt aller Trainingsrouten des Vereins markiert werden konnte. Nach dem Scheitelpunkt, jetzt begünstigt durch den Wind im Rücken, ging es noch zügiger weiter zurück nach Norden. Eine aufziehende schwarze Regenfront westlich von Mehle/Eldagsen war zusätzliche Motivation das Tempo nochmals zu erhöhen. Letztlich hat es sich gelohnt, denn Hannover wurde trocken erreicht und auch ein weiterer Vize-Wunsch, den Abschluss im „Klabusch“ in der Südstadt zu machen, konnte erfüllt werden.(gun)
06.08.2014

Eine rundum gelungene Tour

SeniorensportBergwertungBierEndlich mal wieder eine gute Beteiligung von immerhin 10 Fahrern. Da auch das Wetter diesmal mitspielte, wurde eine Tour beschlossen, die wir uns schon zwei Jahre vorgenommen haben und die gottseidank Barnie auch noch auf seinem Navi gespeichert hatte: die Süntelumrundung. Auf den bekannten Wegen ging es erst mal über die Holzmühle, hier musste leider der erste, aber nur geringe Schwund verkraftet werden, dann weiter nach Hasperde und über Unsen, Pötzen, Haddensen, Bensen zur idyllisch gelegenen Pappmühle zur ersten verdienten Pause. Danach wurden die Wege immer schmaler, aber noch ausreichend asphaltiert und führten über die Baxmann-Baude direkt durch den Süntel bis nach Langenfeld. Zur Erholung folgte dann die Traumabfahrt von Hattendorf nach Pohle, wodurch auch wieder genug Kraft für die letzten Berge - Messenkamp und Nienstedter - getankt werden konnte. Ausklang war mal wieder an der „Gelbe Bude“, wo auch die Abkürzer bereits sehnsüchtig auf den Rest der Truppe warteten.(king)
05.08.2014

Verhasster Osten

SprintBierAls am Start klar wurde, dass die Tour heute über Giesen und Algermissen gehen soll, gab es sofort lange Gesichter. So wurde die Route unterwegs gleich auf den ersten Kilometern umgeplant, um etwas mehr an Distanz sowie Höhe durch einen kleinen Umweg über die Marienburg zu gewinnen. Was dann immer noch nicht genug war, wurde schlicht durch Geschwindigkeit ausgeglichen. Aber am Ende schien es gar so als wäre bei einer Tour in den verhassten Osten doch mal wieder jeder auf seine Kosten gekommen.(gun)
31.07.2014

Am Donnerstag zur Badeinsel

SeniorensportBierKurz entschlossen wurde statt am verregneten Mittwoch diesmal am Donnerstag gefahren, allerdings nur in kleiner Besetzung mit drei Fahrern, dafür aber auf einer umso imposanteren Strecke über die Rehburger Berge und an das Steinhuder Meer. Eine verdiente Pause wurde stilvoll direkt am Wasser auf der Steinhuder Badeinsel eingelegt (Tipp von Barnie). (kb)
29.07.2014

Süntelturm mit Erfrischungen von innen und außen


BergwertungRegenBierDie Entscheidung, ob man bis auf den Gipfel durchfährt oder es sich lieber unten gut gehen lässt, war heute bei fünf von neun Fahrern schon unterwegs im Kopf glasklar. Als die vier Gipfelstürmer dann von oben auch wieder die Bergschmiede erreichten, haben sie sich dort ebenfalls noch eine Erfrischung gegönnt. Eine vage Prophezeiung, dass es hinter dem Steinkrug nicht regnen wird, trat leider nicht ein. Der komplett über der ganzen Region dunkle Himmel schien Auslöser für eine sofort einsetzende, wilde Hatz nach Hannover zu sein, in der Hoffnung man könnte ja trocken nach Haus kommen. In Hemmingen hat uns dann aber ein Wolkenbruch gestellt und alle Hoffnungen fanden ein jähes Ende. Innerhalb von 20 Sekunden war vom Helm bis zu den Reifen wirklich alles nass, was bei immer noch 20 °C eine ebenfalls nette Erfrischung war.(gun)
23.07.2014

Oldies fahren bewährten Klassiker

Seniorensport BierDie Oldies sind mal wieder in magerer Besetzung, mit 2 Stammfahrern und 2 hochkarätigen Gästen, bei Superwetter den Klassiker Holzmühle / Nienstädter Paß, mit wohlverdienter Pause in der Gehrdener Eisdiele, gefahren.(kb)
22.07.2014

Mittsommer Gaucho Tour


BergwertungBierDie schon etablierte „Lamarunde“ über die Anden der Salzburg hat heute wieder einiges zu bieten gehabt, sodass jeder auf seine Kosten gekommen sein muss. Eine schöne Mittsommertour mit Hitze, Schweiß, Coca Cola Stopp in Eldagsen, angedeutetem Regen, reichlich Höhen- sowie Kilometer und zum Schluss noch ein Begrüßungsbier auf das Neugeborene von Florian, was ja vom Grunde her erst mal quasi ein neues Mitglied im Verein ist. „Herzlichen Glückwunsch!!“ Das letzte Drittel wurde aufgrund einer Straßenbaumaßnahme in Linderte abweichend über Lüdersen und Ohlendorf gefahren, was die Strecke noch ein wenig in die Länge trieb, aber nicht weiter störte.(gun)
16.07.2014

KäptnBlaubeers Lieblingsstrecke

SeniorensportBergwertungBierNach zwei Jahren Abstinenz konnte endlich mal wieder KäptnBlaubeers Lieblingsstrecke über den Ith gefahren werden, diesmal mit einigen neuen Varianten. Durch die flotte Fahrt der Fünfergruppe einschließlich eines radsporterfahrenen Neu-Rentners konnten zum Schluß sogar noch zwei Biergartenstopps an der Holzmühle und am Maschsee untergebracht werden.(kb)
15.07.2014

Entspannte Mittelstrecke!?

Radsportverein
SprintBierAufgrund den von einigen Teilnehmern gefahrenen 236 km beim Marathon am Sonntag, einigte man sich schon direkt vorm Start auf NUR eine Mittelstrecke, nämlich Mehle+7, die möglichst entspannt ablaufen sollte. Von entspannt war dann aber schon in Pattensen nichts mehr zu merken, nur noch Kopf runter und durch. Frei nach dem Motto: Je eher dabei, je eher davon!! Erstaunlich das auf der Marienburg noch Zeit blieb, um ein Foto fürs Familienalbum zu machen.(gun)
13.07.2014

Marathon über Königslutter in den Elm

Radsport
RadmarathonBergwertungBierEine Gruppe von acht Fahrern hat den diesjährigen Marathon in unbekanntes Terrain nach Osten in den Elm gefahren und war pünktlich zum WM-Finale wieder zurück in Hannover.(fury)
08.07.2014

Passend zur FIFA WM 2014 . . .

Brasilien
BR. . . begrüßt der ohnehin schon seit längerer Zeit internationale Verein zwei neue Mitglieder aus Rio de Janeiro, Brasilien und leistet somit hoffentlich einen Beitrag zur Wiederbelebung der derzeit leicht strapazierten deutsch brasilianischen Freundschaft.(gun)
08.07.2014

Schlechtwetter

RegenDas Wetter macht uns dieses Jahr wieder einmal mehr einen Strich durch die Rechnung, sodass das Training erneut aus fiel. War doch der Dienstagabend über Jahre immer ein Schönwettergarant, ist diese Serie spätestens in diesem Jahr total gekippt!(gun)
01.07.2014

Nicht ganz so doll „Bolzen“ in Eberholzen

BierDie auf Wunsch einiger Kandidaten gewählte, wellige Heizerstrecke des Vereins über Eberholzen wurde in den vergangenen Jahren schon gleichmäßiger gefahren. Trotzdem blieb nicht mal Zeit um ein Foto für das Familienalbum zu schießen.(gun)
24.06.2014

Schlechtwetter- Italienpause

RegenGenau sechs Monate vor Heilig Abend war kein Fahrer motiviert, am Training teilzunehmen. Die Italienfahrer machten ihre verdiente Ruhepause und der Rest ließ sich wohl hauptsächlich von der Vorhersage aus dem Regenradar abschrecken.(gun)
23.06.2014

Gli Italiani sono tornati dallo Passo Stelvio


RadurlaubBergwertungWarum lange zaudern wenn das Wetter passt. So wurde
gleich am zweiten Tag das Highlight dieses Radsporturlaubs in bella Italia, der zweithöchste asphaltierte Alpenpass, das Stilfser Joch, 2757 m hoch, gefahren. An den folgenden Tagen standen dann unter anderem Ziele wie das Schnalstal, der Reschensee, das Engadin, der Ofenpass und Livingno auf dem Programm. Insgesamt sind in diesem Urlaub ca. 6900 Vereinskilometer und 122000 Vereinshöhenmeter unfallfrei, allerdings gestört durch 2 Reifenpannen und einen Schaltzugriss, regenfrei bei guten Wetterbedingungen mit Begeisterung abgespult worden.(fury)
07.06.2014

Deister statt Stilfser Joch

BergwertungBierEs ist schon zum Kult geworden, in der Abwesenheit der Italienfahrer das „Bergtraining“ zu fahren. So stand die Tour der letzten Woche erneut auf dem Programm, jedoch mit nur drei Fahrern, die nicht für Italien trainieren mussten, sondern um sich auch ein wenig die Beine zu schinden, sofern das in der Region Hannover überhaupt möglich ist.(gun)
10.06.2014

Training

BergwertungBier Bei sehr guten Wetterbedingungen, zum Glück verschont von den in Teilen Deutschlands derzeit heftig wütendenden Gewittern, fand das finale Training vor dem „Stilfser Joch-Urlaub“ in Form eines Bergtrainings statt, wobei der Routenverlauf das 12-köpfige Teilnehmerfeld zweimal über den Nienstedter Pass führte.(fury)
04.06.2014

Oldies in Eberholzen ohne zu „Bolzen“

SeniorensportBergwertungBierOldies fahren in sehr magerer Besetzung bei Superwetter die sehr schöne Eberholzen-Tour.(kb)
03.06.2014

Bilderbuchtraining

Radsportclub
BergwertungBierEiner dieser Tage, von denen wir im Jahr einfach viel zu wenige haben: Optimales Wetter und dazu eine schöne, ausgewogene Strecke mit langen Graden, seichte und knackige Steigungen, also für jeden etwas dabei.

Moderat aber trotzdem zügig ging es über Bad Nenndorf, der Rodenberger Mühle nach Wiersen und schließlich zum Nienstedter Pass, wo jeder seine Bergqualitäten testen konnte. Auf dem Rückweg wurde zwar scharf gefahren, aber so, dass auch die schwächeren Fahrer im Fahrerfeld mitkamen und alle gemeinsam Hannover erreichten. Ein rundum gelungenes Training.(gun)
27.05.2014

Schlechtwetter

RegenWieder mal macht das Wetter das Training zur Nichte. Zum Glück war es schon den ganzen Tag über klar und es musste nicht gerätselt werden, ob gefahren wird oder nicht.(gun)
21.05.2014

Osterwaldrunde

BergwertungBierDiesmal war das Wetter zwar optimal, die Beteiligung aber die gleiche wie beim letzten Mal. Der Rest sucht wohl noch das Rad im Keller oder hat den Helm verlegt oder die Pumpe oder .... !? So ging es zu viert auf einer zügigen Runde über den Osterwald und den Deister, gekrönt von einem Eisbecher in der Gehrdener Fußgängerzone.(king)
20.05.2014

Training

Bier Etwas Unruhe kam vorm Start bei der Abstimmung der heutigen Tour, nämlich Holzmühle oder Wiersen, auf. Aber dann haben auch die demokratisch Unterlegenen die Tour zur Holzmühle endlich mal bei optimalen herrlich warmen Temperaturen und wenig Wind entspannt & relaxed genossen. Der Trainingsausklang an diesem lauen Sommerabend, auf Wunsch des Scheichs diesmal in der Finca im Maschpark, wurde anschließend vom nahezu kompletten 15-köpfigen Fahrerfeld ausgiebig zelebriert. (fury)
14.05.2014

Oldie-Training

SeniorensportBergwertungAuch die Oldies wollten mal wieder Höhenmeter sammeln und sind trotz widrigster Umstände (Wind, Regenschauer, Hagel) zur Rodenberger Mühle geradelt, und weiter über den Stich von Wiersen und Messenkamp, Nienstädter Pass zurück. Jegliche Biergartenbesuche o.ä. wurden für eine heiße Dusche oder ein Vollbad gecancelt.(king)
13.05.2014

Training

BierWas für ein Mai. Schon wieder kalt (hart an der Handschuhgrenze) und auch wieder ordentlich Wind. Aber da es nur noch 4 Wochen bis zum Stilfser Joch-Urlaub sind, war das Bergtraining auf der Süntel/Deister-Runde trotzdem mit 11 Fahrern gut besucht. Auf die Belohnung auf der Dachterrasse des Kanu-Clubs hätte man allerdings aufgrund der Temperaturen doch besser verzichten sollen. (fury)
11.05.2014

Ausfahrt nach Northeim

RadsportBergwertungRegenBier10 Rennradsportler hatten sich für die Tagesfahrt nach Northeim angemeldet. Doch es kam anders!

Zehn kleine Rennradsportler,
Die wollten den Regen nicht scheun.
Der eine wollte nur bei Sonne fahren:
Da warens nur noch neun.

Neun kleine Rennradsportler,
Schliefen bis halb acht.
Einer ist nicht aufgestanden:
Da warens nur noch acht.

Acht kleine Rennradsportler,
Wären gerne acht geblieben.
Doch dann fing es an zu regnen:
Da warens nur noch sieben.

Sieben kleine Rennradsportler,
Die hatten in der Nacht viel Sex.
Einer hat’s zu doll getrieben:
Da warens nur sechs.

Sechs kleine Rennradsportler,
Schlüpften in die Strümpf.
Leider gab es Schmuddelwetter:
Da warens nur noch fünf.

Fünf kleine Rennradsportler,
Tranken zu viel Bier.
Einer trank lieber Buttermilch:
Da warens nur noch vier.

Vier kleine Rennradsportler,
Sagten, jau wir sind dabei.
Doch einer ist schwimmen gegangen:
Da warens nur noch drei.

Drei kleine Rennradsportler,
Hatten schon die Route im Visier.
Da kam unverhofft der Siggi dazu:
Da warens wieder vier.

… und diese vier haben dann zwar eine windreiche, aber überraschenderweise regenarme Ausfahrt genossen. (fury)
06.05.2014

Schlechtwetter, das gar keins war!?

Regen17:00 Uhr, Hannover Maschsee-Süd. Zwei spontan entschlossene Radsportenthusiasten finden sich am Vereinstreffpunkt ein. 17:20 Uhr. Trotz einzelner Regentropfen beschließen wir, zumindest einmal zur Marienburg und zurückzufahren, einmal übern Berg, noch mal rauf, die klassische Hausrunde schlechthin also. Hinter Wilkenburg war der „Regen“ dann tatsächlich auch schon vorbei, der ja den bald in die Alpen reisenden gar nichts hätte ausmachen dürfen.
Kein Biergarten, kein Imbiss, dafür Rad und Kette putzen!!(domscha)
29.04.2014

Ein Schaffner noch!

BierFußball gucken, kurze Strecke, ja/nein?!!? Nach dieser Diskussion wurde auf Wunsch der Fußballbegeisterten nur eine kurze Osttour gefahren. Und zwar so, dass auch noch ein Abschlussgetränk drin war. Ein kurzer Dialog dazu: „Wie spät ist es denn, müssen wir schon los? Nein, ein Schaffner noch!!!“
Nachtrag:
Der überheblichste Klub aus Fußballdeutschland wurde dann abends zum Glück von seinem Größenwahn befreit, und wir sind damit hoffentlich für diese Saison die leidlichen Fußballdiskussionen endlich los!?!
(gun)
22.04.2014

Verlängerung über Mehle

RadsportSprintBierAm Start wurde wieder versucht eine dem Winterspeck gerechte, kurze Tour an den Mann zu bringen. Diesmal war man auf der Hut und die Strecke wurde noch um weitere 6 km zur Zufriedenheit einzelner erweitert. Die Anzahl von 13 Fahrern brachte kein Unglück! Ganz im Gegenteil, der verdächtig dunkle Himmel hielt durch und das Wetter war geradezu perfekt für eine flotte und reibungslose Runde durch die bühenden Rapsfelder.(gun)
17.04.2014

Neuer Anlauf ist geglückt!

SeniorensportBierEs geht wieder aufwärts mit den Oldies. Mit tatkräftiger Hilfe eines motivierten Gastes konnten immerhin vier Fahrer die ersten Höhenmeter der Saison in Mehle, Kendelke und auf der Marienburg sammeln.(king)
15.04.2014

Schlechtwetter oder etwa nicht???

RegenAufgrund der Wetterlage hatten sich viele entschieden, nicht zu trainieren. Was nicht heißen soll, dass nicht doch wer unterwegs war. Zahlen gibt es derzeit noch nicht. Vielleicht haben die Harten ja auch ein Geheimtraining absolviert und lassen nichts an die Öffentlichkeit durchdringen!? Mit ein bisschen Pech wird das immer ein Geheimnis bleiben!!

Aha, geht doch!!!(gun)

SprintTrotz der strengen Temperaturen und des mal wieder wehenden Windes haben sich vier tapfere, kräftige und elegante am Strandbad versammelt, um sich ihrem Lieblingssport hinzugeben. Unter dem Kommando von Speiche und dem wahren Siggi hat sich die Kleingruppe alsbald aufgemacht, um eine so noch nicht bzw. sehr selten gefahrene Runde „rund um Eldagsen“ in Angriff zu nehmen. Da der Autor dieser Zeilen sich im Streckennetz der Bahn AG besser auskennt als auf den Straßen und Wegen rund um Hannover, sollten sich Interessierte besser an Speiche oder den wahren Siggi wenden, wenn sie zur Strecke Einzelheiten erfahren möchten. Die beiden haben im Übrigen nicht nur die Strecke in geheimer Absprache ausbaldowert, sondern auch die Pace gemacht und zu 95 % die Nase in den Wind gehalten. Mein lieber Herein, flott wars gewesen. Für die frühe Jahreszeit haben wir mit einem 31er Schnitt die 65 km einfach mal weggebügelt. Wegen der Kälte und des anstehen Pokalhalbfinales zwischen den Wölfen und dem BVB wurde auf anschließende Getränke verzichtet. Und dennoch: Der Gast der uns begleitet hat, hat nach der Tour versichert, dass er wiederkommen wird - und das klang wirklich glaubhaft! (schaff)
11.04.2014

Website Relaunch

RadpsortDie Website erscheint ab sofort im neuen Look.
ABER: Mit einem Designwechsel ist es im Allgemeinen ja wie bei einem geputzten Fahrrad. Kaum das es sauber ist, muss man auch schon wieder nachbessern.(gun)
09.04.2014

War‘s das schon mit den Oldie-Treffen?

SeniorensportBierBarnie an der Schlei, KäptnBlaubeer auf Mallorca, zwei weitere haben sich dann noch abgemeldet, aber wo war der Rest? Unmotiviert? Am Treffpunkt um 10 Uhr trudelten jedenfalls nur zwei Fahrer ein, von denen einem dann einfiel, das er eigentlich nur eine Runde um den Maschsee fahren wollte. Also musste der einzig übrig gebliebene eine einsame Tour durch die in diesem Jahr so früh blühenden Rapsfelder unternehmen. Ach so, und jetzt noch zum Wetter: bis Mittag war es trocken, geschätzt ungefähr 10 Regentropfen, ab und zu kam auch mal die Sonne zum Vorschein und der Wind blies natürlich heftig wie immer, aber das sollten norddeutsche Radler ja gewohnt sein.(king)
08.04.2014

Schlechtwetter

RegenDas geht ja schon gut los! Beim zweiten möglichen Training schon der erste Ausfall. Aber dann kann es auch nur besser werden. Die Wettervorhersage hat alle abgeschreckt, auf das Rad zu steigen. Die Entscheidung war jedoch richtig, denn Kälte, Regen und Sturm waren alles andere als einladend zum Radfahren.(gun)
02.04.2014

Die Oldie sind los!

SeniorensportBierAuch der Oldiestart ist für die neue Saison 2014 geglückt. Mit ebenfalls 11 Fahrern, 100 km nach Norden raus und bestem Wetter ist der sportliche Grundstein gelegt!(gun)
01.04.2014

Einstiegs-Schnulli-Tour

BierZum Einstieg in die Saison kam eine brauchbar motivierte Truppe zum Start und fuhr eine kurze Runde über die Marienburg. Für einige mag das etwas zu wenig gewesen sein, die anderen waren froh ihren Winterspeck noch nicht so weit durch die Landschaft wuchten zu müssen. So sprang hinterher sogar noch eine Belohnung heraus, die als Novum erstmals unter noch kahlen Bäumen angenommen wurde.(gun)
10.01.2014

Offizielles

RadpsortWie jedes Jahr ist die Jahreshauptversammlung der Startschuss für die neue Saison, die damit nun für 2014 offiziell eröffnet ist. Aufgrund des sich schon im Vorfeld angedeuteten Vorstandswechsels, kam es auf der Versammlung wie erwartet zu Neuwahlen. Gut die Hälfte der Mitglieder wählten einstimmig und haben damit den neuen Vorstand ins Amt berufen. Auch sämtliche Termine für die jetzt anstehende Saison wurden schon festgelegt, sodass dieser, bis auf das Wetter und der Motivation, nichts mehr im Wege stehen dürfte.(gun)
30.11.2013

Jahresabschlußfeier

BierAm Samstag fand die Jahresabschlussfeier im Lister Turm mit 16 Sportlern statt. Der harte Kern drehte anschließend noch eine Extrarunde im Mezzo!(fury)
01.10.2013

Training mit `Rennradtreff Hannover`

SprintBeim evtl. letzten Training des Jahres haben sich drei Fahrer gemeinsam mit dem Rennradtreff-Hannover (lockere Trainingsgemeinschaft über facebook) bei 12 Grad auf den Weg über Giften zur Marienburg und zurück gemacht. Es blieb entspannt genug um zwischdurch zu klönen; als Belohnung gab es statt isotonischem Getränk einen tollen Sonnenuntergang über Rübensteppe und Maschsee. (bf)
24.09.2013

Rasen nach Wülfinghausen

SprintBierBei jetzt schon herbstlichem Wetter ging es noch einmal zügig nach Wülfinghausen und zurück über die Marienburg. Trotz einsetzender Dunkelheit sollte auf die Belohnung im Kanu-Club einfach nicht verzichtet werden. (gau)
21.09.2013

Angaria Zeitfahren

SprintSeit 30 Jahren gibt es das 4er Mannschaftszeitfahren in Brelingen für Ruderer und Rennradfahrer nun schon, da wurde es Zeit endlich mal ein Team zu entsenden!
Jürgen, Thomas und Stefan, sowie als Gast Hans-Gerd haben den Start bei dem toll organisierten Rennen gewagt. Es galt zunächst: Erlebnis vor Ergebnis, trotzdem sprang am Ende ein guter Mittelplatz - die 51 km in 1h und 15,48 min - heraus. Sollten wir im nächsten Jahr wieder in den Kalender aufnehmen! (bf)




22.09.2013

Anspruchsvolle Tagesfahrt
über 135 km und 1350 Höhenmeter

RadsportBergwertungBierDa hatten sich die 6 Teilnehmer der letzten Tagesfahrt des Jahres, wie noch vor 2 Tagen von den Kachelmann-Nachfolgern prognostiziert, auf 5 Stunden Sonnenschein und Windstärke 1-2 gefreut und dann das. Windstärke 3-4 und 10 Minuten Sonnenschein während der ganzen Tour, die diesmal nach einer kurzen Bahnfahrt in Haste gestartet wurde und unter anderem über Rinteln, Goldbeck und Hessisch Oldenburg zurück nach Hannover führte.
Erst um 17:30 am Ende der Tour im Biergarten der Kückenmühle lösten sich die Wolken überraschenderweise in nur 10 Minuten vollständig auf und so konnte wenigstens der Absacker in der Abendsonne so richtig genossen werden. (fury)
17.09.2013

Trainingsfahrt zum Saupark

An Tagen wie diesen lässt die Trainingsbeteiligung doch spürbar nach. Vor kurzen wurde bei Schlechtwetterfahrten noch poetisch im Stiele einer Gaaaake mit den Vorzügen eines prachtvollen farbenprächtigen Himmels regennasse und verschmutzte Straßen beim abschließenden Chill-Out mit leckeren Getränken einfach weg philosophiert. Heute nun bei herbstlichem Sonnenschein allerdings wegen der kurzen Tage ohne Aussicht auf eine klitzekleine Belohnung nach getaner Arbeit bekommt man die Jungs einfach nicht mehr aufs Rad. Zum Glück wurde das schwach besetzte 3-köpfige Vereinsfahrerfeld noch von 3,5 Gästen ordentlich aufgemotzt und moralisch & sportlich unterstützt. (fury)
03.09.2013

Anti-Bananen-Tour

SprintBierZum Saisonende, mit abnehmender Tageslänge, werden die Touren kürzer und der Schnitt steigt. Auf dem Pass der Marienburg, bei recht gutem Wetter und von vorne angefahren, blieb nicht mal Zeit für eine Bananenpause. Wie schon genau vor 3 Jahren, auf exakt derselben Route, wurde die damals berühmt gewordene „10-Sekunden-Banane“ hastig vor einer roten Ampel an der B6 inhaliert, was auch die einzige Möglichkeit auf der gesamten Strecke blieb. Die Tour über Emmerke ist und bleibt einfach keine gute Runde für Bananen.(gun)
28.08.2013

Oldietraining

Seniorensport BierAuch beim Training am Mittwoch ist die Teilnehmerzahl, durch Urlaub, Krankheit usw., auf 3 Rennradler geschrumpft. Angetrieben von recht kühlen, aber dennoch angenehmen Temperaturen morgens um 10 Uhr ging es über die Marienburg nach Eldagsen, weiter über die Holzmühle nach Springe. Gegen Ende der Etappe gab es in Wettbergen noch Kaffee, Kuchen und einen kurzen Regenschauer. Als Entschädigung für die nassen Trikots und Hosen schlürften wir in Herrenhausen ein kühles Blondes (nicht zu verwechseln mit: einer kühlen Blonden).(DE)
27.08.2013

Dörfertour nach Elze

BierUnd schon wieder ein Trainingstag an dem die spätsommerliche Stimmung, wie bereits auch die beiden Male zuvor, richtig zu Geltung kam. Die kleine Fahrergruppe hat es genossen, und auf der Strecke über Eldagsen, Elze und die Marienburg erschienen sogar die sonst recht trostlos wirkenden Dörfer idyllisch. Pünktlich zur Ankunft in Hannover ließ auch der Wind nach und der „Sundowner“ am Maschsee war dann noch der krönende Abschluss der Dörfertour.(gun)
20.08.2013

Spätsommertour

BierWoran es auch immer liegen mag, die Motivation hat für diese Saison scheinbar nachgelassen!? Dabei kann trotz der kürzer werdenden Tage immer noch eine ordentliche Tour mit einem passenden Profil gefahren werden. Nur 6 Fahrer, also nur etwa die Hälfte der sonst üblichen Verdächtigen, fanden sich zum Training am Maschsee ein. Bei leicht bedecktem Himmel ging es über den Kronsberg und Oesselse weiter bis zum südlichsten Punkt nach Hildesheim Himmelsthür. Eine Strecke, die bisher nicht allzu oft auf dem Programm stand, die aber durchaus etwas mehr Beachtung verdient hätte.
Als wieder in Richtung Norden gefahren wurde, kam die Sonne heraus, beschien schon wie in der Woche zuvor sehr schön die herbstlichen Felder und ließ die Temperatur auf knapp über 20°C ansteigen. Selbst der Wind ließ nach und so ging es dann zügig nach Hannover zurück, wo die Runde in Bischofshol zum Ende kam.(gun)
14.08.2013

Oldies zeigen keine Schwäche

SeniorensportDie „Oldies“ fahren ebenfalls bei Wind und Wetter. Der doch recht starke Wind trug uns bis nach Feldbergen (Hoheneggelsen). Auf dem Rückweg, dann bei Gegenwind, hatten wir uns in Algermissen Kaffee und Kuchen verdient.(DE)
13.08.2013

Fahren oder nicht, das war hier die Frage

BierDer Flickenteppich im Regenradar hat vermutlich alle vor eine schwere Entscheidung gestellt. Erst extrem kurzfristig haben sich dann doch drei Fahrer entschieden eine Fahrt nach Norden zu wagen und wurden dafür auch mit fantastischem Spätsommerlicht auf güldene Felder und bombastischer Wolkenbildung am Himmel belohnt. Die Route war so gestrickt, dass alle Regengebiete geschickt umschifft wurden und selbst der Wind kein Problem darstellte. Oder war es einfach nur Glück?? Jedenfalls von den insgesamt 5000 gefallenen Tropfen Regen bekam höchstens jeder 30 ab, sodass sogar noch ein standesgemäßer Abschluss möglich war.(gun)
11.08.2013

5-Gebirge-Marathon


RadmarathonBergwertungPanneBierGleich morgens (nur) auf den ersten Kilometern mit Wasser von oben und unten, bot der Marathon eine sehr anspruchsvolle Strecke durchs Wesergebirge und das Lipperland nach Westen, mit gefühlt zwei Millionen Höhenmetern und extrem nervigen Gegenwind. Der kulinarische Kurzurlaub in Bad Oeynhausen kam da zum Glück genau im richtigen Augenblick, um danach mit frischen Kräften und dem schon sehnsüchtig erhofften Rückenwind wieder zurück nach Hannover zu fliegen.(gun)
06.08.2013

Als „Lamarunde“ getarntes Vereinsrennen

BergwertungPanneOb der kürzer werdenden Sommertage war jetzt noch mal quasi die letzte Gelegenheit eine schöne Runde über 90 km zu fahren. Nicht dass das einer wirklich wollte, aber es kam keine Gegenwehr und alle rollten mit los. Es ging äußerst zügig auf direktem Weg nach Salzhemmendorf und von dort über die Salzburg, wo die Lamas wohnen und den Eindruck vermitteln man wäre in den Anden unterwegs, wieder zurück. Dann wurden langsam Stimmen laut, dass ein Vereinsrennen vorher hätte bekannt gemacht werden müssen. Von daher kam einigen eine Panne in Vörie ganz recht. Während man im Pulk um den platten Reifen herumstand und schlau daher redete, versuchten andere ihr Glück gleich über den Gartenzaun bei den Dorfschönheiten, was aber erfolglos blieb. Es sprangen weder kühle Getränke noch andere Annehmlichkeiten dabei heraus. Danach war wieder Ruhe eingekehrt und trotz aufziehendem Gewitter im Rücken ging es locker bis nach Hannover zurück.(gun)
30.07.2013

Spantane Flucht vor dem Wind nach Osten

SprintBierDer heftige Wind aus Westen bescherte der „Wilden 13“ eine spontane Route nach Osten, die so noch nie gefahren wurde. Auf dem Rückweg kam zu allem Überfluss eine Regenfront aus Westen hoch, aufgrund dessen vielleicht auch wieder ein unerwarteter Schlenker dazu kam. Trotz allem konnte die Tour so zügig gefahren werden, dass sogar vor dem Regen Zeit für die obligatorische Abschlusserfrischung am Maschsee heraussprang.(gun)
23.07.2013

Training

Bier12 Sportler sind wieder mal den oft genutzten Vereinsklassiker Mehle, und zwar in der Variante Mehle+7 gefahren. Leider wurde dabei mit Entsetzen festgestellt, dass wieder irgend so ein eifriger Bauamtsleiter eine Straße, diesmal die Kreisstraße K208 von Eldagsen nach Wülfinghausen, ordentlich mit Rollsplitt versaut hat. Den sollte man da mal mit dem nackten A… drüberschleifen, damit er mal sieht, was für ein Mist er uns Rennradfahrern damit antut.
Egal – sehr schönes, aber auch sehr heißes Wetter ließen die „Zäpfchen“ der Sportler regelrecht austrocknen und so freuten sich alle auf ein Finish auf der Terrasse des Kanu-Clubs. Diese war jedoch für unsere stattliche Rennradflotte bereits zu gut besucht, und so wurde ganz in der Nähe, direkt am Maschsee gelegen, erstmals der Biergarten am Fährhaus mit Begeisterung ausprobiert. (fury)
21.07.2013

Harztour, diesmal mit Brocken!!

HannoverBergwertungBierPanneNach 10 Jahren die erste Tour erneut in den Harz wurde vom Wettergott auf der ganzen Linie begünstigt. Bei herrlichem Sommerwetter stellte sich pünktlich zur Hin- und Rückfahrt Schiebewind ein, sodass gesparte Kräfte für die reichlichen Höhenmeter im Harz, speziell bei der Auffahrt zum Brocken, genutzt werden konnten. Trotz zweier Pannen, drei sehr schöne Touren, auf denen viele Eindrücke gesammelt und am Abend mit „Harzer Grubenlicht“ analysiert wurden.(gun)
17.07.2013

Steinhuder Meer ist angesagt

RadsportclubSeniorensportBierBeim Training der Oldies am Mittwoch hat man es der Jugend nachgetan und ist, nur einen Tag später, ebenfalls fast genau die Strecke raus zum Steinhuder Meer gefahren. Allerdings wurde es, wie es sich für Oldies auch gehört, etwas ruhiger gefahren. Aber wer tagsüber fährt und nach hinten raus Zeit hat, der kann es auch entspannter angehen.(gun)
16.07.2013

ExVizeFlach

Sturz BierEs wurde tief in der Mottenkiste gekramt um eine dieses Jahr noch nicht gefahrene, lange Tour herauszusuchen. Die ExVizeFlach, schon seit fünf Jahren nicht mehr im Programm, von einigen gewünscht und anderen bemäkelt, wird wohl auch in den nächsten fünf Jahren nicht wieder gefahren. Zu viele Radwege, Gefahrenzonen, Bahnübergänge, Ampeln und andere Hindernisse, was zum Schluss, schon quasi vor der Haustür einer in den Straßenbahnschienen zu spüren bekam. Doch der Abschluss auf dem Lindener Berg stimmte letzten Endes wieder versöhnlich.(gun)
09.07.2013

Oldie-Marathon

SeniorensportRadmarathonBierDie Oldies sind heute mal eben bis kurz vor Bremen los gewesen. Zwei der Gruppe sind sogar die ganze Strecke wieder zurück geradelt und haben damit den ersten Oldie-Marathon hingelegt. Die anderen wählten die bequemere Variante mit der Bahn und kamen sicherlich etwas ausgeruhter wieder in Hannover an.(gun)
09.07.2013

Bergtraining am Süntelturm …

BergwertungPanneBier... die Eulenflucht hinauf als Vorbereitung für die anstehende Tour in den Harz war angesagt, aber einige Drückeberger zogen es dennoch vor, am Fuße des Anstieges mit ner kühlen Blonden zu flirten. Auf der Rückfahrt hatten sie dann allerdings die Frechheit die Bergfahrer mit 40 km/h durch die Gefilde zu jagen. Zum Glück brachte aber der sichtlich genervte Präsident durch zwei Plattfüße kurz hintereinander wieder etwas Ruhe ins Feld. Zurück in Hannover verführte der lauschige Sommerabend einen Teil der Sportler diesmal sogar zu 3 Chill Out-Runden mit leckeren Getränken, so dass erst nach Einbruch der Dämmerung, eigentlich schon viel zu spät, dieser herrliche Sommerabend ein Ende fand.(fury)
02.07.2013

Training

BierAn einem schönen Sommertag wurde heute die Tour über die Rodenberger Mühle von 10 Sportlern gefahren. Erwähnenswert ist insbesondere die excellente Führungsarbeit des Schaffners, der die Gruppe auf den ersten 20 km souverän ohne Temposchwankungen und im perfekten Tempo nach Westen führte. Dann wurde es unruhiger, insbesondere als in einen neu eingerichteten Kreisel in Rodenberg ein Fahrschulwagen, nur besetzt mit einem Fahrschullehrer!?, durch merkwürdiges Verhalten eine Vollbremsung von Teilen des Pelotons verursachte. Vielleicht auch durch die Nachwehen dieses Beinah-Unfalls wurde anschließend leider der Abzweig nach Wiersen verpasst, so dass die Runde geringfügig kürzer als geplant endete.
Aus aktuellem Anlass stellt sich übrigens die Frage, ob man nicht in Zukunft einen Vereins-Award für den worst dressed sportsman, vielleicht in Form von einer verrosteten Kette oder gar einer zerbrochenen Speiche ;-) verleihen könnte!(fury)
29.06.2013

Wellnesstour mit 13 Fahrern

WellnessrundeBierRegenObwohl am frühen Morgen per Telefon der Start von 11 auf 12 Uhr verlegt wurde um so das vom Wetterradar vorgegaukelte trockene Wetter zu nutzen, glichen die ersten 20 km mit den dann doch noch immer wieder einsetzenden Nieselregen auf den durchnässten Wegen der Leinemasch eher einer Schlammschlacht als einer Wellnessrunde auf dem Rad. Völlig verdreckt wurden die ersten Getränke in Barni’s Castle in Gümmer genommen. Danach ging es dann, jetzt bei besseren Wetterbedingungen weiter bis ans Steinhuder Meer, wo wirklich lecker Haxe und andere Leckereien verköstigt wurden. Die Fahrt zurück nach Hannover in den frühen Abendstunden mit ordentlich Schiebewind, blauem Himmel und Sonne entschädige etwas für die ersten 20 km des Tages. Ein letzter Absacker wurde natürlich auch noch genommen und so endete dieser Ausflug gerade noch rechtzeitig vor der Dunkelheit erst kurz nach 21 Uhr. (fury)
26.06.2013

Oldietraining über Auetal

SeniorensportBergwertungDie Oldies haben ihre neunte Trainingseinheit über Auetal absolviert. Die sonst durchschnittlich mit fünf Fahrern große Gruppe war wetterbedingt heute stark dezimiert unterwegs, es wurde aber wie immer eine ordentliche Strecke zurückgelegt.(gun)
25.06.2013

Pausenrekord

RegenBierNach einigen Diskussionen über die Strecke und deren Länge ging es am Maschsee mit Fahrziel Gronau (ca. 95 km) los. Bereits kurz hinter Wülferode, in einem kleinem Regenschauer, war die ohnehin schon nicht so berauschende Laune endgültig dahin. Die weiteren Diskussionen brachten auch nichts, aber der Tross fuhr bei abklingen des Regens (warum auch immer?) dann doch nach Gronau die angedachte Route. Nur die Marienburg wurde zum Schluss geschickt von der „tete de la course“ aus dem Programm genommen, was aber aufgrund der Kälte und dem Wind keinem wirklich etwas ausmachte. Das Kuriosum an der Runde war, dass sage und schreibe sechs (in Zahlen: 6) PPausen eingelegt werden mussten. Das hat es in diesem Ausmaß bei Radevents des Vereins noch nie gegeben!(gun)
18.06.2013

Bolzen in Eberholzen

BierSturz... der Name war mal wieder Programm, denn gerade dieser Kurs wird meist, so wie auch heute, mit einem amtlichen Schnitt und das mit einem gefühlt nicht ganz so großen Kraftaufwand „wechgebolzt“. Schuld daran sind zum einen die lang abfallenden Geraden hinter Eberholzen und aktuell außerdem Windstille und hochsommerliche Temperaturen die das Trainingsfeld sicherlich zusätzlich motivierten, eine der beliebten Tränken in der Nähe des Machsees, heute leider schnakenverseucht, vielleicht vorzeitig zu erreichen. Diese Motivation führte dann allerdings auch noch zu einem kleinen Sturz in der Leinemasch, nur 1 km vorm Ziel, ausgelöst durch einen unbeabsichtigten Bodycheck eines Badegastes, der aber für beide Beteiligten ohne größeren Schaden ausging.
Resümee: Das diesjährige Trainingslager in Italien im Mai war ein großer Erfolg, denn vom 13-Fahrer starken Teilnehmerfeld hat nicht einer geschwächelt!(fury)
11.06.2013

Training

BierMit freundlicher Unterstützung von Klärchen und in Abwesenheit des Windgottes wurden die 101 km über den Lauenstein bei besten Trainingsbedingungen, nur gestört durch 2 Umleitungen wegen Bauarbeiten in Bisperode und zwischen Bessingen und Coppenbrügge, in flotten Tempo gefahren.(fury)
04.06.2013

Pannentraining

BierPanneDer Pannengott, der uns während des ganzen Italourlaubes gnädig war, ist zurück und hat das Training gleich nach 2 km mit einem Plattfuß gestört. Später, kurz vor der Deisterquerung in Einbeckhausen sorgte er mit einem Kettenschaden wiederum beim selben Fahrer für eine zweite Unterbrechung. Nach 80 km war die Stimmung beim Chill Out dennoch gut und es wurde viel über den Autofreien Tag am Stilfser Joch diskutiert.(fury)
28.05.2013

Tief im Westen . . . .

Bier. . . . sollte eigentlich gefahren werden, aber die durch Überschwemmungen unpassierbaren Straßen bei Wilkenburg zwangen uns zu einer abenteuerlichen Tour tief in den Osten. Von Siggi maßgeblich geführt, sind wir in Regionen vorgedrungen, in denen schon ernsthaft mit Eintrachtfans gerechnet werden musste. Auf der gesamten Strecke waren immer wieder einige leicht überschwemmte Straßen zu passieren, doch insgesamt war es eine interessante, spontane und völlig neue Route in den Weiten der Rübengegend.(gun)
21.05.2013

Gleichmäßiges Rollieren

BierDas erste Training nach Italien verlief bei nicht allzu schönem Wetter, aber dafür quasi ohne Wind, gleichmäßig und harmonisch. Als Abwechslung zu den bisher gefahrenen Touren über die Holzmühle wurde einfach mal Lüdersen eingebaut, was an der gesamten Streckenlänge und der Höhe aber nichts änderte.(gun)
20.05.2013

Di ritorno dalla bella Italia


RadurlaubBergwertungNach einem nassen Prolog dem Passo Mendola hinauf und einer anschließenden Irrfahrt wegen der sehr schlechten Sichtbedingungen auf einer eigentlich für Radfahrer gesperrten Schnellstraße folgten dann zum Glück doch 5 wunderschöne Tagestouren bei guten bis sehr guten Wetter, gekrönt durch die Tour über den Passo Sella (2240 m) am letzten Urlaubstag. Insgesamt wurden ca. 9400 Vereinskilometer und 130000 Vereinshöhenmeter ohne eine einzige Reifenpanne gefahren. Allerdings mussten zwei Laufräder wegen Freilaufproblemen nach der Regenfahrt in der Werkstatt gewartet und gereinigt werden. (fury)
14.05.2013

Deister statt Dolomiten

BergwertungBierNur zwei Fahrer haben sich aus Solidarität zu den Urlaubern in Italien auf die Strecke mit den meisten möglichen Höhenmeter gemacht. Schön wäre es gewesen, wenn die Temperatur ebenfalls aus Solidarität sich der in Italien angepasst hätte, denn bei nur um die 10 Grad mit Wind war das kein Vergnügen.(gun)
30.04.2013

Neugestaltete Rübentour

BierAus mehreren bekannten Touren wurde die heutige neu zusammengemischt und brachte mal ganz andere Eindrücke von der Rübengegend im Südosten Hannovers. Eine recht entspannte Runde bei immer noch kühlen Temperaturen.(gun)
23.04.2013

Rückfall ins Gewurschtel

Kaum ist der Dominator nicht mit am Start, geht alles wieder den gewohnten Gang und von „innerer Differenzierung“ ist nichts mehr zu spüren. Schon in Hüpe musste ein erster Abgang aus dem Fahrerfeld verzeichnet werden. Auch wenn 13 Fahrer unterwegs waren, war die Motivation eher mager. Unterwegs wollte man dann plötzlich doch nicht die wenigen Kilometer über Mehle mehr fahren und es schien beinahe schon wie ein Wunder das der Anstieg zur Marienburg überhaupt noch auf der abgespeckten Strecke lag.(gun)
21.04.2013

Ausfahrt nach Holle

Hannover RadsportBierGetreu dem neuen Vereinskonzept fand auch die erste Tagesfahrt in entspannter und rücksichtsvoller Atmosphäre mit einem für alle angemessenem Tempo statt. Die 15 Teilnehmer erlebten teilweise sonnige, aber doch relativ kühle 125 km auf dem Rennrad, unterbrochen von einer ausgedehnten Pause in einer netten Lokalität auf einem Campingplatz bei Holle.(fury)
16.04.2013

Bierweg mit neuem Konzept

BierDas Wetter und der bevorstehende Radurlaub in Italien haben 14 Fahrer auf die Straße gelockt. Mit dem neuen Konzept am Bierweg kam jeder auf seine Kosten, zumal nicht alle bis auf den höchsten Punkt brauchten bzw. kamen. Ein neues Konzept soll auch auf die anstehenden Trainingseinheiten übertragen werden, und bei hoffentlich zunehmender „innerer Differenzierung“ wird ein Training erwartet, das den Zusammenhalt fördert ohne dabei die Einzelnen zu über- bzw. unterfordern.(gun)
02.04.2013

Kaltstart in die Saison

Sie Saisoneröffnung wurde von nur 4 Fahrern, bei einer Temperatur von wenig über null Grad und ziemlich frischem Ostwind, wie üblich über die Marienburg gefahren. Bei einer Begegnung mit einem weiteren Vereinsfahrer kam nicht mehr als ein braver Gruß heraus?! Die Temperatur konnte die restlichen Fahrer scheinbar noch nicht überzeugen loszulegen.(gun)
11.01.2013

Offizielles

RadpsortPlötzlich einsetzender starker Schneefall hat die Anfahrt zur Jahreshauptversammlung so erschwert, dass sie erst verspätet beginnen konnte. Zu dem Augenblick hat sich kaum jemand vorstellen können mit dem Rennrad unterwegs zu sein. Trotzdem wurden bereits die Termine für die Saison 2013 festgelegt, sowie der gesamte Vorstand erwartungsgemäß in seinem Amt bestätigt.(gun)
01.01.2013

HAPPY NEW YEAR

Hannover
Kraft und Elegance wünscht allen ein gesundes, erfolgreiches und frohes Jahr 2013 sowie eine interessante Radsportsaison!(gun)
01.12.2012

Jahresabschlussfeier

Bier Nach zuletzt sinkender Beteiligung beim Training war die Jahresabschlussfeier im Lister Turm mit 22 Sportlern doch erstaunlich gut besucht und es gab zu später Stunde dann sogar noch eine Verlängerung in der Lister Kneipenscene!(fury)
02.10.2012

Oktobertraining

SprintZum letzten offiziellen Training des Jahres trafen sich nochmal 3 Fahrer. Bei angenehmer Temperatur und leichtem Südwind ging es zügig nach Holtensen und natürlich über die Marienburg zurück.
Dunkelheit, Bayern München und einsetzender Nieselregen verhinderten leider ein Abschlußgetränk.(bf/fury)
23.09.2012

2. Tagesausfahrt 2012

RadsportBergwertungBierImmerhin noch drei Fahrer haben am Sonntag mit der Ausfahrt zum Klütturm endgültig den Herbst eingeläutet.(fury)
18.09.2012

Herbstliches Doppel

Trotz Nieselregens und kühlen Temperaturen haben sich zwei Unentwegte auf die Wülfinghausen-Runde gewagt.
Auf dem Rückweg gab es immerhin trockene Straßen und ein imposantes Wolkenspiel am Himmel zu sehen.
Bei 14 grad und einbrechender Dunkelheit ist dann der krönende Abschluss auf den kommenden Sonntag vertagt worden.(bf)
17.09.2012

Bericht

HannoverRadsportberichtDer vollständige Bericht & Fotos vom Wochenende im Werratal mit Quartier in Bad Sooden-Allendorf sind online!(fury)
04.09.2012

Kurz und knackig zum Wiesentgehege

SprintBier Mal wieder nur trotz perfektem Wetter ne kleine Gruppe, schade.
Hat aber richtig Spaß gemacht, hinterher gabs noch lecker Weizen im Kanu-Club.(bf,fury)
02.09.2012

Bad Sooden-Allendorf

HannoverBergwertungBierDie diesjährige Wochenendtour machten fünf Fahrer in den Raum südlich von Göttingen. Das Basislager wurde in Bad Sooden-Allendorf bezogen und vor dort aus reichlich Höhenmeter gefahren.(gun)
28.08.2012

Tour nach Messenkamp

BergwertungBierHeute trafen sich 4 Fahrer zu einer Fahrt über den Deister bis Messenkamp und zurück. Ein Gast schloss sich unterwegs noch an und blieb für etwas mehr als die Hälfte der Strecke dabei, bis er dann mit einer Gehrdener Trainingsgruppe weiter fuhr. Insgesamt also mehr als eine Verdoppelung der Teilnahme innerhalb nur einer Woche.
Pünktlich zum Sonnenuntergang zurück in Hannover, gab es noch ein "schnelles Helles" im Kanu-Club.(gun)
21.08.2012

Training

Der Bergfloh und Siggi haben die Umrundung von Lehrte (Route Haimar/Kolshorn) zwar in Angriff genommen, dann aber auf Grund der dunklen Wolken in Klein Lobke kurzerhand entschlossen abgekürzt und sind über Algermissen, Bledeln, Müllingen zurück nach Hannover geflüchtet. Auch der Biergarten wurde ausgelassen.(fury)
19.08.2012

Cyclassics - Rennen

Sprint Unser Bergfloh hat als 75igster von 2017 Startern mit einen Rückstand von nur 33 Sekunden auf den Sieger und 9 Sekunden auf den Zeitplazierten sehr erfolgreich die große 155 km - Runde mit einen Schnitt von unglaublichen 42,06 km/h gemeistert.
In seiner Altersklasse hat er sogar Platz 30 erreicht.

Wichtiger Nachtrag: Vor einer Stunde wurde der Schaffner noch ohne Zeitangabe!? gelistet. Jetzt taucht er überraschenderweise auf Platz 81 zeitgleich mit dem Bergfloh in der Ergebnisliste auf.(fury)
14.08.2012

Cyclassics - Training

Ein 32er Trainingsschnitt bei genialen Wetter läßt auf gute Plazierungen bei den Cyclassics hoffen. Anschließend wurde noch ein Weizen im Stehen an der Temple Bar auf dem Maschseefest genommen. (fury)
25.07.2012

Bericht

RadmarathonRadsportberichtDer ausführliche Bericht und Bilder zum Marathon sind jetzt online!(gun)
24.07.2012

Training

BergwertungBier Endlich Sommer, Temperaturen bis 32 Grad – da wurde von den 7 Aktiven natürlich auch gleich die Trainings-Königsetappe von über 100 km über den Lauenstein in Angriff genommen, bei Start um 17:15 Uhr schon eine bemerkenswerte Distanz. Pünktlich zum Sonnenuntergang wurde nach getaner Arbeit dann noch eine kleine Erfrischung auf der Dachterrasse des Kanu-Clubs kredenzt.(fury)
21.07.2012

Vereinsmarathon

RadmarathonBergwertungBier Am Samstag wurden 208 km und 1050 Höhenmeter auf dem Vereins-Marathon zum Kaiser-Wilhelm-Denkmal an der Porta Westfalica und Bad Oeyenhausen zurück gelegt. Durch die erstmalige Kollaboration der Racinggruppe und den bärenstarken Oldies der Wellnessgruppe wurde allen Winden getrotzt, insbesondere dem Gegenwind aus West von gefühlten 3 Beaufort, der den Sportlern gleich nach dem Start auf den ersten 65 km bis nach Petershagen zusetzte. Leider war es für diese Jahreszeit mal wieder zu kühl und die Sonne war auch recht selten zu sehen, dafür fiel aber wenigstens kein einziger Regentropfen und so war die Stimmung beim Abschlussgetränk, diesmal bereits in Egestorf in der Bärenhöhle, heiter bis gut gelaunt.(fury)
18.07.2012

Wellnessrunde

WellnessrundeRadsportberichtWas wirklich geschah!!
Ein kurzer Bericht zur Wellnesrunde ist ab sofort online.(gun)
17.07.2012

Training

Bergwertung Bier
Kur nach 16 Uhr gab es einen kurzen Schauer
Zum Glück war der nur von kurzer Dauer
Danach gab es wieder Sonnenschein
Doch das Trainingsgrüppchen war erneut sehr klein

… also es war wirklich nicht gerade überraschend, dass sich aufgrund des erwähnten Schauers und derzeitig leider auch fehlender Trainingsmoral erneut nur ein Grüppchen von 3 Fahrern um 17 Uhr am Maschsee versammelte und sich auf der Route über Steinkrug, Bad Münder, Einbeckhausen und Nienstädter Paß auf den geplanten Marathon am Samstag vorbereitete.(fury)
14.07.2012

Wellnessrunde

WellnessrundeBierAufgrund der Großwetterlage wurde die Startzeit der Wellnessrunde um eine Stunde nach hinten verlegt, sodass die 8 Teilnehmer glücklicherweise mit nur einem Regenschauer davon kamen und es bei dem herbstlichen Sommerwetter noch eine ansprechende Runde wurde.(gun)
10.07.2012

Gewitter-Training

RegenSprintBier Erneut wurde das Teilnehmerfeld vom Regenradar auf ein winziges Grüppchen zusammenkastriert. Der Start erfolgte noch bei besten Wetterbedingungen. Von dann schnell aufziehenden Gewitterwolken im Westen bedroht, wurden die 3 Vereinsmitglieder und ein Gastfahrer, der sich schon bald neben dem Bergfloh als pacemaker etablierte, über Mehle in Richtung Marienburg gejagt und schließlich in Jeinsen mit gerade einsetzenden Regen in einen netten, überdachten Biergarten, allerdings mit einen leicht strange agierenden Wirt, gespült. Nach der Regenpause ging es erneut flott, jetzt auf regennassen Straßen, zur Sache und das Training nach 67 km mit einem Schnitt von 32,5 km/h beendet. (fury)
03.07.2012

Bolzen nach Eberholzen 2012

SprintPanneBierGleich nach 3 km gab es die erste Speichen-Panne aber anschließend ging es auch dieses Jahr wieder bei optimalem Wetter zügig und recht geordnet die allseits beliebte Runde über den Hildesheimer Wald, Eberholzen und schließlich mal wieder über die Marienburg zurück. (gau)
03.07.2012

Wellnessrunde 2012 steht!!

RadpsortWellnessrundeLetzte Planungen für die Wellnessrunde am 14. Juli sind abgeschlossen, sodass die endgültigen Daten ab sofort unter Termine eingesehen werden können.
(gun)
27.06.2012

What the Fuck is EM?

BergwertungBierAn einem überraschend schönen Sommerabend wurden mit dem Bergfloh als Sturmspitze, dem Schaffner und Floh als pfeilschnelle Flügelstürmer und einen superstarken Mittelfeld zwar keine Tore erzielt, dafür aber amtlich trainiert und ordentlich km gemacht. Das wieder genesende Kraftwerk konnte so langsam wieder auf Betriebstemperatur hochgefahren werden. Fury als Spielmacher hatte es schwer, von hinten die Sturmspitze zu steuern, insbesondere weil heute Siggi als letzter Mann und Bindeglied nach vorne, nicht am Start war. Diese Aufgabe ist dann teilweise von Speiche übernommen worden. Ein Nachwuchstalent wurde nach der Überquerung des Deisters auf eigenen Wunsch ausgewechselt. Gekürt wurde der Abend nach 90 km und 600 hm mit einem Getränk auf dem Lindener Berg.(fury)
19.06.2012

Laut Regenradar Training nicht möglich!!!???

SprintBier Laut Radar war ein regenfreies Training wieder mal unmöglich. Eine kleine unerschrockene Trainingsflottilie hat sich dennoch erneut auf den Weg gemacht, musste aufgrund der Wolkenbildung aber schon bald vom geplanten Kurs abweichen und konnte bei gefühlter absoluter Windstille nach 71 km mit einem Schnitt von 31,4 km/h auch diesmal absolut „trocken“ die kleine Erfrischung in der Heimattränke bei angenehmen Temperaturen genießen. Schade nur, dass nun auch noch das Regenradar die miserable Trainingsbeteiligung, die in diesem Jahr erstmalig durch Krankheit, Baumaßnahmen, Lustlosigkeit etc stark rückläufig ist, negativ beeinflusst. (fury)
17.06.2012

Velo Challenge Hannover 2012

Radpsort Erneut hat unser kleiner Verein bei der Velo Challenge Hannover absolute Spitzenergebnisse erzielt. So hat Stefan Austen einen hervorragenden Platz 27 in seiner Altersklasse ( Platz 62 insgesamt von 1004 Startern) mit einem sensationellen Schnitt von 39,15 km/h belegt.
Alle Ergebnisse:
Stefan Austen   Platz 27 AK   (62) mit 39,15 km/h
Thomas Werner Platz 54 AK (102) mit 38,34 km/h
Stefan Wissel    Platz 112 AK (431) mit 34,09 km/h
Respekt & herzlichen Glückwunsch! (fury)
12.06.2012

Training

BierSprint Nach langem Zaudern ist ein kleiner Trainings-Spähtrupp doch noch zu einer Erkundungsfahrt aufgebrochen und in einem kurzen (65 km) aber flotten (31,3 km/h) Quicky auf einer improvisierten Tour allen Gewitterwolken erfolgreich ausgewichen um anschließend auf der Sonnenterrasse des Ruderclubs in herrlicher Abendsonne bei sehr angenehmen Temperaturen eine kleine Erfrischung zu genießen. (fury)
05.06.2012

vorgezogenes Herbsttraining :-(

Ein kleineres Grüppchen von 5 Athleten hat diesmal östlich von Hannover bei frühherbstlicher Witterung trainiert und auf Grund der gefühlten Temperatur sogar auf das Abschlussgetränk verzichtet.
(fury)
29.05.2012

Trainingsfahrt über Mehle und Marienburg

Bier Der größte Feind des deutschen Waldes ist eindeutig der Mensch und nicht der Borkenkäfer. Nachdem das Trainingsgeschwader vor kurzem mit dem Kahlschlag bei der Holzmühle konfrontiert wurde, musste heute festgestellt werden, dass nun auch die Idylle der Marienburg kaputt gerodet und planiert wird. Erst beim Abschlussgetränk in heimischen Gefilden beruhigten sich die Gemüter wieder. (fury)
22.05.2012

vorgezogenes Hochsommertraining ;-)

BergwertungBier Hitze, Schweiß und kühle Belohnung waren die Impressionen des heutigen Trainingstages, den 9 Teilnehmer pannen- und stressfrei erleben und genießen durften. (fury)
11.05.2012

Terminänderung

RadpsortSeniorensport A C H T U N G !!
Das Training der Oldies findet ab sofort, erstmalig am 16.05.2012, nun doch wieder Mittwoch um 10:00 Uhr statt!!(gun)
08.05.2012

Training

Bier Bei herrlichem Sonnenschein haben sich diesmal deutlich mehr Fahrer als ein „vereinzelter Ollivino“ am Maschsee versammelt und die Holzmühle, die leider durch übereifrige Baumfällarbeiten etwas an idyllischen Charme verloren hat, erklommen. (fury)
07.05.2012

Achtung!!

RadpsortWellnessrundeTerminverlegung:
Die Wellnesstour wird auf mehrfachen Wunsch hin vom 01.07. auf den 14.07. verlegt!!(gun)
29.04.2012

1. Ausfahrt

RadsportRadsportberichtBei fast schon frühsommerlichen Verhältnissen sind 6 Fahrer entspannt nach Bad Salzdetfurth gerollt und haben sich zum Abschluss natürlich auch noch das verdiente Bier im Ruderclub gegönnt.(gau)
24.04.2012

Spritzentrainingbeteiligung!

Trotz wechselhaften Aprilwetters hat sich ein vereinzelter Ollivino am Maschsee eingefunden, den Bierweg notgedrungen solo erklommen und vor Wennigsen noch ne Dusche genommen. (fury)
17.04.2012

Messenkamp und zurück

Bei kühlen Temperaturen von um die 10 Grad, manchmal nervigem Wind aber trotzdem guter Trainings-Beteiligung wurden erstmals diese Saison durch die doppelte Überquerung des Nienstädter Passes ordentlich Höhenmeter gesammelt. (gau)
10.04.2012

3. Training über Giesen und Algermissen

Das Wetter sah trübe aus, doch 5 Fahrer ließen sich nicht entmutigen und wurden belohnt: Nach kurzer Zeit klarte der Himmel auf und es wurde ein sonnige Runde in den Südosten. (gau)
03.04.2012

Training

Die Saison ist jung
Das Wetter so lala
Das Fahrerfeld noch sehr überschaubar(fury)
27.03.2012

Start der Trainingssaison 2012

Panne Nach der „spanischen Eröffnung“ letzte Woche auf Mallorca durch 2 Vereinsmitglieder lockte Klärchen mit ordentlich Sonnenschein 12 Fahrer zum offiziellen Prologue zur Trainingssaison 2012, der in doch moderaten Tempo über die Marienburg führte. (fury)
22.03.2012

Die Oldies tun es schon wieder!

SeniorensportDie Oldies haben bei frühlingshaftem Wetter bereits eine Woche vor dem offiziellen Saisonstart mit dem Training begonnen und ihre Einstiegstour nach Hagenburg gefahren.(gun)
13.01.2012

Jahreshauptversammlung

Die bei der schon traditionell sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung beschlossenen Termine stehen jetzt online.(gau)
03.01.2012

Jahreswechsel in Marokko

Marokko Viele Grüße an alle von Endrik aus Marokko!! Er trainiert über den Jahreswechsel als Einzelkämpfer schon für die neue Saison im Hohen Atlas und den Rand der Sahara. Es sieht ganz so aus, als lässt er diesmal für das neue Jahr von Anfang an nichts anbrennen.
(gun)
01.01.2012

HAPPY NEW YEAR

Hannover
Kraft und Elegance wünscht allen ein gesundes, erfolgreiches und frohes Jahr 2012!!(gun)
30.11.2011

Saisonabschluss 2011

Radsportclub
SaisonendeRadsportberichtAuch wenn sich die neue Trainingssparte „50plus“ mit ihren bisher 31 gefahrenen Touren (Hut ab!) immer noch nicht so richtig unterkriegen lassen will und weiterhin ohne Punktewertung trainiert, ist die Radsportsaison 2011 als solche mit der Abschlussfeier vorüber. Wie immer Zeit für den Abgesang auf vieles was in diesem Jahr gelaufen oder auch nicht gelaufen ist.(gun)
26.11.2011

Abschlussfeier

BierDie Abschlussfeier war mit 22 Sportlern gut besucht und fand in entspannter Runde bei leckerem Essen im Eliniko statt. (fury)
26.10.2011

Training 50plus

Seniorensport Da das Training 50plus mittwochs schon tagsüber beginnt, gibt es dort mit der Dunkelheit keine Probleme und die ältere Generation rollt nach wie vor ihre Runden. Sollte das Wetter es zulassen, ist dieses Training sogar auch ganzjährig möglich.(gun)
04.10.2011

Saison-Ende!

RegenBierSprintZum letzten Training 2011 trafen sich noch einmal 3 unbeugsame Fahrer die dem jetzt doch trüber werdendem Wetter mit Wind und zeitweise leichtem Regen trotzten. Von einem Besuch des Kanu-Clubs waren sie trotzdem nicht abzuhalten!(gau)
30.09.2011

Kurzbericht zur Tagesfahrt

RadsportRadsportberichtEine kleine Abhandlung zur Ausfahrt „Roter Fuchs“ ist jetzt online.(gun)
27.09.2011

Vorletztes Training

SprintBierWie meist zum Saisonende blieb nur noch Zeit für eine kürzere Runde zur Marienburg. Die wurde zügig von 4 Fahrern bei nahezu optimalem Spätsommer-Wetter genommen, die obligatorische Belohnung beim Kanu-Club konnte so noch abgeholt werden.(gau)
25.09.2011

Abschlussfahrt 2011

RadsportBierBei Kaiserwetter ist eine schöne Route zum „Roten Fuchs“, bekannt durch die gleichnamige RTF, auf dem Hils gefahren worden. Mit Wind aus der richtigen Richtung war die Rückfahrt geradezu ein Genuss!(gun)
20.09.2011

Herbstliche Runde

BierDie 67 km lange Runde über die Marienburg und Emmerke war für die Jahreszeit schon fast zu lang. Trotzdem haben sich einige Recken wieder nicht von der Belohnung und der daraus resultierenden Rückfahrt im Dunkeln abhalten lassen.(gun)
13.09.2011

Training neuerdings im Schneckentempo

BierDer Herbst naht, die Tage werden kürzer, der Wind nimmt rapide zu, das Fahrerfeld wird kleiner, die Streckenlänge schrumpft, der Schnitt sinkt, aber eine Belohnung nach getaner Arbeit ist noch immer drin. (fury)
07.09.2011

Netzgesteuerter Trainingsausfall?

RadpsortRegenAuf Grund der Regenprognosen im Internet hat sich gestern keiner aufs Rad getraut – eine glatte Fehlentscheidung! (fury)
30.08.2011

Training - Kurz & Knackig

SprintBierBei doch noch überraschend brauchbarem Wetter wurden die 63 Trainings-km über die Marienburg mit einem Schnitt von 31,5 km/h „wechgebügelt“. (fury)
23.08.2011

Spätsommerrunde über Elze

SprintBierNicht nur Elze war erstmals auf dem Programm, auch einige andere Abschnitte wurden zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte gefahren. Eine unnötige Gruppenspaltung kostete uns ca. 15 Minuten, trotzdem sind wir noch recht zügig durchgekommen.(gun)
22.08.2011

Dokumentation zum Marathon

RadmarathonRadsportberichtBilder und Bericht zum Marathon sind online.(gun)
20.08.2011

Wellessrunde

WellnessrundeBierDie gut gewählte Wellnessrunde wurde von nur fünf Teilnehmern wahrgenommen. Aber es gab trotzdem wieder alles, was dazugehört.(gun)
18.08.2011

Pannen, Biere, Abenteuer

Verein
RadmarathonBergwertungPanneBierDer Marathon in die Bierstadt Einbeck hat alles geboten, was sich Radfahrer so wünschen könnten. Das Wetter, aber auch die Stecken- führung über Elze, Alfeld, Greene, Einbeck, Kuventhal, Stadtoldendorf, Bodenwerder und Eldagsen, sorgten für einen extrem hohen Verdunstungskoeffizienten, der uns die ein oder andere Pause bescherte.(gun)
16.08.2011

Osttour über Klein Lobke

SprintBierBei quasi optimalen Bedingungen wurde eine zügige Tour nach Osten raus gefahren. Zum Abschluss gab es sogar noch einen Sonnenuntergang.(gun)
11.08.2011

Bericht zum Wochenende

HannoverRadsportberichtDer komplette Bericht, sowie ausgewählte Fotos von der Tour ins Sauerland sind jetzt online.(gun)
09.08.2011

Trainingsausfall

RegenDas sehr unbeständige Wetter und der extreme Wind haben heute alle in das Wohnzimmer verschlagen. Die Fahrer, die am Wochenende im Sauerland waren, sind gar nicht so ganz unglücklich darüber.(gun)
08.08.2011

Wochenende im Sauerland

HannoverBergwertungPanneBierEin relativ übersichtliches Fahrerfeld (7 Teilnehmer) hat am Wochenende 305 km und 3640 Höhenmeter im doch sehr hügeligen Sauerland bei meist sonnigem, warmen Wetter zurückgelegt. Allerdings gab’s am Samstagabend auch eine längere Gewitter-Zwangspause am Diemelsee. Die Highlights des Wochenendes waren und das bei bestem Wetter der wunderschöne Möhnesee, Winterberg und der Kahle Asten als Dach der Tour. (fury)
02.08.2011

Lang und schlapp!

SprintBierAuf der flachen Tour nach Steinhude, wurde durch unregelmäßige Fahrweise der Schnitt ziemlich runtergeholt. Da wäre mehr drin gewesen!! In Hagenburg gab es noch ein unerwartetes Treffen mit dem Schatzmeister nebst Frau, die aber andere Pläne und Vorstellung der Geschwindigkeit hatten und dann für sich weitergefahren sind.(gun)
26.07.2011

Schönwetterfahrer? Nein Danke!!!

SprintBierPünktlich um 17:00 Uhr fing es an zu regnen, doch es wurde gestartet. In Harkenbleck noch mal in der stinkenden Bushaltestelle abwarten, aber dann trotz Regen weiter. Den Ruf als Schönwetterfahrer wollte irgendwie keiner auf sich sitzen lassen. Letztlich wurde gemutmaßt, dass es an den zwei Fahrern lag, die mit Warnweste gefahren sind, um ihre Wettschulden aus Italien einzulösen. Doch dazu müsste man die Versuchsreihe mindestens auf 10 Fahrten mit Warnweste erhöhen. Die Tour wurde im Verlauf aufgrund der Großwetterlage vom geplanten Süntelturm auf die Holzmühle reduziert.(gun)
19.07.2011

Erst Bierbergen, dann Bier trinken

SprintBierZur SiggiSüdostSonderStrecke passten der Wind und das Wetter sehr gut. Nur die Straßenverhältnisse in der Rübengegend sind mit der Zeit nicht mehr wirklich empfehlenswert.(gun)
15.07.2011

Nachtrag in der Statistik

SeniorensportAuch die Altherrenriege war wieder fleißig. Die Werte der zuletzt gefahrenen Touren wurden nachgereicht und sind in der Statistik unter 50plus ab sofort online verfügbar.(gun)
12.07.2011

Salzhemmendorf

SprintBergwertungBierDie schöne Strecke über Salzhemmendorf wurde von nur sieben Mann zügig gefahren. Trotz einiger Baustellen mit hartnäckigem Rollsplitt brauchten keinen Pannen verzeichnet zu werden. Nur einer hatte Glück im Unglück, weil seine Decke schon direkt beim Start am Maschsee platzte und er somit gar nicht mehr zu starten brauchte. Unterwegs hätte das verdammt übel ausgehen können.(gun)
05.07.2011

Eberholzen

SprintBierDie schon auf den letzten Fahrten als potenzielle „Heizerstrecke“ verrufene Tour über Eberholzen, wurde ihrem Ruf heute wieder mal gerecht. Bei quasi optimalen Bedingungen sind 8 Fahrer die Runde ohne zu jammern zackig und vergleichsweise gleichmäßig gefahren.(gun)
28.06.2011

Lauenstein

SprintBergwertungBierAm Start wurde gejammert, wie schlecht man doch drauf ist, und das aus den unterschiedlichsten Gründen. Der Schnitt von 31,6 km/h bis Lauenstein widerlegte das jedoch schnell. Auf der Rückfahrt dann Gejammer, dass die Strecke für die Hitze viel zu lang sei, die Geschwindigkeit dauernd wechselte und der Wind so oder so das Letzte ist. Irgendwie war der Wurm drin, aber genau spezifiziert werden konnte er nicht.

Und: Der erste EHEC-Fall bei Kraft und Elegance war, wie sich dann herausstellte, zum Glück nur ein Krampf.(gun)
24.06.2011

Änderung

RadpsortAb sofort wird das bisher als Familienausfahrt bekannte Event zur WellnessrundeWellnessrunde. Bei der Gelegenheit bietet sich auch natürlich gleich eine Terminverlegung vom 02.07. auf den 20.08. an!!(gun)
22.06.2011

Rückkehr der Italienfahrer

RadurlaubRadsportberichtDer Radurlaub ist vorbei, alle sind mehr oder weniger fit zurück und präsentieren die Statistik der Touren sowie erste Eindrücke aus Italien.(gun)
22.06.2011

Kurzbericht Tagesfahrt

RadsportRadsportberichtFlach, Essen, nach Hause!! Eine nur unwesentlich längere Ausführung über die Tour nach Lachendorf ist jetzt online.(gun)
21.06.2011

Längster Tag, lange Tour

BierEine extra auf die Jahreszeit und die Heimkehrer aus Italien abgestimmte Tour wurde nur von einem der im Trainingslager mit war besucht. Die ohnehin insgesamt nur 3 Fahrer sind bei ordentlichem Wind die Strecke völlig unaufgeregt gefahren und haben dann den späten Sonnenuntergang bei einer Belohnung genossen.(gun)
14.06.2011

Deister statt Penser Joch

BergwertungBierGenau 2 Fahrer haben heute den Verein in Abwesenheit der Mehrheit, die sich derzeit in Italien aufhält, vertreten. Das Bergtraining mit zweifacher Überquerung vom Deister war für hannoveraner Verhältnisse die bestmögliche Alternative zu den Pässen in den Alpen. Anschließend im Biergarten wurde die Anstrengung der Tour noch durch mindestens 12 Wespenstiche in nur zehn Sekunden überschattet.(gun)
10.06.2011

Oldiestatistik

Seniorensport Neu und ab sofort online, die Statistik der gefahrenen Touren vom gemäßigtem Mittwochstraining unter Statistik - 50plus.(gun)
07.06.2011

Kröneltour mit Testosteronkoller

BergwertungSprintBierDie Kröneltour (ohne den Krönel) sah in der Stadt zuerst noch etwas unorganisiert aus. Aber ab Erreichen des Stadtrandes bekam die Situation dann ein "Rennambiente", was nur kurzzeitig durch das unruhige Streckenprofil etwas nachließ, aber danach wieder kompromisslos bis nach Hannover durchgezogen wurde. Es wird vermutet, dass es sich dabei um einen wetterbedingten, unvorhersehbaren Testosteronkoller gehandelt haben muss!?!?(gun)
31.05.2011

Schlechtwetter

RegenSchon am Nachmittag konnte man ohne Wettervorhersage anhand der Abmeldungen in der Teilnehmerliste erkennen, dass es mit dem Training nichts werden wird. Und alle haben recht behalten. Es kam exakt genau das, was im Regenradar auch schon angezeigt wurde.(gun)
25.05.2011

Der Wind, dein Feind und Schleifer!

BierDer Versuch eine Tour in südliche Richtung zu fahren war leider nur suboptimal. Der Wind hat auch so auf den Schnitt gedrückt und Mengen an Körnern verschlungen. Das Optimale in diesem Fall wäre gewesen, direkt vom Start weg in den Biergarten zu fahren, aber dazu waren sich die acht Sportskanonen dann doch wieder zu schade!!(gun)
24.05.2011

Terminänderung

RadpsortSeniorensport A C H T U N G !!
Das Training der Oldies findet neuerdings anstatt donnerstags, Mittwoch um 10:00 Uhr statt!!(gun)
22.05.2011

Lachendorf

RadsportBierDie erste Tagestour dieses Jahr ging nach Nordosten raus über Lachendorf. Die wichtigsten Details in Kürze: Flach, Essen, nach Hause!!!(gun)
17.05.2011

Schlechtwetter??

RegenWieder mal ein Trainingsausfall, obwohl das Wetter im Nachhinein gar nicht so ganz schlecht war!(gun)
10.05.2011

Deistertraining

BergwertungBier27 Grad und kaum Wind; da lassen sich Training und anschließendes Chill-out im Biergarten so richtig genießen.(fury)
03.05.2011

Holzmühle

Bei sonnigem aber doch noch recht kühlem Wetter sind sieben Vereinsmitglieder begleitet von einem Gast zügig über die Holzmühle gerollt.(gau)
26.04.2011

Training

BierSonniges Wetter, die Präsentation zweier neuer Rennmaschinen im Werte eines Kleinwagens und eine „Geburtstagsrutsche“ waren die Highlights des Trainings.(fury)
19.04.2011

Schönwettertraining in Klein Lobke

BierPanneSonniges warmes Frühlingswetter lockte 16 Fahrer auf die Rennmaschinen und einen Teil sogar zur ersten Abschlussbelohnung der Saison.(fury)
14.04.2011

2x Marienburg

PanneZum donnerstäglichen Ausweichtermin ging es zu viert in immer noch ganz zivilem Tempo erneut Richtung Süden in bekannte Gebiete.(gau)
12.04.2011

1. Ausfall der Saison

RegenEs wurde noch am frühen Nachmittag klar das Es nicht regnen würde, aber der Wind war wie erwartet extrem heftig. Deshalb war es eine weise Entscheidung, nicht zu fahren.(gun)
05.04.2011

Training

PanneHeftiger Wind und stürmische Fahrt machten unsere gerade aus dem Winterschlaf erwachten Athletenkörper auf den 73 km nach Mehle ganz schön fertig. Die Reifenpanne in Pattensen als kleine Verschaufpause kam taktisch eindeutig zu früh.(fury)
29.03.2011

Saisonstart

Die "Einstiegsdroge" Marienburg scheint sich so langsam für den Saisonstart zu etablieren. Der Schnitt war im Gegensatz zum Vorjahr endlich mal angemessen, sodass unterwegs noch alle Neuigkeiten der letzten 6 Monate ausgetauscht werden konnten.(gun)
14.01.2011

Offizielles

RadpsortBei der Jahreshauptversammlung gab es gleich für zwei vakante Posten, die des 1. und 2. Vorsitzenden, Neuwahlen. Die vorgeschlagenen Kandidaten wurden einstimmig gewählt und damit sind gleich zwei Drittel vom gesamten Vorstand mit neuen Personen besetzt. Für die neue Saison, die sportlich gesehen am 29.03. mit dem ersten Training startet, stehen alle Termine fest. Die Änderungen stehen ab sofort online zur Einsicht bereit.(gun)
01.01.2011

Neujahr

Hannover
Kraft und Elegance wünscht allen ein gesundes, erfolgreiches und frohes Jahr 2011!!(gun)
30.11.2010

Saisonabschluss 2010

Hannover
SaisonendeRadsportberichtFür den Verein ist mit der Abschlussfeier das Jahr 2010 nun offiziell zu Ende gegangen. Bevor sich jetzt alle zum wohlverdienten Winterschlaf zurückziehen, können sie hier noch einmal zur Erinnerung einen kurzen Querschnitt durch die vergangene Saison 2010 erleben.(gun)
29.11.2010

Abschlussfeier

BierOhne Unfälle und Verletzungen hat als letztes Event für dieses Jahr, die gut besuchte Abschluss- und Weihnachtsfeier stattgefunden.(gun)
25.11.2010

Komplett

VereinstrikotIn diesem Jahr wurden endlich die zum Design des Vereins passenden Radhosen bestellt. Damit ist das Sportdress komplett und wird so in der nächsten Saison hoffentlich häufig zu sehen sein.(gun)

05.10.2010

Saison-Finale

SprintBierBei herrlichem Pseudo-Spätsommer-Wetter ging es nochmal zügig zu dritt zur Marienburg und definitiv das letzte Mal dieses Jahr wurde die verdiente Belohnung im Ruderclub abgeholt.(gun)
28.09.2010

Vorletztes Training

SprintBei recht ungemütlichem Wetter haben sich noch mal zwei Fahrer zum Training aufgemacht und sind eine der letzten Runden in diesem Jahr mit einem ordentlichen Schnitt gefahren.(gun)
22.09.2010

Abschlussfahrt

RadsportRadsportberichtOut Now:
Bilder und Text zur Tagesfahrt nach Bergen Belsen.(gun)
21.09.2010

Sauberer Ritt im Sonnenuntergang

BierBei super Herbstwetter haben wir es noch mal krachen lassen. Zügig zum Bierweg, über den Deister und dann noch eben ein Abschlussgetränk. Also zum Saisonende noch mal den Vollwaschgang. Denn wer weiß was nächste Woche für Wetter ist!?(gun)
19.09.2010

Abschlussfahrt in neue Richtung

RadsportPanneBierNordwärts, geradewegs bis Bergen Belsen, wurde eine Route in ein für den Verein völlig neues Terrain gefahren. Das Wetter hat sich für den Tag noch mal richtig Mühe gegeben, sodass die Tour hingegen aller Erwartungen trocken beendet werden konnte.(gun)
14.09.2010

Schlechtwetterausfall

RegenFür die Saison 2010 ist das der zweite Tag an dem das Training aufgrund von schlechtem Wetter ausfällt. Die Bilanz kann sich, bis hierher, sehen lassen!(gun)
07.09.2010

Gutes Timing

SprintBierAufgrund der Wetterlage wurde kurzfristig wieder eine Tour in den Südosten angesagt. Auf den 60 km bleib es zwar trocken aber mit dem Wind war diesmal nicht zu spaßen. Erst auf dem Rückweg konnte davon profitiert werden, sodass eine Abschlussbesprechung doch noch drin war.(gun)
02.09.2010

Lipperland

HannoverRadsportberichtOut Now:
Randnotizen zum Wochenende im Lipperland.(gun)
31.08.2010

10-Sekunden-Banane

SprintBierWer am Start die fünf Fahrer gesehen hat, dem muss schon dort klar gewesen sein, dass für Bananen heute keine Zeit war. Die Spätsommertour ging im Tiefflug über die Marienburg nach Emmerke und nonstop mit Gegenwind wieder nach Hannover zurück. Die Bananen wurden entweder an einer Ampel in 10 Sekunden runtergeschlungen oder erst gar nicht ausgepackt.(gun)
24.08.2010

Herbstanfang

BierWind und Wetter ließen für fünf angetretene Fahrer nur eine kurze Tour zu, die dann in Linden allerdings noch zu einem erquicklichen Abschluss gebracht werden konnte.(gun)
22.08.2010

Wochenendtour ins Lipperland

HannoverBergwertungBierAuch in diesem Jahr machte das sonnige und hügelige Lipperland den Fahrern wieder viel Freude. Nach gut 350 Km und fast 4000 Höhenmetern kamen die Fahrer alle unbeschadet und zufrieden wieder in Hannover an.(gun)
17.08.2010

Schlechtwetter: Eine Serie bricht ab

Regen20 Wochen in Folge Training ist vermutlich ein Rekord. Durch die zu erwartende Regenfront ist die Serie heute jedoch unterbrochen worden. Wer zu Haus geblieben ist, hat alles richtig gemacht.(gun)
16.08.2010

Bericht

RadsportberichtOut Now:
Hier nun der Bericht zur Familienausfahrt, die noch bei extremer Sommerhitze stattfand.(gun)
10.08.2010

Rübentour mal anders

SprintBierEine aus bisherigen Routen neu zusammengesetzte und gegen den Uhrzeigersinn gefahrene Sommertour, vermittelte komplett neue Eindrücke über die Südregion um Hannover. Was als lockere „Omatour“ begann, wurde ab Gestorf mit ca. 45 km Rückenwind nach Osten raus, doch noch ein ganz ordentlicher Ritt.(gun)
03.08.2010

19 Wochen Training in Folge

BergwertungBierDie sehr ansprechende Tour in den Süden von Hannover, über Salzhemmendorf und die Salzburg, wurde wie von Geisterhand um die vielen kleinen durchziehenden Regengebiete gelenkt. Auf den gut 90 km sind wir tatsächlich trocken geblieben, sodass eine Erfrischung von innen im Anschluss doch noch unerwartet möglich war.(gun)
27.07.2010

Es geht doch!!

BergwertungBierNach vorheriger Ansage sollte das Training mal wieder langsamer gefahren werden, was die Strecke über meistens auch ganz gut klappte. Damit hat sich gezeigt, dass mit gleichmäßigem Rhythmus selbst auf einer Runde über den Deister und die Rodenberger Mühle, auch ein guter Schnitt gefahren kann und am Ende sogar (vermutlich fast) alle zufrieden sind.(gun)
26.07.2010

Bericht

RadsportberichtRadmarathonOut Now:
Bericht und Fotos zum Marathon über den Harz sind verfügbar. Berichte - 2010 - Marathon(gun)
22.07.2010

Marathon in den Harz

RadmarathonRegenBierBergwertungPanneDer Marathon nach Osterode war mit sämtlichen Wettern gesegnet und mit allen Ereignissen gespickt, die eine solche Tour ausmachen. Die sechs Teilnehmer sind trotz allem, wieder komplett und unbeschadet nach 230 km am Maschsee eingerollt.(gun)
20.07.2010

Erste allgemeine Verunsicherung

SturzBierTour lang, kurz, flach steil, Osten oder Westen??? Bei erneut 29 °C war die Entscheidung nicht einfach. Auf der letztlich nach Osten flach gehaltenen Mittelstrecke, auf der kein Rhythmus gefunden wurde, kam es schon hinter Wülferode zu einem Sturz, der sich schlimmer anhörte, als er tatsächlich war. Zur Pflege der Wunden kamen anschließend die allseits beliebten Hausmittel Pils und Weizen erfolgreich zur Anwendung.(gun)
13.07.2010

Kälteeinbruch in der Hitzeperiode

SprintSprintBierAufgrund der schon quasi frischen 29°C wurde nur eine kurze Runde gefahren.

Zitate des Tages. Am Start:
„Heute fahren wir aber mal einen entspannten 30er Schnitt!?“ - „Jau!!“
Nach ca.55 Km:
„Mit dem Schnitt, das wird nix mehr!!!“ (gun)
10.07.2010

Familienausfahrt

BierDie gute besuchte Familienausfahrt führte bei brütender Hitze, teilweise über Stock und Stein durch die Walachei. Garniert und abgerundet wurde das ganze mit einem ersten Getränkestop, idyllisch gelegen in der Leinemasch bei Rethen, einem Badestop am Giftener See und einem Stop bei der Oldtimerparade in Pattensen, bevor es dann zum ShowDown im Ricklinger Biergarten kam.
Erste Eindrücke sind bereits online unter:
Berichte - 2010 - Familienausfahrt(fury)
06.07.2010

100er über Lauenstein

BergwertungWir sind heute die längste unserer Trainingstouren über Lauenstein gefahren. Es sollte an dieser Stelle auch mal erwähnt werden, das wir in dieser Saison bereits 15 Wochen seit Ende März ohne Unterbrechung durch schlechtes Wetter trainieren.(gun)
29.06.2010

4S - SiggiSüdostSonderStrecke

SprintBierAuf Grund der Velo Challange vom letzten Sonntag, der WM und Spitzentemperaturen um die 30°C, sollte eine neue Flachstrecke nach Südosten zum Ausrollen entspannt gefahren werden. Das Wort "Entspannt" ist dem Verein allerdings derzeit scheinbar völlig abhandengekommen.(gun)
27.06.2010

Velo Challenge

An der 1. Velo Challenge in Hannover haben 8 Vereinsmitglieder mit teilweise beachtlichem Erfolg teilgenommen. So hat der Bademeister z.B. einen sensationellen Platz 16 in seiner Altersgruppe belegt. Respekt & herzlichen Glückwunsch!(fury)
24.06.2010

Entspanntes Sondertraining

Im Hinblick auf die Velo Challenge am Sonntag hat im Deistervorland noch ein kleinere Gruppe bei diesmal gemäßigten Tempo an der Kondition gefeilt.(gun)
23.06.2010

Bericht

RadsportberichtASLRadurlaub
Out Now:
Der vollständige Bericht vom Trainingslager am Faaker See ist online!
Berichte - 2010 - Österreich(gun)
22.06.2010

Bolzen in Eberholzen

Sprint Bier ... war das Motto dieser Trainingsetappe und so wurde an diesem lauen Sommerabend doch tatsächlich ein Tageschnitt von 32,8 km/h erreicht.(fury)
17.06.2010

Bericht

RadsportberichtES
Out Now:
Der endgültige und vollständige Bericht über die Trainingseinheiten an der Costa Dorada ist ab sofort online!
Berichte - 2010 -Spanien(gun)
15.06.2010

Mittsommertour trotz Weltmeisterschaft

SprintPanneBierObwohl derzeit die Fußballweltmeisterschaft läuft, waren 13 Fahrer bei einem Hunderter zugegen. Was sich zunächst wie eine lockere „Schnullitour“ anfühlte, entwickelte sich mit zunehmenden Kilometern doch zu einem ganz ordentlichen Training. 15 Km vor Hannover ergab sich dann für einige die Chance, aufgrund einer Panne und der daraus entstandenen Gruppenteilung, bis zum Maschsee locker auszurollen.(gun)
08.06.2010

Regenminimierte Südosttour

SprintBierNach genauer Beobachtung des Regenradars wurde eine der langen Mittsommertouren in den sonnigen Südosten von Hannover geplant und gefahren. Erst gegen den Wind raus und dann mit Rückenwind in das dunkle Hannover zurück, wo eine entspannte Belohnung doch noch unerwartet möglich war.(gun)
06.06.2010

Fit zurück

ASLRadurlaubBergwertungBierDie Österreichurlauber sind unbeschadet aus dem Trainingsasyl zurück. Einige Pässe wurden sogar in Slowenien als auch in Italien gefahren. Die Werte der Touren sind bereits unter Statistik - 2010- Urlaub online. Overlays sowie ein Bericht werden folgen.(gun)
01.06.2010

Gegenveranstaltung zu Österreich

BergwertungBierUm den Leistungsunterschied zu den Recken die gerade in Österreich trainieren nicht zu groß werden zu lassen, haben die "Zurückgebliebenen" hier ein lockeres Bergtraining absolviert, und sich hinterher bei eher kühlen Temperaturen die erste Belohnung des Jahres nach einen Training überhaupt (im Juni!!!) gegönnt.(gun)
25.05.2010

Generalprobe Vereinsrennen

BergwertungBei etwas wärmeren Temperaturen, aber wieder heftigen Wind, wurde aus der Tour ab Bad Münder eher eine Rennsituation denn Training. Zum Ende hin kam dann, wie zu erwarten, "Das große Ausscheidungsfahren der Brackerkönige" auf dem Highway to Hell-nover!(gun)
18.05.2010

Aktion Nordkurve

Wie macht man den überraschend mal wieder aufgetauchten Schatzmeister glücklich: Nun – man trainiert in der „Nordkurve“.
Beim Standardwetter dieses Jahres, zu kalt und zu windig, wurde nach langer Zeit mal wieder die Vereinsrunde bei Wettmar, in der ja im letzten Jahrtausend die Vereinsmeisterschaften ausgefahren wurden, inspiziert.
Die improvisierte Rückfahrt durch die Südstadt endete zum Glück dann doch nicht ganz im Chaos.
… und wen wunderts – in den Biergarten wollte nach vollbrachtem Werk nur einer!(fury)
11.05.2010

Aktion "Runder Tritt"

SprintWie trainiert man einen "Runden Tritt"? Man spannt sich zwei Vereinskameraden vors Rad, lässt sich mit einer für die Jahreszeit zu hohen Geschwindigkeit im Windschatten gut 2 Stunden durchs Umland ziehen und versucht mit dem geringst möglichen Kraftaufwand dran zu bleiben. Das es dabei nicht geregnet hat und natürlich zu kalt war, muss in dieser Saison ja schon quasi nicht mehr explizit erwähnt werden.(gun)
11.05.2010

Bericht

RadsportberichtRadsportEin schriftlicher Beitrag zur Tagesfahrt nach Bodenwerder ist schon online.
Berichte - 2010 - Bodenwerder(gun)
09.05.2010

Schön, aber kalt

RadsportBergwertungBierZu einer entspannten Runde, mit vielen Höhenmetern, nach Bodenwerder, haben elf Fahrer den schönsten Tag in einer Schlechtwetterperiode erwischt. Wann wird es endlich Frühling??(gun)
04.05.2010

Pannentour mit Kälteeinbruch

PanneDieses Frühjahr konnte schon sechs mal in Folge trainiert werden, was auf gutes Wetter deutet. Aber leider war es immer zu kalt. Auch heute fiel das Thermometer zum Ende hin auf 7 °C. Dem konnte nur mit Geschwindigkeit begegnet werden, denn so muste man nicht so lange in der Kälte bleiben, was tragischerweise schon allein durch zwei Pannen unnötig verlängert wurde.(gun)
27.04.2010

Die Wilde13

Dreizehn Fahrer, dieses Jahr erstmals komplett in Vereinsfarben, sind eine windoptimierte Tour nach Südosten gefahren. Hin mit Rückenwind, und wie erwartet ließ der Wind auf dem Rückweg nach.(gun)
20.04.2010

Hin&Her-Wetter

Regenjacke aus, an, aus. Regen, Sonne, Wind, Kälte. Zuerst war es nicht wirklich doll, zum Schluss und insgesamt dann aber gar nicht mal so ganz schlecht. Die Schönwetterfahrer haben alles in allem jedoch nichts falsch gemacht, wenn sie sich für das Sofa und ein Glas Rotwein entschieden haben.(gun)
13.04.2010

Rübentour

Bei Wärme, die in Wirklichkeit eher Kälte war, wurde ganz ordentlich in den seichten Wellen der "Rübengegend", im Osten der niedersächsischen Landeshauptstadt, rolliert.(gun)
12.04.2010

Zahlen, Werte, Fakten

ESErsten Rückmeldungen vom Trainingsaufenthalt in Spanien (27.03. - 03.04.) sind verfügbar.
Statistik - 2010 - Urlaub
Berichte - 2010 - Spanien(gun)
06.04.2010

Wieder fast vollzählig!!

Die Speerspitze des Vereins ist aus ihrem spanischen Frühstarttrainingslager wieder unbeschadet und für die kommende Saison gut gerüstet zurück. Damit ist die Teilnehmerzahl heute fast wieder auf die gewohnte Saisonstartgröße angewachsen. Der Schnitt sackte im Vergleich zur letzten Woche ab!!??(gun)
30.03.2010

Dran, drauf, weg!!

SprintZum Saisonstart gab es ganz ordentliches Wetter! Es hatte sich auch gleich die richtige Crew zusammengefunden und ist ohne lange zu fackeln die bewährte "Einstiegsdroge Marienburg" gefahren.(gun)
15.01.2010

Offizielles

RadpsortAuf der Jahreshauptversammlung wurde der Vorstand erneut bestätigt und alle Termine für 2010 sind festgelegt worden. 22 Mitglieder haben sich mit ihrer Anwesenheit in der Statistik verewigt und damit die Saison 2010 eingeleitet.(gun)
07.01.2010

Saisonabschluss 2009

RadsportberichtSaisonende Bevor am 15.01. auf der Hauptversammlung die neue Saison 2010 eingeläutet wird, soll wenigstens die abgelaufene Saison offiziell absgeschlossen und gewürdigt werden. Und daher wie immer zum Schluss noch der gespielte Witz. Berichte - 2009 - Training
(gun)
05.01.2010

JHV

RadpsortEinladung zur JHV für alle Mitglieder/innen und die es (sofort) werden möchten:

Hiermit lädt der Vorstand alle Mitglieder/innen zur JHV 2010 ein.
Neben einigen mündlichen Anträgen, gibt der Vorstand seinen Bericht ab, ein kleiner Jahresrückblick und die Wahl / Neuwahl rundet den offiziellsten Teil des Abends ab. Danach werden wir Termine und Aktivitäten festlegen und auch noch über unsere Reisen (diesmal sind es zwei) sprechen. Die neuen Trikots werden verteilt und wer will kann seinen Mitgliedsbeitrag für 2010 auch gleich in bar begleichen.
Wer noch Wünsche oder Anträge hat, der kann dem Vorstand eine Mailpackung (ungebacken) zusenden.

Wir wünschen allen Kräftigen und Eleganten
ein gesundes neues Jahr 2010.
Die drei vom Vorstand(pp)
28.11.2009

Weihnachtsfeier

Die gut besuchte Abschlussfeier endete feucht-fröhlich gegen 02:30!!!(gun)
29.09.2009

Verregneter Saisonabschluss

RegenDie erneut eindeutige Wetterlage hat den Saisonabschluss leider ins Wasser fallen lassen.(gun)
22.09.2009

Das vorletzte Dienstagstraining

SprintTrotz des sehr guten Herbstwetters, waren bei dem vorletzten offiziellen Dienstagstraining nur drei Fahrer am Start. Die haben es dafür aber noch mal richtig krachen lassen.(gun)
15.09.2009

Schlechtwetter

RegenTrainingsausfall! Diesmal war das Wetter von vornherein eindeutig.(gun)
13.09.2009

Sonne, Regen, Gegenwind!

RadsportBergwertungRegenPanneBierDas Wetter zog alle Register. Der Gegenwind auf der gesamten Tour nach Bückeburg war jedoch viel schlimmer als die Regenschauer. Aber zum Glück gab es auch sonnige Abschnitte, die alles wieder entspannten!

RadsportberichtBericht und Bilder: Berichte - 2009 - Bückeburg(gun)
08.09.2009

Dran, drauf und weg!!!

BierHeute, bei dem super Spätsommerwetter, sollte noch mal alles drin sein. So wurde Ruck Zuck der Bierweg angesteuert, mehr oder weniger wortlos abgehakt und dann ab, mit Renngeschwindigkeit in die neue Kuschelecke des Vereins!(gun)
01.09.2009

Regen mit Ansage

RegenHeute war nicht die Frage ob wir nass werden, sondern wann! Nach Osten raus lief es mit dem Wind prächtig, danach gen Westen wurde es gemein und kurz vor Koldingen hat uns dann ein ordentlicher Schauer erwischt.(gun)
31.08.2009

Bericht

RadsportberichtRadrennen
Out now:
Bericht zum Vereinsrennen: Berichte - 2009(gun)
27.08.2009

Marathon zu den Externsteinen

RadmarathonBergwertungBierFür einige schon der Saisonabschluss, wurde der Marathon, mit erstmals zweistelliger Teilnehmerzahl, bei besten Spätsommerbedingungen ohne Panne gefahren.

RadsportberichtZahlen, Bilder und unter:
Berichte - 2009 - Marathon
Statistik - 2009 - Ausfahrt(gun)
25.08.2009

Die 16. Holzmühle seit 2002

SprintRegenWenn man nicht weiß wohin, dann fährt man über die Holzmühle. Nur gut, dass die Strecke soweit bekannt war, dass alle Einzelteile des völlig zersprengten Fahrerfeldes auch irgendwie allein im strömenden Regen zurückfinden konnten.(gun)
18.08.2009

Die Rückkehr des Rittmeisters

SprintBierBei optimalen Wetter für die Strecke „Mehle+7“, lief es wieder richtig gut. Nur der Rittmeister, nach ewiger Zeit mal wieder aus der Versenkung aufgetaucht, hatte sich schon an der Kuppe vor Eldagsen verheizt und musste den Höhenflug über die Marienburg auslassen.(gun)
15.08.2009

Neuer Vereinsmeister

RadrennenSprintPanneDer Pokal wird erneut weitere 2 Jahre im Umlauf bleiben. Wolfgang Pech hat das Rennen für sich entschieden und damit den amtierenden Meister abgelöst. Herzlichen Glückwunsch!

RadsportberichtAlle Platzierungen vom Rennen unter:
Berichte - 2009 - Vereinsrennen

BierBei der anschließenden, gut besuchten Feier „25 Jahre Kraft und Elegance“ wurde das Rennen noch genaustens analysiert. Ein detaillierter Bericht zu dem Geschehen wird demnächst noch erscheinen.(gun)
11.08.2009

Platzregen um 17 Uhr

BierSouverän geführte Trainingstour nach leicht verzögerten Start auf noch regennassen Straßen zunächst nach Süden, dann nach Lehrte. Dort wurde vor einer geschlossenen Schranke angefangen zu improvisieren und so ging es teilweise auch jenseits von Asphalt bei inzwischen angenehmen Wetter wieder zurück nach Hannover.(gun)
04.08.2009

Entspanntes Sommertraining

BierNach einer entspannten und ruhigen Runde über die Holzmühle im kleinen Deister wurde am Ende der Trainingsfahrt dennoch zur Überraschung aller Teilnehmer in geschlossener Formation ein Schnitt von 30,3 km/h erreicht.(gun)
28.07.2009

Geht es noch schneller?

BierSprintMit einem Schnitt von 33,2 km/h wurde heute mehr gebrackert als trainiert und so zerfiel das Fahrerfeld am Ende der Runde auch in diverse Grüppchen, bevor dann wieder mit vereinten Kräften die Flüssigkeitszufuhr in Form von, und wie kann es auch anders sein, wieder mal überwiegend weizenhaltigen Getränken, bei reger Diskussion über die Tour de France, durchgeführt wurde.(gun)
21.07.2009

Training

BergwertungBierSchwüles Wetter und giftige Anstiege haben bei einigen zu Engpässen in der knapp bemessenen Flüssigkeitsversorgung geführt, weswegen ein Notstopp am Gehrdener Kiosk eingelegt wurde. Leider wurde der durstige blaue Haufen dabei von zwei Nachzüglern übersehen. Der Rest hat den direkten Weg zum Biergarten auf dem Lindener Berg genommen, wo es keinen Mangel an weizenhaltigen Getränken gab.

**
Auch die Oldies haben sich auf den Weg gemacht und sind eine lockere Runde nach Norden raus gerollert.(gun)
19.07.2009

Sonntagstraining

BergwertungAuch am Sonntag, bei nicht ganz so sicherem Wetter, wird trainiert. Und dabei sind ganz ordentlich Höhenmeter zusammen gekommen.(gun)
14.07.2009

Der Knirps und das Kraftwerk

SprintBierIn einer Eisenbahnunterführung vor Sorsum, kam es fast zu einem Unfall mit einem kleinen Jungen, der seine Abfahrkünste etwas überschätzt hatte. Bis auf einen blauen Fleck am Kraftwerk ist aber nichts Schlimmeres passiert. Trotz des kurzzeitigen Schocks wurde die anspruchsvolle Strecke noch mit einem ordentlichen Schnitt gefahren. Der Abschluss im Wohnzimmer des Vereins wurde durch ein unbemerkt aufziehendes Gewitter abrupt beendet. Einige werden ihre Räder wohl wieder putzen müssen.(gun)
07.07.2009

Geburtstagstour (Frecke)

BierHeute wurde eine dem Regenradar angepasste, nach Westen raus zum Nordmannsturm, kurze aber knackige, teilweise unter simulierten Rennbedingungen gefahrene Runde absolviert. Die Geburtagsrunde auf dem Lindener Berg war dafür etwas intensiver. Das wäre die richtige Tour zur Vorbereitung auf das Vereinsrennen gewesen! Wer nur im Entferntesten glaubt Vereinsmeister werden zu können und nicht dabei war, hat heute die Gelegenheit seine „Kräfte zu messen“ verpasst.(gun)
02.07.2009

Extra Training

Vier Fahrer haben mit einem ordentlichen Schnitt eine Nordwest-Tour gefahren. Aber irgendwie war immer Gegenwind!! Dafür gab es im Vizepräsidentengarten noch eine Abschlusserfrischung.(gun)
30.06.2009

Endlich Sommer

BergwertungSturzBierFür das Training nach der Wochenendtour, wurde bei bestem Sommerwetter eine etwas kürzere, dafür anspruchsvolle Strecke zwischen Süntel und Deister gewählt, damit alle auf ihre Kosten kommen konnten. Leider wurde die Tour kurz vor dem verdienten Abschluss noch durch einen Sturz unterbrochen.(gun)
29.06.2009

Wochenende im Lipperland

HannoverBergwertungPanneBierEin rundum gelungenes Event. Der Wettergott meinte es gut mit den 9(10) Fahrern, der Pannengott leider nicht ganz so. Trotzdem sind am Wochenende im unerwartet hügeligen Lipperland rekordverdächtige 3750 Höhenmeter gefahren worden. Eine Wiederholung im nächsten Jahr ist unbedingt erwünscht!!
RadsportberichtDie Werte und erste Eindrücke dazu stehen unter:
Statistik - 2009 - Wochenende
Berichte - 2009 - Lippe(gun)
23.06.2009

Training - Feigheit vor dem Berg?

BergwertungBierNur 5 von 11 gestarteten Athleten haben tatsächlich den geplanten Anstieg die Eulenflucht hoch zum Süntelturm in Angriff genommen; die Faulpelze hatten sich bereits vorzeitig, wahrscheinlich in Richtung Tränke verdrückt. Aber auch nach erfolgreicher Bergbesteigung war genug Zeit, um bei herrlichem Sonnenschein im Inselbiergarten am Maschsee ne komplette Stunde zu relaxen und zu genießen.(gun)
23.06.2009

Vollständiger Bericht

RadsportberichtRadurlaub
Der Italienbericht steht ab sofort komplett zum Lesen bereit: Berichte - 2009 - Italien(gun)
22.06.2009

Bericht

Radsportbericht
Out now:
Der Bericht über die Familienausfahrt ist erschienen:
Berichte - 2009 - Familienausfahrt(gun)
16.06.2009

Mittsommertour

BergwertungBierWie schon im letzten Jahr, fast zur gleichen Zeit, wurde auch heute eine lange Tour über Lauenstein gefahren. 12 Fahrer haben die Gunst der Stunde genutzt und bei den Lichtverhältnissen sogar noch den Biergarten geschafft.(gun)
09.06.2009

Training - Regenradar dezimiert Fahrfeld!

Ein durchs Regenradar vorgegaukeltes garantiertes Vollbad hat das Fahrerfeld schon vor dem Start stark dezimiert. Allen Unkenrufen und Orakeln modernster Technik zum Trotz wurde dann sogar bei schönstem Wetter trainiert!(gun)
07.06.2009

Gut besuchte Familienausfahrt

BierNach „feucht-fröhlicher“ Anfahrt bei durchaus akzeptablen Wetter mit ordentlichem Rückenwind und „feucht-fröhlichen“ Mittagessen in Steinhude endete die aktive Rückfahrt des diesmal wieder stärker besuchten Familienevents wegen einsetzender Feuchte, jetzt von oben, vorzeitig auf dem Bahnhof in Wunstorf.
RadsportberichtEinige Eindrücke gibt es unter:
Berichte - 2009 - Familienausfahrt(gun)
02.06.2009

Entspanntes Windtraining!

BierNach zwei sehr frühen Ausfällen hat sich das übrig gebliebene Fahrerfeld teilweise lustlos in für diese Jahreszeit wieder mal zu starken und nervenden Winden ausgetobt. Die Stimmung stieg erst im Gretchen, das erstmalig in der Vereinsgeschichte als Abschlusstränke aufgesucht wurde.(gun)
28.05.2009

Infos zur Italienreise

RadpsortRadurlaubDie Italienreisenden sind letztes Wochenende alle unbeschadet wieder in der Heimat eingetroffen. Hier die Zahlen und Werte: Statistik - 2009 - Urlaub

RadsportberichtUnd, man sehe und staune, auch einige der Tagesberichte und Bilder sind schon eingegangen, sodass sie sich über die Zeit hoffentlich mal als ein Gesamtbericht der Allgemeinheit erschließen werden: Berichte - 2009 - Italien(gun)
26.05.2009

Die Flucht zum Köllnischfeld

Wegen extremer Windverhältnisse wurde in Eldagsen von der geplanten Route abgewichen und sich in den Deister gerettet. Selbst der Aufstieg zum Köllnischfeld (15%) war begehrter, als sich weiter gegen den Wind zu quälen. Zur Belohnung ging es dann dafür ab dem Nienstedter Paß mit Vollgas nach Hannover zurück.(gun)
19.05.2009

Entspannte Bergtour

BergwertungBierDie kleine von den Italienfahrern zurückgelassene Heimatbrigade, hat heute bei optimalen Bedingungen versucht, die verpassten Höhenmeter in Italien wieder wettzumachen und dabei keinen Hügel hinter Hannover ausgelassen. Trotzdem war es eine sehr entspannte und angenehme Tour!
***
Währenddessen hat sich eine abgespaltete Gruppe eine Flachlandtour gegönnt, die dennoch anspruchsvoll und mit Begeisterung aller Teilnehmer am Ende begossen wurde.(gun)
12.05.2009

ultimo allenamento prima di bella Italia

BergwertungPanneBierEin wiederholt amtliches Fahrerfeld mit 23 Herrschaften & Akteurinnen trainierte, nur kurz von einer Schuhplattenpanne unterbrochen, vor dem Italienaufenthalt ein letztes Mal in heimischen Gefilden, diesmal zwischen Süntel und Deister und natürlich in Vorbereitung für die Alpen, auch am Nienstedter Paß.(fury)
07.05.2009

Ersatztraining mit Butterkuchenkränzchen

SprintPanneBierDas Ersatztraining war für 8 Teilnehmer bei sonnigem Wetter, einem ordentlichen Schnitt vom 31,6 km/h und einer Reifenpanne, die schließlich in einer Kuchenarie endet ein mehr als akzeptabler Ausgleich für den verregneten Dienstag!(gun)
05.05.2009

1. Trainingspleite 2009

RegenDie Schönwetterphase ist nun endgültig eingerissen und hat damit auch gleich den ersten Trainingsausfall erzwungen. Hoffentlich war der April jetzt nicht der Sommer 2009!?(gun)
03.05.2009

Tagesfahrt nach Freden

RadsportPanneBergwertungAuf der diesjährigen Frühjahrsausfahrt was es mit dem Wetter genau so ein Auf und Ab wie die Landschaft zwischen Diekholzen und Freden.(gun)
28.04.2009

Wetterlotterie

Sprint... fahre ich, fahre ich nicht, fahre ich, ... ? Heute war wieder einer dieser Tage an denen bis zum Schluss nicht klar ist, ob das Wetter hält oder nicht. Die Fünf, die voll auf Sieg gesetzt haben, wurden dafür auch belohnt. Es blieb trocken und bei der kühlen Witterung wurde keine Zeit verschwendet, sodass ein für die Jahreszeit ordentlicher Schnitt gefahren werden konnte.(gun)
21.04.2009

Die Schönwetterperiode hält!!

BierBei immer noch optimalen Bedingungen und der scheinbar nicht abreißenden Welle von Rekordteilnehmerzahlen, verlief die Strecke über den Nienstedter Paß, Rodenberg und Bad Nenndorf mit dem gewohnten Abschluss im Wohnzimmer des Vereins.(gun)
14.04.2009

Bierweg

BierIm März und April die dritte Woche in Folge schönes Fahrradwetter. Das ist sozusagen ein jahreszeitlicher Wetterrekord!!
Heute kamen auch die ersten Höhenmeter am Bierweg zusammen. Die Strecke wurde dafür kurz gehalten und zügig gefahren.(gun)
07.04.2009

Training

BierDie Rekordzahl von 21 Fahrer ist zusammen bis kurz hinter Mahlerten gekommen, um sich dann in 2 Gruppen zu teilen. (??!) Die kleinere Gruppe hat sich vermutlich die jahreszeitlich jemals früheste Belohnung im Biergarten gegönnt. Warum auch nicht? Bei dem Wetter!(gun)
02.04.2009

Oldies but Goldies

Wie schon im Vorjahr geplant hat nun heute das erste Rentnertraining stattgefunden. Überwältigt von den Ereignissen, hat sich sofort jemand gefunden, diese auch der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
RadsportberichtMehr dazu unter: Berichte - 2009 - OldieStartup(gun)
31.03.2009

Saisonstart

Die Blauen rollen wieder!
Das freundliche Wetter hat 20 Fahrer aus dem Winterschlaf erweckt, die eine recht zufällige aber lockere Runde zum Saisonstart gerollt sind.
Das ist auch schon gleich ein neuer Vereinsrekord.
Ein gutes Omen oder nur erste Frühjahrseuphorie???(gun)
11.01.2009

Nachtrag aus 2008

RadsportberichtRadurlaub
Ein Wunder ist geschehen!!
Out now:
Der Italienbericht, an den schon keiner mehr zu glauben wagte: Berichte - 2008 - Italien(gun)
09.01.2009

Offizielles

RadpsortAuf der wieder sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung wurde der Vorstand erneut bestätigt. Die Termine für die kommende Saison findet ihr wie gewohnt unter Termine.

Mit der Teilnahme sind dann auch schon die ersten Punkte für die Punktewertung eingefahren.(gun)
04.01.2009

Verspäteter Saisonabschluss

RadsportberichtSaisonendeWie immer zum Schluss noch mal die letzten Worte zur Saison. --> Berichte - 2008 - Training <--

Damit ist 2008 gelaufen! Aber schon in der nächsten Woche mit der Hauptversammlung beginnt ja die Saison 2009. Wenn auch erst mal nur auf dem Papier!(gun)
01.01.2009

Happy New Year

Hannover
Allen ein gesundes und frohes Jahr 2009 und viele pannenfreie Radkilometer!!(gun)
01.10.2008

Bericht von der Abschlussfahrt

RadsportberichtRadsport
Out now:
Eine quasi perfekte Abschlussfahrt. Oder besser:
Wo ist der Schaffner?
Berichte - 2008 - Bad Salzdetfurth(gun)
30.09.2008

Erneuter Ausfall

RegenUnd wieder war das Wetter für das Dienstagstraining ungenießbar. Das wars dann wohl mit der offiziellen, sportlichen Saison 2008!?!?(gun)
28.09.2008

Abschlussfahrt nach Bad Salzdetfurth

RadsportBergwertungBierDer Tag war mit sonnigem Herbstwetter wie geschaffen für die Strecke über Alfeld nach Bad Salzdetfurth. Allerdings gab es kontrollierte und leider auch unkontrollierte Ausfälle zu verzeichnen.

RadsportberichtErste Eindrücke finden sich unter:
Berichte - 2008 - Bad Salzdetfurth(gun)
23.09.2008

Ausfall

RegenBei dem Wetter haben sich nicht mal die Harten aufs Rad gesetzt.(gun)
16.09.2008

Doppelmarienburg

Selbst für die relativ kurze Strecke musste ein ordentlicher Schnitt her, damit man zu dieser Jahreszeit noch bei Tageslicht nach Haus kommt.(gun)
15.09.2008

Bericht über den Marathon

RadsportberichtRadmarathon
Out now:
Marathon geht zwei mal über Ottensteiner Hochebene:
Berichte - 2008 - Marathon(gun)
14.09.2008

Vereinsrennen

RadrennenSprintBierBeim Vereinsrennen wurde der Krönel erneut Vereinsmeister. Herzlichen Glückwunsch!

RadsportberichtDie Zahlen und der Bericht dazu stehen bereits unter: Berichte - 2008 - Vereinsrennen(gun)
11.09.2008

Marathon über den Monte Wau Wau

RadmarathonBergwertungBierHeute wurde ein gut getimter Marathon über den Köterberg (seit zwei Jahren erstmals wieder im Programm) bei erstklassigem Spätsommerwetter, mit hochkarätiger Besetzung ohne Starallüren gefahren.(gun)
09.09.2008

Es wird ruhiger

BierBei spätsommerlichen Wetter, wurde eine (endlich mal) ruhige Tour nach Osten gefahren, aber sodass noch die wirklich letzte Belohnung für dieses Jahr möglich war.(gun)
02.09.2008

Und doch noch nen 80ger!

SprintBier80 km Biergartenfinale!
Die richtige Tour bei richtigem Wind war eigentlich perfekt. Bis dann der kommentarlos verschwundene Präsidentenschreck vom Spürtrupp aus Hemmingen rückwärts bis Ihme-Roloven gesucht wurde, während er vermutlich schon mit einem kühlen Dunklen auf dem Sofa saß, und das restliche Drittel der Fahrer der wohlmöglich letzten Nachtrainingsbelohnung der Saison in der Kaiserschänke frönte.(gun)
27.08.2008

Endlich!!

RadsportberichtRadsport
Out now:
Der lange erwartete Bericht von der Frühjahrsausfahrt ist endlich auf dem Markt: Berichte - 2008 - Klütturm(gun)
26.08.2008

ExVizeFlachEtappe

BierAuf Wunsch einiger Fahrer wurde eine Tour nach Nordwesten, nämlich die legendäre ExVizeFlachEtappe gefahren. Für diese Jahreszeit allerdings viel zu lang. Der ExVize hätte an der Tour seine Freude gehabt, jedoch nicht an der Geschwindigkeit!(gun)
25.08.2008

Bericht

Radsportbericht
Out now:
Nur schwache Teilnahme bei der Familienausfahrt: Berichte - 2008 - Familienausfahrt(gun)
19.08.2008

Training

BergwertungBierBei anfangs heftigen Gegenwind sind 10 Fahrer die bewährte Tour zwischen Süntel und Deister gefahren.(gun)
17.08.2008

Sonntagssondertraining

BergwertungPanneBierGut gelaunt und bei bestem Wetter wurde das erste offizielle Sonntagssondertraining über Petershagen, Minden und einen Abstecher auf den Bückeberg von allen 3 Teilnehmern genossen und begossen.(fury)
14.08.2008

Ersatztraining

SprintBierBeim Ersatztraining für den total verregneten Dienstag wurde trotz Teilnehmerflaute von mageren 4 Sportlern ein durchaus beachtlicher Schnitt von 32,5 km/h wechpedalliert, der in gewohnter Weise im Biergarten begossen wurde.(gun)
12.08.2008

Ausfall

RegenWieder mal aufgrund des schlechten Wetters eine Niete.(gun)
05.08.2008

Endlich doch zum Süntelturm

BergwertungBierOft diskutiert, verändert und verschoben, ist nun doch noch als letzte längerer Trainingstour dieses Jahr der Süntelturm angesteuert worden. Ohne weitere Diskussionen waren auch alle Fahrer oben.(gun)
29.07.2008

Regen oder nicht Regen ....?

Als sich die ängstlichen 30% direkt nach dem Start aufgrund von 5 Tropfen Regen ausgeklinkt hatten, wurde es auch bald besser. Die Tour in den Osten von Hannover war heute genau richtig. Nur musste man ja irgendwann wieder zurück und die Frage nach dem Regen muss für die letzten 20km leider klar mit Ja beantwortet werden. Was jedoch bei der Wärme kein wirkliches Problem darstellte.(gun)
22.07.2008

Training

PanneBierEin durch einen Speichenbruch frühzeitig dezimiertes Fahrerfeld spulte bei nicht zu unterschätzenden Winden die geplante 100 km Route über Gronau mit einem akzeptablem Schnitt ab, um Zeit für Biergarten und Tour de France-Aufzeichnungen zu gewinnen.(gun)
18.07.2008

Bericht vom Wochenende

HannoverRadsportbericht
Out now:
Der Bericht vom Wochenende im Wendland steht nun unter Berichte - 2008 - Wendland.(gun)
15.07.2008

Training

Bergwertung BierNach den 400km der Wochenendtour wurde mal wieder eine relativ ruhige Tour gefahren.(gun)
14.07.2008

Bilder aus Italien!

RadsportberichtRadurlaubErste Eindrücke von den Touren in den Dolomiten sind jetzt verfügbar unter:
Berichte - 2008 - Italien(gun)
13.07.2008

Wochenende im Wendland

HannoverBierTrotz anfänglicher Schwierigkeiten, konnte sich das Wetter nach hinten raus doch noch entscheiden sonnig und trocken zu werden. Die 15 Teilnehmer haben sich aber ohnehin die Laune nicht verderben lassen und sich an den verkehrsarmen Straßen und den Elbhöhen im Wendland erfreut!
RadsportberichtEinige Eindrücke finden sich hier:
Berichte - 2008 - Wendland(gun)
08.07.2008

Wasserfall -> Ausfall

RegenWegen des extrem unbeständigen Wetters ist das Training ins Wasser gefallen!(gun)
01.07.2008

Wir-nölen-erst-mal-rum-Tour!!

BierDem einem ist 24 km/h schon zu schnell, der andere will keine 100 km fahren und lieber in Biergarten. Dafür war es dann doch noch ganz ordentlich und alle waren hinterher über Streckenverlauf, Länge und Geschwindigkeit glücklich.(gun)
24.06.2008

Mittsommertour

BergwertungBierWenn nicht in dieser Jahreszeit, wann dann sollen die längeren Touren gefahren werden. 14 Fahrer haben die Gunst der Stunde genutzt und bei den Lichtverhältnissen sogar noch den Biergarten geschafft.(gun)
17.06.2008

Fußball-EM Radwanderung

PanneBierDie heutige Tour wurde so gekürzt, dass Biergarten, als auch das EM-Fußballspiel noch drin waren. Allerdings war das durch mehrere Pannen und Unterbrechungen bis zum Schluss immer wieder gefährdet.(gun)
10.06.2008

Training

Die Tour : nach Westen bis Mesmerode

Der Gegner : Windstärke 5

BierDie Belohnung für diese Mühen wurde bereits im Biergarten am Beerenbosteler See genommen. Die restlichen 20 km zurück nach Hannover wurden danach dann zwar zügig aber ohne Euphorie abgespult.(fury)
05.06.2008

Statistik Italientouren

Radurlaub
Out now:
Die statistischen Werte und auch die Overlays von den Italientouren sind verfügbar unter Statistik - 2008.(gun)
03.06.2008

1. Nachitalientraining

BergwertungBeim ersten Training nach Italien, wurde eine neue Strecke über Wiersen gefahren. Diese fand sofort großen Zuspruch und wird damit in die engere Tourenauswahl des Vereins übernommen.(gun)
27.05.2008

Radspaß

SprintBierKaum dass die Italiener über die Grenze sind, da ist auch schon wieder jeder gute Vorsatz über Fettverbrennung und ordentliche Trainingsmethoden hemmungslos über Bord geworfen. Nur der extreme Seiten-/Gegenwind konnte noch Schlimmeres verhindern.(gun)
20.05.2008

Teilnahmerekord 2008

PanneBierBei kühlen aber schönen Maiwetter haben sich 15 Fahrer langsam eingerollt und wie gewohnt zum Ende hin angezogen. Trotz der Kälte musste es aber doch noch wieder kurz der Biergarten sein!!(gun)
13.05.2008

Training

BierNach anfänglichen Schwierigkeiten sind wir eine sehr gleichmäßige Trainingsrunde im Osten von Hannover durch leicht welliges Gelände gefahren. Nur zum Schluss, als der Biergarten näher kam, war wie immer kein Halten mehr.(gun)
06.05.2008

Ollivino Gedächtnistour

BierDer Wetter- und der Pannengott waren uns diesmal gnädig, sodass auch die Biergartensaison eröffnet werden konnte.(gun)
04.05.2008

Tagesfahrt zum Klütturm

RadsportBergwertungPanneBis auf zwei Pannen haben 13 Fahrer bei optimalem Radwetter eine ruhige Tour zum Klütturm nach Hameln erlebt. Hier schon mal erste Eindrücke.(gun)
29.04.2008

Frühjahrsfatburner

Pünktlich zu 17:00 war Radsportwetter angesagt! Alle die sich entschieden haben zu fahren haben es richtig gemacht und sind eine konsequent lockere und trockene Runde gefahren.(gun)
28.04.2008

ASCII-Tourenoverlays

RadpsortAuf mehrfachen Wunsch und zur Realisierung eines MapViewers, liegen jetzt alle Tourenoverlays in der Statistik im ASCII-Format vor.(gun)
22.04.2008

Beim Einrollen kalt gemacht

PanneDas sonnige Wetter lockte 14 Fahrer aus dem Winterschlaf und inoffiziell fiel damit heute erst der Startschuss zur Saison. Die lockere Runde zur Marienburg, wurde aber durch den unangenehmen, kalten Ostwind noch deutlich beeinflusst.(gun)
15.04.2008

Gurkentour

In Degersen bei der Kälte nass geworden. Schnauze voll und ab nach Hause!! Was soll man bei dem Wetter auch anderes erwarten?(gun)
08.04.2008

Training

Gleich beim 2. Training eine Hammertour über den Deister. Zum Schluss gejagt durch die glutrot untergehende Sonne.(gun)
01.04.2008

Saisonstart

PanneStart um 17 Uhr bei heiterem Himmel und 16 Grad; nach 4,7!!! km Reifenpanne, nach 15 km beginnt es zu regnen. Ende um ca. 19:15 Uhr bei 7 Grad und Dauerregen. Fazit: Dieses Jahr kann es nur noch besser werden!(gun)
25.01.2008

Offizielles

RadpsortAuf der diesjährigen Jahreshauptversammlung (mit rekordverdächtiger Beteiligung) wurde der Vorstand erwartungsgemäß wieder bestätigt.
Auch die Termine für dieses Jahr stehen bereits fest. Über einige Ziele wird in nächster Zeit noch entschieden.(gun)
02.01.2008

Happy New Year

Allen ein gesundes und frohes Jahr 2008!!(gun)
20.11.2007

Saisonabschluss

SaisonendeRadsportberichtWie jedes Jahr an dieser Stelle, der überparteiliche Kommentar zur Saison unter:
Berichte - 2007

Damit verabschieden wir uns für diese Saison und melden uns ab Ende Januar hier wieder!(gun)
12.10.2007

Lange Strecke, kurzer Bericht

RadsportberichtRadmarathon
Out now:
Marathon: Berichte - 2007 - Marathon(gun)
09.10.2007

Marathon in den Solling

RadmarathonBergwertungDer wieder sehr spontane Marathon wurde für diese Jahreszeit vermutlich genau zum richtigen Zeitpunkt gefahren.
Auch unser Senior (73 Jahre) hat die gesamte Tour ganz cool mit durchgezogen. Sauber!!(gun)
02.10.2007

Bericht von der Ausfahrt

RadsportberichtRadsport
Out now:
Hier schon der Bericht und einige Eindrücke der Tour zum Klütturm unter Berichte -2007(gun)
30.09.2007

Ausfahrt zum Klütturm

RadsportBergwertungPanneTrotz des nicht ganz so überzeugenden Wetters, sind heute 5 Fahrer (trocken!!) durch eine landschaftlich ausgewogene Strecke, opamäßig nach Hameln zum Klütturm gefahren. Der ein oder andere hat heute richtig was verpasst!!?(gun)
25.09.2007

Dem Rittmeister das Fürchten gelehrt

SprintSprintHeute waren genau die 6 Fahrer beim Training, die weder Riegel noch Bananen bei sich haben. Und genau so lief es dann auch!!
Das Tempo war die ganze Zeit so hoch, dass der Rittmeister, der nach ewiger Zeit wieder aus der Versenkung aufgetaucht ist, keine seine Attacken an irgendwelchen Kuppen wirklich lancieren konnte.(gun)
18.09.2007

Traning

Es sind wieder nur 3 Fahrer zum herbstlichen Training gekommen. Bei dem Wind und den Temperaturen war es auch unangenehm zu fahren.(gun)
11.09.2007

Herbsttraining

SprintBei herbstlichen Lichteffekten, durch Sonne und Wolken, haben sich nur 3 Fahrer auf den Weg gemacht. Die Saison scheint für die meisten beendet zu sein!?(gun)
06.09.2007

Bericht

RadsportberichtRadrennen
Out now:
Vereinsrennen: Berichte - 2007(gun)
04.09.2007

Gegenwindtraining

Im Nordwesten beim Kampf gegen den Wind wurde leider die Belohnung vergeigt.(gun)
02.09.2007

Vereinsrennen

RadrennenSprintDer Krönel ist beim Vereinsrennen am Stemmer Berg bei windigem Wetter neuer Vereinsmeister geworden. Herzlichen Glückwunsch!!
RadsportberichtHier schon mal die Ergebnisse und die Eindrücke: Berichte - 2007(gun)
30.08.2007

Bericht

Radsportbericht
Out now:
Sonnige Familienausfahrt: Berichte - 2007(gun)
28.08.2007

Die Rückkehr des Schatzmeisters

BierDas Training heute war ziemlich krautig. Obwohl das nicht nur an unserer verstaubten Traditionsstrecke lag, die mit der Zeit wirklich stark zu wünschen übrig lässt. Zum Schuss wurde dann noch ein Schluck auf die Rückkehr des Schatzmeisters genommen.(gun)
23.08.2007

Ausfall

RegenSelbst die üblichen Verdächtigen sind bei dem Wetter diese Woche nicht gefahren.(gun)
18.08.2007

Familienausfahrt

PanneEinige Zu- und Abgänge sowie die dubiose Reparatur einer gerissenen Kette sorgten bei der Familienausfahrt für viel Abwechslung.
RadsportberichtErste Eindrücke: Berichte - 2007(gun)
15.08.2007

Terminverlegung

RadpsortBitte beachten!!!
Der Termin für das Vereinsrennen wurde vom 26.August auf den 02.September verlegt.(gun)
14.08.2007

Flachetappe

SprintEs waren wieder nur die üblichen Verdächtigen beim Training. Und dann so eine flache Sprintetappe. Da bleibt nicht mal mehr Zeit zwischendurch eine Banane zu essen.(gun)
07.08.2007

Rodenberg

BergwertungBierDas Training heute über Rodenberg, Nienstedt haben nur 6 Fahrer absolviert. Ein leichter Schauer Regen war auch wieder inklusive. Aber die Belohnung am Schlusswar zum Glück dann doch noch drin.(gun)
31.07.2007

1/2 Bierweg

PanneBier5 Fahrer, starke Windböen, 1/2 Bierweg, Kette gerissen, Regenschauer, ab zum Maschsee, schnelles Bier und weg.(gun)
29.07.2007

Nix für Schönwetterfahrer!

HannoverRegenBergwertungDie diesjährige Wochenendtour war durch extremen Wind und Dauerregen geprägt. Wenigstens gab es keine Pannen Stürze oder Verletzte.(gun)
24.07.2007

Wiederausstieg

Was für ein "Grottensommer"!!??
Das nächste Sturmtief ist wieder genau zum Dienstagstraining erschienen und hat uns das Ding erneut vermasselt!!(gun)
17.07.2007

Wiedereinstieg

SprintObwohl das Wetter erstmalig wieder gut war, waren nur 8 Leute am Start. Da hatten wir aber mehr erwartet!(gun)
12.07.2007

Sturmtief

RegenBei der Großwetterlage hat sich keiner aufs Rad gesetzt. Die letzten 3 Wochen waren ein absoluter Totalausfall!!(gun)
19.06.2007

Süntelturm

BergwertungRauf zum Süntelturm hat den Vorteil, dass jeder nach seinem Geschmack wieder umdrehen kann, da die Strecke auch wieder runtergefahren wird.(gun)
12.06.2007

Hildesheimer Wald

Und wieder wurde eine flotte Runde gefahren. Heute über den Hildesheimer Wald, wo es richtig nach Regen aussah, wir aber erneut Glück hatten.(gun)
05.06.2007

Ohne Regen direkt in die Sonne

BierDie ganze Strecke über Rodenberg und Bad Nenndorf blieb es trocken. Trotzdem es dann in Hannover nass war, ging zum Schluss doch noch die Sonne auf.(gun)
31.05.2007

Ersatztraining

SprintZum heutigen Ersatztraining haben sich zufällig genau die richtigen "Brackerkönige" getroffen, um endlich mal einen "anständigen" Schnitt zu fahren.(gun)
29.05.2007

Sintflut

RegenSchlechtwetter -> Ausfall!!(gun)
24.05.2007

Fotos aus den Dolomiten

RadsportberichtRadurlaubVorab schon mal einige visuelle Eindrücke.
Berichte - 2007(gun)
23.05.2007

Terminverlegung

RadpsortDer Termin für die Wochenendfahrt wurde nun endgültig auf den 27.-29. Juli gelegt. Auf die nötigen Zimmer gibt es eine Option, die demnächst bestätigt werden muss. Um Zusagen wird daher gebeten.(gun)
22.05.2007

Das Training danach

BierEs wurde eine zügige und flache Runde über Algermissen gefahren, die einen gemütlichen Abschluss im Bischofsholer Biergarten fand.(gun)
21.05.2007

Training in den Dolomiten

RadurlaubBergwertungFür den ersten Eindruck hier schon mal die Statistik der Dolomitenfahrer unter: Statistik - 2007
Ein langschriftlicher Bericht wird demnächst noch folgen.(gun)
15.05.2007

Training

Nur drei Fahrer sind zum Nordmannsturm gefahren und haben den Verein während der Abwesenheit der Italienurlauber repräsentiert.(gun)
08.05.2007

Schlechtwetter

RegenTrainigsausfall!(gun)
07.05.2007

Bericht

RadsportberichtRadsport
Out now:
Tour ins Harzvorland oder: Vorsicht, Privatbesitz !
Berichte - 2007(gun)
06.05.2007

Frühjahrsausfahrt

RadsportBergwertungTrotz einiger Spezialeinlagen ist die Ausfahrt ins Harzvorland ein gelungenes Event geworden. Nicht zuletzt hat auch das Wetter dazu beigetragen.(gun)
03.05.2007

Ersatztraining

BergwertungBeim sehr gut besuchten Ersatztraining wurden für dieses Jahr erstmals ein paar mehr Höhenmeter eingefahren. Schön, dass auch mal wieder seltene aber bekannte Gesichter dabei waren!(gun)
24.04.2007

Optimale Bedingungen

SprintBierBei optimalen Bedingungen haben 13 FahrerInnen der schon im letzten Jahr gefahrenen Exvizeflachetappe gefrönt. Und vor Freude über den recht guten Schnitt fand auch gleich im Anschluss der erste offizielle Biergartenbesuch der Saison statt.(gun)
17.04.2007

Zurück im Frühling

Nach dem sommerlichen Wochenende war der Frühling pünktlich zum Dienstagstraining zurück. Trotzdem sind bei einer "entspannt flotten" Runde alle auf ihre Kosten gekommen.(gun)
10.04.2007

Training

Bei nur mäßigem aber trockenem Wetter wurde eine Runde über Mehle zur Marienburg gefahren.(gun)
03.04.2007

Temperatursturz

Nur 2 völlig unerschrockene Fahrer haben sich bei 6°C und einigen leichten Regenschauern auf die Räder gewagt. Nach eigenen Angaben hat der Rest alles richtig gemacht.(gun)
27.03.2007

Saisonauftakt 2007

Bei Kaiserwetter ist die rekordverdächtige Anzahl von 17 FahrernInnen zum Auftakttraining erschienen und hat eine lockere Tour über die Marienburg gemacht.
Aber so warm wie es aussah war es dann doch nicht!(gun)
26.01.2007

Offizielles

RadpsortAuf der gut besuchten Jahreshauptversammlung wurde der Vorstand wieder bestätigt und die Termine für die Saison 2007 beschlossen. Damit hat die Saison auf dem Papier bereits begonnen.(gun)
02.01.2007

Happy New Year

Kraft und Elegance wünscht allen ein gesundes, erfolgreiches und frohes Jahr 2007!!
Auf eine trockene und warme Radsaison mit vielen Kilometern und Höhenmetern.(gun)
06.12.2006

Letzter Bericht

SaisonendeMit dem Erscheinen des letzten Berichts ist die Saison nun komplett. Erst ab Januar geht es an dieser Stelle wieder in die neue Saison.
Bis dahin, Horrido!!

RadsportberichtRadrennen
Out now:
Bericht zum Vereinsrennen:
Berichte - 2006(gun)
16.11.2006

Noch ein Bericht

RadsportberichtRadsport
Out now:
Bericht zur Herbstausfahrt:
Berichte - 2006(gun)
24.10.2006

Bericht

Radsportbericht
Out now:
Trainingsbericht 2006:
Berichte - 2006(gun)
03.10.2006

Abschlusstraining

5 Fahrer haben mit dem letzten offiziellen Training die Saison 2006 beendet. Spontanes Wochenendtraining wird ab jetzt wieder per Telefon, Mail oder das Gästebuch verabredet.(gun)
24.09.2006

Ausfahrt bei Kaiserwetter

RadsportBergwertungBei optimalen Spätsommerwetter haben 10 Fahrer die Abschlussfahrt über 140 km gefahren. Ein detaillierter Bericht darüber wird demnächst hier erscheinen.(gun)
19.09.2006

Abbruch

RegenBierAufgrund einer Regenfront, die plötzlich im Westen am Himmel stand, wurde die Route in Ahlem spontan geändert und das Training in der Sonne zum Abschluss gebracht!!(gun)
12.08.2006

Spätsommertraining

BierTemperaturen bis 30°C ließen noch mal wieder das Gefühl von Sommer aufkommen. Trotz einiger Wanderungen in Baustellen war die Bereitschaft hohes Tempo zu fahren schon lange nicht mehr so groß.(gun)
07.08.2006

Marathon

RadsportberichtRadmarathonBergwertungHier ein Kurzbericht von dem angekündigten, aber superspontanen Marathon über Bad Grund (Harz).
Berichte -2006(gun)
05.09.2006

Training im Halbdunkel

BierDer Wetterbericht lag wie immer daneben. Es war die ganze Zeit über beinahe dunkel und auf dem Deister regnete es sogar. Da haben wir uns nach dem Bierweg einfach in die Sonne gesetzt!!(gun)
03.09.2006

Vereinsrennen

RadrennenSprintBeim diesjährigen Vereinsrennen ist der bisherige wieder der neue Vereinsmeister geworden. Hans Gau konnte das Rennen erneut für sich entscheiden.
Herzlichen Glückwunsch!!
RadsportberichtHier vorab schon mal die ersten Eindrücke:
Berichte -2006(gun)
31.08.2006

Sehr unbeständig

BierDrei Fahrer haben sich heute für das Ausweichtraining entscheiden. Trotz dunkler Wolken blieb es bis zum Schluss trocken. So konnte sogar noch mal eine Belohnung eingefahren werden.(gun)
30.08.2006

Herzlichen Glückwunsch

Radsportbericht
Stefan und Jutta haben geheiratet.

Herzlichen Glückwunsch Euch beiden
und alles Gute!!

Kurztext und Bild dazu: Berichte - 2006(gun)
29.08.2006

Sehr unbeständig

Bei dem unbeständigen Wetter sind heute nur 2 Fahrer ins Gelände rausgefahren. Sie haben aber keinen Tropfen abbekommen!!(gun)
22.08.2006

Regen -> Ausfall

RegenNach den sonnenverwöhnten letzten Wochen, hat uns das Wetter erstmals wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht.(gun)
15.08.2006

Doppel-Marienburg

BierOptimale hügelige Tour, knackig gefahren. Vermutlich sind aufgrund des Wetters nur 5 Fahrer am Maschsee erschienen. Aber das wurde je später der Abend immer besser, sodass wir die Marienburg gleich zwei Mal genommen haben und uns sogar noch eine Belohnung abholen konnten.(gun)
10.08.2006

Bericht

Radsportbericht
Out now:
Bericht über die Familienausfahrt:
Berichte - 2006(gun)
08.08.2006

1.Training nach dem Sommerloch

Die Urlaubs- und Krankheitsphase scheint überwunden. Mit 12 Fahrern war das Training wieder gut besucht und es scheint als wären dabei alle auf ihre Kosten gekommen.(gun)
05.08.2006

Familienausfahrt

Mit neun Leuten wurde bei wechselhaftem Wetter die Familienausfahrt nach Wettmar/Engensen gefahren. Trotz einiger Regenschauer war die Stimmung gut. Näheres folgt demnächst in einen Bericht.(gun)
01.08.2006

Flucht vor der Gewitterfront

Eigentlich sollte ein 100er nach Südosten gefahren werden. Aber es ging bei extremem Wind nach Südwesten. Aufgrund einer Gewitterfront haben wir permanent Kurskorrekturen vorgenommen, um dieser zu entkommen und sind nach Osten abgedriftet.
Keine Chance! Wir mussten den Regen unter einem Dach abwarten. Danach sollte es auf kürzesten Weg im Osten nach Hannover zurückgehen. Aber wild entschlossen sind wir, mit Pannen, die keine waren, doch nach Süden. Bei bester Sicht und Sonnenschein über die Marienburg, um kurz vor Hannover endlich einer richtige Panne zu frönen.
Eine improvisierte Chaostour wie schon lange nicht mehr. Aber dadurch auch schon wieder cool!!!(gun)
25.07.2006

Flachetappe mit vielen Hügeln

Die etwas ungewohnte Strecke nach Hildesheim Himmelsthür, mit nur 270 Höhenmetern, wurde zuerst etwas belächelt. Doch bei dieser Hitze musste selbst "Das virtuelle gelbe Trikot" eingestehen, das es irre anstrengend war.(gun)
18.07.2006

Kälteeinbruch an der Freilichtbühne

BierBei bis zu 36°C auf der Strecke, war der Aufstieg zum Deister bei der Freilichtbühne in Barsinghausen mit 27°C richtig kühl. Es hat sich aber wieder einmal bestätigt, dass der Weg nicht unbedingt so gut für Rennräder geeignet ist. Zwei Wandereinlagen an einer Baustelle in Egestorf ließen den Schnitt dann endgültig versacken, was bei der Hitze jedoch niemanden wirklich störte.
Nie war der Biergarten so wertvoll wie heute!!(gun)
17.07.2006

Italienbericht

RadsportberichtRadurlaub
Out now:
Endlich der lang erwartete Bericht über Italien und die Nove Colli: Berichte - 2006(gun)
11.07.2006

Stürze

SturzBierDurch zwei Stürze (was wirklich sehr selten vorkommt) war die heutige Tour etwas unruhig.
Nur einer, der Angst vorm Gewitter hatte, ist umgedreht und als Einziger nass geworden. Die Sonne zum Schluss hat er damit auch noch verpasst!(gun)
07.07.2006

Bericht

HannoverRadsportbericht
Out now:
Bericht über die Wochenendtour ins Weserbergland:
Berichte - 2006(gun)
06.07.2006

Hitze- und Höhenschlacht

BergwertungBierBei der irren Hitze sind nur 3 Leute die schon lange gewünschte Tour zum Süntelturm gebrackert und haben sich hinterher natürlich auch die Belohnung abgeholt. Schade für alle die sich was gebrochen haben, keine Lust hatten oder es auch sonst wieder nicht geregelt bekommen haben.(gun)
04.07.2006

WM-Hitze

Sprint4 Fahrer haben es sich nicht nehmen lassen vor dem WM-Halbfinalspiel der deutschen Mannschaft doch noch mal eben kurz zur Marienburg zu fahren.(gun)
29.06.2006

WM-Ausweichtraining

Bei optimalen Bedingungen wurde eine lockere Runde zum Steinhuder Meer gefahren.(gun)
27.06.2006

WM-Trainingsloch

Trotz der WM sind heute drei Fahrer beim Training gewesen und haben eine kleine lockere Runde über die Marienburg gemacht.(gun)
26.06.2006

Weserbergland

HannoverBergwertungDie Wochenendtour an die Weser verlief bei Kaiserwetter für die 13 Teilnehmer optimal.
Die Tour ging über die Weser, Werra und Fulda.
Ein spektakulärer Bericht erscheint demnächst. Erste Bilder und die Zahlen sind bereits verfügbar.(gun)
20.06.2006

Training

SprintUnmittelbar nach dem letzten Vorrundenspiel der deutschen Kickerelf haben sich nach viel Verabredungshin & her, nachzulesen im Gästebuch, doch noch 4 Elegante und 3 Gäste zum Training eingefunden. Das ohnehin schon kleine Feld wurde unmittelbar nach dem Start auch noch durch einen Getriebeschaden (defektes Schaltwerk) und kurz darauf durch eine Zerrung dezimiert. So wurde der durchaus knackige Trainingsritt letztendlich nur von 5 Fahrern absolviert.(gun)
13.06.2006

Training

Bier12 Fahrer bei kaum zu toppendem Sonnenschein und schweißtreibenden 29 Grad im Schatten haben froh gelaunt immerhin 67 km im Südosten von Hannover abgespult. Zum Abschluss war noch ein Fototermin auf dem Gipfel des Kronsberges geplant, den dann doch nur 5 Fahrer wahrgenommen haben; die anderen sind zielstrebig auf direktestem Wege zur Bischofsholer Tränke vorgefahren.
Als neues Vereinsmitglied konnten wir heute Endrick in unseren Reihen begrüßen!(gun)
06.06.2006

Terminverlegung

RadpsortDer Termin der Familienausfahrt wird (mangels Teilnahme) vom 15.07. auf den Samstag, den 05. August verlegt.(gun)
06.06.2006

Saisonauftakt oder -abschluss?

BergwertungBei frühlingshaften Temperaturen erschien das Training zuerst wie der 2. Saisonauftakt. Doch spätestens bei km 65 in einem heftigen Regenschauer war klar, dass doch schon Herbst ist.(gun)
06.06.2006

Nachtrag zum 30.05.

Wie sich nachträglich herausstellte, sind am 30.05. doch zwei unentwegte bei dem herbstlichen Wetter unterwegs gewesen und haben dem Sturm getrotzt.
Hut ab!(gun)
04.06.2006

Bericht

RadsportberichtRadsport
Out now:
Bericht über die Ausfahrt zur Schaumburg:
Berichte - 2006(gun)
02.06.2006

Italien News

RadurlaubBergwertungUnsere Delegation aus Italien ist zurück. Werte der Nove Colli, die Statistik und die ersten Bilder sind bereits online.(gun)
23.05.2006

Trainingsausfall

RegenDas Wetter scheint immer schlechter, statt besser zu werden. Aber so können die Italienfahrer wenigstens in Ruhe regenerieren.(gun)
18.05.2006

Fotos Ausfahrt

RadpsortRadsportAls Vorgeschmack auf einen ausführlichen Bericht sind hier schon mal ein paar Bilder von der Ausfahrt ins Schaumburger Land.(gun)
16.05.2006

Neue Strecke

Eine sehr schöne, neue und flache Route zum Einrollen hatte der „ExVize“ heute für uns vorbereitet. Doch der extreme Wind (bis zu Stärke 5) senkte die Euphorie ein wenig.(gun)
09.05.2006

Chaostraining

BierBei den heute erschienenen 18 Fahrern lagen die Interessen doch sehr weit auseinander, sodass das Feld nicht zuletzt durch ein schweres Gewitterschauer in Gestorf in zwei Teile zerfiel. Doch hinterher waren alle wieder vereint und bester Laune.(gun)
04.05.2006

Sondertraining

Bei extremem Wind haben einige Fahrer versucht, sich für das anstehende Trainingscamp in Italien fit zu machen.(gun)
02.05.2006

Training

Heute wurde endlich mal eine von vielen gewünschte flache Tour nach Osten raus gefahren.(gun)
30.04.2006

Ausfahrt

RadsportBergwertungDie geplante Ausfahrt wurde wegen des Wetters und konditioneller Probleme nicht ganz gefahren, hatte aber auch so schon mit 120 km eine ordentliche Länge.(gun)
25.04.2006

Training

16 Fahrer haben am Training bei bis zu 25°C teilgenommen. Bis auf die letzten Reste ist damit der Großteil der Mitglieder aus dem Winterschlaf erwacht.(gun)
20.04.2006

Es wird Frühling

Bei frühlingshaftem Wetter konnte heute endlich mal eine beherzte Tour gefahren werden.(gun)
18.04.2006

Regen und Wind

Es war zwar doppelt so warm wie letzte Woche, aber bei starkem Wind und leichtem Regen, kamen heute nicht mehr wie 40 km zusammen. Mit nur 3 Fahrern war das schon eine extrem kräfteraubende Aktion.(gun)
11.04.2006

Eis-Training

Trotz der nur lausigen 6°C haben sich Fahrer zum Trainieren gefunden.
Aber: "Spaß gemacht, hat das noch nicht!!"(gun)
04.04.2006

1. Trainingspleite 2006

RegenSchlechtwetterausfall!! Nächster Versuch Donnerstag?(gun)
28.03.2006

Saisonstart

Mit nur 5 Fahrern am Start war der Saisonauftakt alles andere als rekordverdächtig. Hoffentlich steigert sich das noch! Am Wetter kann es nicht gelegen haben.(gun)
30.01.2006

Einladung

Die RSG Hannover lädt zur ihrer RTF am 26.03.06 ein.(gun)
27.01.2006

Offizielles

RadpsortAuf der Jahreshauptversammlung in neuem Ambiente, wurden ein neuer Vizepräsident und Geschäftsführer gewählt.
Auch die Termine für 2006 sind bereits alle festgelegt worden. Der neuen Saison, die in ca. 8 Wochen beginnt, steht damit nichts mehr im Wege.(gun)
01.01.2006

Neujahr

Hannover
Kraft und Elegance wünscht allen ein gesundes, erfolgreiches und frohes Jahr 2006!!(gun)
20.10.2005

Berichte

SaisonendeAlle offiziellen Vereinsaktivitäten für dieses Jahr sind gelaufen und damit ist die Saison 2005 auch schon wieder vorbei.
Für die einen folgt nun der verdiente Winterschlaf, andere wollen sich jetzt noch nicht so richtig unterkriegen lassen. Aber das kommt auch noch!
Als Abschluss nun für alle hier noch etwas zu lesen, damit es nicht zu langweilig wird.

Out now:
RadsportberichtRadsport
Bericht der Ausfahrt nach Lauenau: Berichte - 2005
und ein kurzer Trainingsbericht: Berichte - 2005(gun)
04.10.2005

Saisonabschluss

Heute war wirklich das letzte Dienstagstraining (immerhin noch mit 5 Fahrern). Nächste Woche geht die Sonne schon um ca. 18:30 Uhr unter. Dann ist nichts mehr zu machen.(gun)
03.10.2005

Bericht

RadsportberichtRadurlaub Na endlich!!
Out now:
Bericht Italien: Berichte - 2005(gun)
27.09.2005

Training

Sprint90% Regenwahrscheinlichkeit und kein Tropfen Regen!! Die drei Fahrer, die heute beim Training waren, haben alles richtig gemacht. Selbst die Präsidentin hat mit nur leichter Unterstützung das meisterliche Tempo vom neuen hoch motivierten Vereinsmeister sehr gut mitgehalten. Das war noch mal eine richtig coole Aktion zum Abschluss des Jahres!!
Einige haben da richtig was verpasst.(gun)
26.09.2005

Herbstausfahrt

RadsportBergwertungDie Herbstausfahrt hat nun doch am Sonntag den 25.09.2005 stattgefunden!????
Wie es war und was so gelaufen ist, scheint sehr geheimnisumwittert.
Aber vielleicht gibt es ja dann doch irgendwann mal ein paar Zahlen und einen ausführlichen Bericht dazu!?!?(gun)
22.09.2005

Terminänderung

RadsportRadpsortA C H T U N G! ! !

Der Termin für die Herbstausfahrt, wird von Sonntag den 25.09. auf Samstag den 24.09.2005 vorverlegt!
Der Treffpunkt ist wie gehabt 10:00 Uhr am Maschseestrandbad.(gun)
21.09.2005

Bericht

RadsportberichtRadrennen
Out now:
Bericht über das Vereinsrennen: Berichte - 2005(gun)
20.09.2005

Training

SprintTotzt des guten Wetters, ist urlaubs- und krankheitsbedingt die Teilnahme am Training wieder stark zurückgegangen. Mehr als zwei mal wird wohl auch nicht mehr gefahren, da die Tage auch sehr kurz geworden sind.(gun)
13.09.2005

Urlaubsflaute

BergwertungObwohl viele im Urlaub sind haben immer noch 7 Fahrer trainiert.(gun)
11.09.2005

Vereinsmeister

RadrennenSprintDas Vereinsrennen hat, wie schon zu erwarten war, Hans Gau klar für sich entschieden. Ein ausführlicher Bericht folgt in Kürze.(gun)
30.08.2005

Training

SprintDer Sommer ist zurück und so auch viele Fahrer. Aber das Training war doch wieder eher ein "Ausscheidungsfahren der Brackerkönige"(gun)
23.08.2005

Wetter gut, alles gut!

BergwertungBierDas diesige Wetter lud gar nicht zum Fahren ein. Aber auf dem Rückweg kam die Sonne durch, sodass auch die Freunde des Biergartens noch auf ihre Kosten kamen.(gun)
16.08.2005

Chaostour

Nach der Urlaubszeit haben sich mal wieder ordentlich Fahrer zum Training eingefunden. Die Tour war aber ein wenig ungeordnet.(gun)
09.08.2005

Schnitt

SprintDas Wetter sah zwar schlecht aus, blieb aber trocken und war richtig kühl. Trotzdem hatten sich die richtigen Brackerkönige zum Training eingefunden, sodass zügig gefahren werden konnte.(gun)
02.08.2005

Nachwuchs

BergwertungSturzNach einem frühen Sturz wurde die Gruppe schon dezimiert. Wenigstens das Wetter spielte mit. Diesmal ist ein weiterer jugendlicher Fahrer (Jannik), neben Sophie, erstmals mitgefahren und hat sich von seiner besten Seite gezeigt. Hoffentlich hat es Ihm auch gefallen?! Sauber, Weiter so!!(gun)
28.07.2005

Urlaubszeit

Das Wetter war wieder nicht einladend. Dazu kommt noch die Urlaubszeit, durch die kaum Fahrer vor Ort sind!(gun)
26.07.2005

Schlechtwetter -> Ausfall

RegenWetterbedingt kein Training.
Nächste Chance Donnerstag!?(gun)
19.07.2005

Probleme

Durch starken Wind, technischen sowie Hüftproblemen wurde das Fahrerfeld ausgedünnt und zum Schluss die geplante Tour auch immer kürzer.(gun)
12.07.2005

Hitzeschlacht

BierBei 35°C haben sich tatsächlich 12 Fahrer auf den Weg gemacht, um sich hinterher die wohlverdiente Belohnung abzuholen !!(gun)
09.07.2005

Bericht

Radsportbericht
Out now:
Bericht der Familienausfahrt: Berichte - 2005(gun)
05.07.2005

Marathon?

BergwertungSprintDie langen Tage müssen jetzt für lange Strecken ausgenutzt werden. Was wir bei angenehmen 17°C auch getan haben.(gun)
02.07.2005

Familienausfahrt

Zur Familienausfahrt fanden sich 16 Teilnehmer (inkl. aller Kinder und Säuglinge) bei optimalen Bedingungen ein. Insgesamt wurden ca. 40km gefahren.(gun)
28.06.2005

Chaostraining

Tour nach Norden ist immer chaotisch, und so auch heute!!
Aus der Tour zum Ausrollen vom Wochenende wurde dann doch wieder ein Ausscheidungsfahren.

HannoverRadsportbericht
Out now:
Bericht über die Wochenendtour: Berichte - 2005(gun)
27.06.2005

ACHTUNG neue Kontonummer!!!

RadpsortUnsere Bankverbindung hat sich geändert! Ab sofort ist diese unter Mitglieder - Intern- Bank angegebene Kontonummer gültig.(gun)
26.06.2005

Wochenendfahrt

HannoverBergwertungBei der Wochenendtour in den Solling/Weserbergland wurden die Fahrer mit reichlich Hitze, etwas Regen, sowie ordentlich Kilometern und Höhenmetern verwöhnt.(gun)
21.06.2005

Fußball

Wegen einem Fußball-Länderspiel wurde nur eine kurze Runde gefahren. Die 18 Fahrer waren bei der Hitze aber auch so schon gut zufrieden.(gun)
14.06.2005

Rekord

SprintBierNeuer Vereinsrekord: 20 Fahrer haben das schöne Wetter genutzt und sind zum Training erschienen. Nachdem sich eine Gruppe für eine etwas kleinere Runde entschieden hatte, haben 7 Fahrer den Schnitt auf der längeren, anspruchsvollen Strecke enorm angezogen. Danach war die erste Belohnung dieses Jahr im Biergarten wirklich verdient!!(gun)
09.06.2005

Ersatztermin

7 Fahrer sind zum Ausweichtraining erschienen.(gun)
07.06.2005

Herbstliches Wetter

Immer noch kalt und naß! Nur ein Fahrer beim Training!

RadsportberichtRadsport
Out now:
Bericht über die 1. Ausfahrt: Berichte - 2005(gun)
01.06.2005

Terminänderung

RadpsortAchtung Terminverlegung:
Die Familienausfahrt wird vom 11.06. auf den 02.07. verlegt!!(gun)
31.05.2005

Ausfall

RegenSchlechtwetter, kein Training!!
Donnerstag startet der nächste Versuch!

RadsportberichtRadurlaub
Out now:
Tourdaten aus Italien: Statistik - 2005
Dazu einige Bilder: Berichte - 2005(gun)
24.05.2005

Höhenmeter satt!

BergwertungHöhen-Trainingsrekord !!
Extra für die "bergverwöhnten Italienfahrer", wurde die kürzeste Strecke mit der größtmöglichen Höhendifferenz um Hannover gefahren.
Für den Verein ein neuer Rekord, wurde es bereits am Bierweg für die meisten zum Ausscheidungsfahren!!
Am Ende durften sich den Höhenrekord nur noch drei Fahrer gutschreiben.(gun)
17.05.2005

Kälte

BergwertungBei winterlichen 9-10°C haben sich die 5 Fahrer bei der langen Strecke richtig "Platt gefahren"!
Wann wirds endlich wieder warm??
Hoffentlich läuft es bei unserer Mannschaft in Italien besser!?(gun)
12.05.2005

Ersatztermin

Nur zwei Fahrer haben sich zum Ausweichtraining eingefunden!(gun)
10.05.2005

Ausweichtermin

Wegen der äußerst miesen Wetterlage soll jetzt erstmals das Training nach der neuen Abmachung am Ausweichtermin stattfinden.
Also nicht vergessen: Donnerstag 17 Uhr!!(gun)
03.05.2005

Regen -> Ausfall

Regen Schlechtwetter, kein Training!!(gun)
30.04.2005

Ausfahrt

RadsportBergwertungTeilnehmer im Alter von 13 bis 70, sorgten bei der Ausfahrt und idealen Wetter für gute Laune. Sophie mit ihren 13 Jahren, als auch Michaela, die seit 1 1/2 Jahren kein Rad mehr gefahren ist, haben die Tour ohne zu murren bis zum Schluss durchgehalten. Sauber!!!(gun)
26.04.2005

Brackerkönige

BergwertungMit einer inhomogenen Gruppe, sowie mehreren freiwilligen als auch unfreiwilligen Ausfällen, wurde trotz der anspruchsvollen Strecke noch ein ganz ordentlicher Schnitt beim Training gefahren.
Alles erinnerte ein schon ein bisschen an das unvergessene Ereignis: "Wo ist der Opav oder
"Schnitzeljagd durch den Deister"!(gun)
19.04.2005

Es geht doch!

Trotz kühler Witterung, gute Teilnahme beim Training.(gun)
12.04.2005

Auftakt

Die ersten 20 km wurde beim Training etwas gebummelt. Doch plötzlich besann man sich und es wurde bis zum Schluss wieder scharf gefahren.
Erstmals haben 11 Fahrer in den neuen Trikots die Sponsoren in breiter Front präsentiert.(gun)
05.04.2005

Gute Teilnahme

Mit 16 Fahrern am Start war die Trainingsteilnahme wieder einmal rekordverdächtig. Hoffentlich hält die Motivation auch weiterhin so an!!(gun)
29.03.2005

Saisonstart

Sommerzeit!!!
Ab sofort wie immer dienstags 17:00 Training.
Neu: Bei Regenwetter, Ausweichtermin donnerstags.
Ein erstes Training bei kühlen aber trockenem Wetter hat mit 7 Fahrern stattgefunden.(gun)
04.02.2005

Offizielles

RadpsortAuf der gut besuchten Jahreshauptversammlung wurde der bisherige Vorstand wiedergewählt. Die Termine für 2005 findet ihr wie gewohnt unter Termine.
Mit der Teilnahme sind dann auch schon die ersten Punkte für die Punktewertung eingefahren.(gun)
01.01.2005

Happy New Year

Hannover
Kraft und Elegance wünscht allen ein gesundes und frohes Jahr 2005 !!(gun)
01.01.2005

News

Neue Homepage, neue Trikots, neues Design.
Weg mit der biederen Wald- und Wiesenmentalität,
„New Style“ ist angesagt!!(gun)
Meldungen: 700

Verein

Jedermannrennen

Jedermannrennen

Radsportverein

Radsportverein

Sprinterzug

Sprinterzug

Windkante

Windkante

Radsportclub

Radsportclub

Peloton

Peloton

Bergankunft

Bergankunft

NoveColli

NoveColli

Tour

Tour

Besenwagen

Besenwagen

Bergetappe

Bergetappe

Bergwertung

Bergwertung

Hungerast

Hungerast

Rundtour

Rundtour

Kriterium

Kriterium

Wochenendtour

Wochenendtour

Etappenrennen

Etappenrennen

Einzelzeitfahren

Einzelzeitfahren

Eintagesrennen

Eintagesrennen

Marathon

Marathon

Velo.Challange

Velo.Challange

Cyclocross

Cyclocross

Radrennbahn

Radrennbahn

Verein

Verein

Wassertraeger

Wassertraeger

Radrennsport

Radrennsport

Elegance

Elegance

Hannover

Hannover

Radrennen

Radrennen

Stundenweltrekord

Stundenweltrekord

Radsport

Radsport

Rennrad

Rennrad

Kraft

Kraft

Tagesfahrt

Tagesfahrt

Wintertraining

Wintertraining

Ziellinienfoto

Ziellinienfoto

Training

Training

Windschatten

Windschatten

Radmarathon

Radmarathon

Triathlon

Triathlon

Ironman

Ironman

Gipfelstuermer

Gipfelstuermer

Radtour

Radtour

Seniorensport

Seniorensport

Radevent

Radevent

Grupetto

Grupetto

Partner

Aktuelles