Kraft und Elegance - Radport in Hannover

Kraft & Elegance

News

Archiv

09.08.

Nienstedter Pass mal wieder von vorne

HannoverRadsportvereinRadsporttraining
BierBei wohl optimalen Bedingungen ging es zum Nienstedter Pass wo gleich mal der Förster verloren gegangen ist nachdem sich die führenden Fahrer zwecks Biopause in die bekannte Stichstraße versteckt haben und doch nicht schon weitergefahren sind. Bei Einbeckhausen kam er uns dann wieder entgegen und wurde ins Peloton aufgenommen. Insgesamt eine gelungene vom Bergfloh komponierte Tour in gemäßigtem Tempo was besonders der Rekonvaleszenz der vom Corona-Virus genesenen Fahrern entgegen kam. (gau)
03.08.

Hagenburger Fischbude

BierSeniorensportDie Trainingsrunde ging zum wiederholten Mal über die Rehburger Berge. Die Pause wurde diesmal ohne Kaffee und Kuchen in der Hagenburger Fischbude mit Fischbrötchen und Kaltgetränk eingelegt, bei der Temperatur genau richtig. Das Abschlussgespräch mit Kaltgetränken fand dann mit der Treckinggruppe an der gelben Bude statt, immer wieder gut, nicht nur im engsten Kreis zu sein...(kb)
03.08.

Richtung Annaturm zum Schnitzel essen

BierTrekkingrad10:00 Uhr (OZ) trafen sich 4 Vertreter der Teilstreitkräfte (Marine, Luftwaffe und Heer) am Vereinsheim zur gemeinsamen Ausfahrt ein. Nach einer kurzen Lagebesprechung und Nachbereitung der aktuellen weltpolitischen Entwicklung, hier wurde die auch die allgemeine Lage bei 96 ausführlichen von allen Seiten beleuchtet, und beim Blick auf die Uhr, es war nun schon 11:00 Uhr (OZ), mußte das heutige Ziel „ANNATURM“ leider verschoben werden. Es wurde dann der im Vorfeld erarbeitete Plan B gezogen und so lag der Schwerpunkt der Ausfahrt im Bereich der Region HANNOVER. Es ging dann, unter Berücksichtigung möglicher Aufklärung, im Schatten an der IHME entlang. Hier konnte zufällig eine Trainingseinheit der Marine auf Wasserski beobachtet und somit aufgeklärt werden. Weiter ging es am Maschsee vorbei in Richtung Bischofhol. Hier war der „Technischer Dienst“ am Gerät geplant. Da die körperlichen Flüssigkeitsspeicher fast leer waren wurden die erst einmal aufgefüllt. Nun ging es weiter in Richtung RADIESCHEN da dort gem. Plan B die Ausgabe der Truppenverpflegung erfolgen sollte. Hier gab es heute mal keine Currywurst mit Pommes sondern leckeres von aus der Karte. Nachdem nun alle Speicher wieder aufgefüllt waren lag noch eine intensive Fahrt, in Richtung Vereinsheim, vor uns. Dort angekommen trafen wir dann die aktiven Vertreter der 50plus Gruppe und es erfolgten weitere intensive Gespräche. Von hier aus verlegten dann alle Teilnehmer, eigenverantwortlich, in ihre Heimatstandorte. War mal wieder ein interessanter Trainingstag.(skater)
02.08.

Training "kurz aber nicht ohne" über Borsum

kraftundeleganceBier Für die Jahreszeit war die Strecke mit 73 km viel zu kurz und der gefahrene Schnitt mit 29 km/h viel zu niedrig. 2017 wurde die gleiche Stecke mit einen Schnitt von 31,3 km/h weggebolzt. Dennoch waren einige froh als die Tränke erreicht wurde, denn es war sehr heiß, der Wind von vorn auf den längeren leicht ansteigenden Geraden bei Borsum kräftezehrend und Zäpfchen und Rachenraum daher ständig am austrocknen. Auch überstandenen Coronainfektionen bei 2 Fahrern spielten sicherlich eine Rolle.
Abschlusskommentar bei Speis & Trank vom Käptn: Also ich wäre diese Tour ganz anders gefahren! Na - da freuen wir uns doch schon auf eine optimierte Tour unter seiner Leitung im nächsten Jahr.(fury)
27.07.

Tour der Erinnerung

BierTrekkingradVor dem Start wurde ein Tour in die Vergangenheit geplant,
bedeutet an Orte bzw Lokale die im letzten Jahrhunderten bzw im letzten Jahrtausend des öfteren besucht wurden. Leider haben einige Lokale von ihnen die Pandemie wohl nicht überlebt.
So ging es dann in Richtung Süden, um den Maschsee, in nordöstlicher Richtung weiter zum Altwarmbüchner See. Hier wurde dann nur eine sehr kurze Rast eingelegt, da die sehr aktiven Bienen doch etwas störten. Jetzt ging sie Los, die Tour der Erinnerung. Weiter Einzelheiten dürfen hier aus Datenschutz und Persönlichkeitsrechten Einzelner nicht gemacht werden.
Im Treibhaus wurden dann die Energiespeicher wieder aufgefüllt. Dann ging es, auf dem kürzesten Weg, in Richtung Clubheim. Hier wurde eine intensive Nachbereitung, teilweise auch sehr emotional, der Ausfahrt durchgeführt und die Flüssigkeitsspeicher wieder aufgefüllt. Hier gesellte sich dann auch der Gummipirat dazu, der, nach seinem Unfall, schon wieder sehr aktiv mit dem Rad unterwegs ist. Respekt. Parallel wurden dabei auch die ersten Planungen für den nächsten Mittwoch besprochen. Wieder eine schöner entspannter Tag.
(skater)

Wetter

Noch 4 Tage

Radmarathon Marathon
Sonntag, 14. August

Teilnahme

Training

Radrennsport

: Do, 11.08.2022
Angemeldete Fahrer: -

50+

Radsport

: Mi, 10.08.2022
Angemeldete Fahrer: 3Harry
KaeptnBlaubeer
Scotty

Trekking

Seniorensport

: Mi, 10.08.2022
Angemeldete Fahrer: 7Barnie
DE
Klempner
MaHa
Quax
Reimund
Skater

Partner

Aktuelles

Zugriffe

Zugriffe: 327103
Heute:67