Kraft und Elegance - Radportverein in Hannover

Kraft & Elegance

Training

Mahlum

Marathon

Vereinsrennen

Hochzeit

Familienausfahrt

Weserbergland

Italien

Paschenburg

"Supergau" die Zweite

03.09.2006

Wie geplant wurde das Vereinsrennen bei mittelmäßigem Wetter am Stemmer Berg ausgetragen. Treffpunkt war gegen 11 Uhr, und wenn alle angekommen sind, sollte das Rennen möglichst schnell beginnen, damit von den Teilnehmern keiner auskühlt. Am Stemmer Berg war bei unserer Ankunft schon ein Vereinsrennen im vollen Gange. Mitglieder vom Verein Stramme Kette Gehrden umrundeten gerade die letzten zwei Runden, während wir uns sammelten.
Wolfgang Kunze hatte seine Handschuhe vergessen und mußte sich welche von einem Mitglied (im übrigen dem Vereinsmeister von Stramme Kette) ein Paar ausgeliehen.Gegen 11:30 h war endlich Start.


Bernd Warnecke, Wolfgang Kunze, Sabine Israel, Endrik Göring, Stefan Wissel und Hans Gau.

Das Wetter hielt: es regnete noch nicht, das Klima war aber ungemütlich. Diesmal waren die Zeitnehmer mit 5 Leuten fast in der Überzahl, was die Arbeit an der Ziellinie vereinfachte. Zeitnehmer waren Marget Wissel, mit ihrer Schwester Bärbel als Verstärkung erschienen, Diana Warnecke, Winfried Kahle und Bernd Frigge. Es entfielen damit auf fast alle Fahrer ein Zeitnehmer. Schade war, daß nur eine Frau gegen sich selbst fahren mußte.

In der ersten Runde wurde nach dem Sprint vom Stemmer Berg hinunter ein hohes Tempo gehalten, bis die Gruppe in den Wind hinein fuhr. Die erste langgestreckte Steigung sollte so auch ihren Tribut fordern: Biene blieb zurück, konnte an die Gruppe auf der Geraden wieder näher heranfahren und mußte schließlich, gegen den Wind allein kämpfend und ohne Windschattenhilfe, sich überholen lassen und abreißen lassen. Vor dem nächsten Ort hängte die Männertruppe Biene endgültig ab.

Auf der Steigung zum Stemmer Berg hinauf, sah Biene denn auch nur von weitem den Kampf der Männer. Von der Kuppe wiederum wurden die Zeitnehmer gefordert. Die Fahrer kamen alles andere als sortiert den Berg hinauf, sondern als Knäuel, dicht zusammengedrängt.

Die weiteren vier Runden kämpfte sich Biene allein durch die Höhen und Tiefen und gegen die Band von Schweinehunden, die sie gegen den Wind laut brüllen hörte. Der Wind wurde immer stärker und die Kraft ließ allmählich nach.

Hier auf dem Foto ist der Zieleinlauf festgehalten. Ganz vorn Hans Gau, dicht verfolgt von Bernd Warnecke. Noch der Kuppe hinaufkämpfend ist Stefan Wissel auszumachen.

Ganz zum Schluß kam dann auch Sabine ins Ziel, kurz bevor es zu schütten begann. Nach dem Rennen wurden schnell die Tische und Stühle verstaut, während Biene schon in Richtung Kirchwehren aufbrach. Der Regen wurde dichter und es war entsprechend ungemütlich. In Kirchwehren erwartete uns schon H.-W. Hurt, der schon Tische und Stühle im regentrockenen ehemaligen Stall aufgebaut hatte. Der Grill war auch schon an seinem Platz und die Männer begannen sogleich das Grillgut auszupacken und das Feuer herzurichten.

Einige hatten trockene Sachen mit und zogen sich schnell um, bevor Biene sich als Präsi an die Arbeit machte und die Urkunden für die Verleihung ausschrieb. Margret hatte die Zeiten und die Plätze schon mal zur Erleichterung des Übertragens auf einem Zettel zusammengestellt.

Noch vor dem Essen fassen konnte die Verleihung stattfinden.

PlatzNameZeit
1Hans Gau1:15:37
2Bernd Warnecke1:16:07
3Stefan Wissel1:16:19
4Endrik Göring1:19:05
5Wolfgang Kunze1:19:34
6Sabine Israel1:35:05



In gemütlicher Atmosphäre wurden die eingekauften Steaks, Würstchen mit Beilagen und die Getränke genüßlich vernichtet. Auch H.-W. mischte sich noch gerne unter uns und erzählte noch so manche Anekdote aus seinem bewegten Leben. An dieser Stelle möchte sich der Verein für die Gastfreundschaft im Hause Hurt bedanken und wir hoffen, daß sich auch unser Ehrenmitglied in unserer Runde wohl gefühlt hat.
Gegen 17 h und bei leichtem Sonnenschein verabschiedeten wir uns von unserem Gastgeber. Die Rennräder waren wieder bereit und wir fuhren nach Hause.

Sabine Israel

Statistik

Ähnliche Berichte

Partner

Aktuelles

Der Verein in Bildern

Impressionen aus dem Radsportverein