Kraft und Elegance - Radportverein in Hannover

Kraft & Elegance

Training

Vereinsrennen

Alfeld

Familienausfahrt

Harztour

Höfingen-Pötzen

"Zwei Seen Tour"

09.08.2003

Da diese Veranstaltung im vergangenen Jahr buchstäblich ins Wasser gefallen, dadurch ständig verschoben werden musste und letztendlich vom Herbstwetter weggeweht wurde, war die Freude und Erwartung auf die diesjährige Familienausfahrt besonders groß. Treffpunkt war an Werner´s Garage in der Robertstraße.
Man traf sich gut gelaunt zu früher Stunde bei hochsommerlichen 30°. Diesmal hat uns der Wettergott keinen Regen und Sturm gesandt, dafür teils unerträgliche Hitze. Unser Tourenführer und Schatzmeister Bernd Warnecke hatte aber eine große, mit Schätzen gefüllte Kühlbox auf dem Rad von Gümmer nach Hannover mitgeschleppt. Das ließ Kühlendes vermuten, wie sich bei der ersten Pause als richtig herausstellte.
Wir starteten wie geplant fast pünktlich 11:00 Uhr mit 9 Personen in Richtung Silbersee. Entlang an der Wietze auf gut ausgebauten Radwegen fuhren wir duch die schöne Landschaft erst in Richtung Waldkater und bogen kurz davor in Richtung Wietze-Siedlung und Würmsee ab.
Alle Neune, Diana und Bernd Warnecke, die Pech´s: "Opa" Heinz und Schwiegertochter Michaela, Margrit und Wolle Kunze, Sabine Israel, meine Schwester Bärbel und ich, haben sich nun zur Mittagspause am Würmsee-Lokal auf der Sonnenterasse ausgebreitet, weil wir bei diesen Höchsttemperaturen noch immer nicht genug von der Sonne hatten. Aber Spaß bei Seite – das erste Bier hat, so war es jedenfalls bei mir, richtig gezischt und nachdem das Zweite verdampft war, konnte man sich dem herrlichen Essen widmen. Bei diesen guten Speisen, den erfrischenden Getränken und viel Palaver hatten wir schließlich ganze 3 Stunden auf der Sonnenseite des Würmsee pausiert.
Während unserer anregenden Pause traf der "Bademeister" Wolfgang Pech - direkt von der Arbeit - auch noch ein und erhöhte die Teilnehmerzahl auf 10 Personen. Es war nicht wie bei den 10 kleinen Negerlein, die einen nach dem anderen verlieren.
Die Rückfahrt war heiß und "staubig" und die mitgeführten Getränke "piewarm" und die Kühlbox kühlte nichts mehr, weil alles ausgetrunken war. Am Silbersee musste nun doch noch das eine oder andere kühlende und Staub spülende Getränk zu sich genommen werden.
Gegen 20:00 h habe ich mit Bärbel, Margrit und Wolfgang Kunze zusammen den Heimweg angetreten. Biene, Barnie, Diana, Wolfgang, Michaela und Heinz sind noch zu einem Abschlusstrunk geblieben. Von hier an berichtet nun unsere Präsidentin Sabine Israel. Es war ein schöner Tag ; ich habe mich sehr wohl gefühlt, was mir Bärbel, die als Gastmitfahrerin dabei war, Margrit und Wolfgang Kunze auch bestätigt haben.

Tschüß, bis zum nächsten Jahr
Eure

Margret Wissel

Am Silbersee, dem letzten Halt des Tages, blieb es nicht bei einem kühlenden Bier. Wir hatten an diesem Tage viele gute Getränke gemacht und so wurde es allmählich dunkel. In der Dämmerung sind wir "Verbliebenen" gemeinsam bis nach Hannover reingefahren und haben uns erst am Sahlkamp vollständig "aufgelöst". Ich habe den Opa nach Hause begleitet, weil der kein Licht an seinem Rad hatte. Das erwies sich als notwendig, da es nun schon stockdunkel geworden war. Heinz hatte mich nun doch noch zu einem Abschlusstrunk zu sich eingeladen, dem ich zustimmte, da die Kehle nach flüssigem Nass verlangte.
Gegen 23:30 h bin auch ich endlich nach Hause geradelt.
Insgesamt gesehen war der Familienausflug ein voller Erfolg. Die Stimmung war klasse, das Essen super und die Getränke auch. Ich kann nur hoffen, das die nächste Familienausfahrt wieder so zahlreich begleitet sein wird und natürlich das Wetter mitspielt.

Eure

Biene Israel

Statistik

Ähnliche Berichte

Partner

Aktuelles

Der Verein in Bildern

Impressionen aus dem Radsportverein