Kraft und Elegance - Radportverein in Hannover

Kraft & Elegance

Training

Marathon

Klütturm

Vereinsrennen

Familienausfahrt

Weserbergland

Dolomiten

Harzvorland

Der Leutnant schaltet ab

2007

Die Saison 2007 war sehr durchwachsen. Sie starte sehr gut, mit vielen Teilnehmern, passendem Wetter und tollen Touren in Süd Tirol. Dann wurden die Reihen bedingt durch Verletzungen, Krankheit und übles Wetter stark ausgedünnt, was auch bis zum Ende hin nicht mehr besser wurde. Aber nun steht ja der Winter vor der Tür, und bis auf die anstrengende Jahreshauptversammlung Ende Januar können sich ja alle wieder schonen, um in der nächsten Saison wieder in alter Frische anzutreten.

Die "Bremser" waren entweder krank oder durch's Wetter abgeschreckt Alle Ausfahrten und das Vereinsrennen wurden trotz erträglichen Wetters nur mäßig besucht. Das Wochenende im Weserbergland war extrem verregnet und auch nur von geringer Teilnehmerzahl gezeichnet. Eine Wachablösung gab es beim Vereinsrennen. Der Pokal ziert nun bis zum nächsten Jahr das Wohnzimmer vom Krönel. Den Titel Pannenkönig(in) 2007 nimmt unser neues Ehrenmitglied Karin Gradauer aus Wien (A) in Anspruch und die meisten Teilnahmen am Vereinsgeschehen konnte ich dieses Jahr verzeichnen.

Beim Training haben sich dieses Jahr zum Schluss immer die richtigen "Heizer" gefunden, sodaß ein für unseren Verein verhältnismäßig hoher Schnitt gefahren werden konnte. Die "Bremser", die nötig gewesen wären, um Einfluss darauf zu nehmen, waren entweder krank, oder durch das Wetter abgeschreckt. Sollten im nächsten Jahr wieder alle regelmäßig am Training teilnehmen, dann wird der Schnitt mit Sicherheit auch wieder in die gewohnten Bereiche zurückfallen.

Selbst die von Dopingskandalen beherrschte Radsportsaison der Profis hat ihre Spuren hinterlassen. Von unserer leicht durch Medien beeinflussbaren Gesellschaft, noch vor Kurzem mit positiven Anfeuerungsrufen bedacht, kamen uns nun einige ziemlich schlichte Antiparolen entgegen. Aber auch das wird sich normalisieren, wenn der Fokus der Medien das öffentliche Interesse wieder auf andere "Schandtaten" lenkt.

Highlights in dieser Saison waren zum Ersten die überwältigende Tour in den Dolomiten, über das Sella Joch, die nicht nur landschaftlich außerordentlich schön war, sondern für Radsportler alle nötigen Anreize bereithielt. Zweitens ein völlig entspannter Marathon in den Solling, der bei herbstlichem Wetter ohne Regen und Wind, durch extrem ruhige Nebenstrecken führte und landschaftlich ebenfalls einiges zu bieten hatte.

Werte und Zahlen zur Saison stehen wie gewohnt unter "Statistik - 2007".

Der Leutnant

Statistik

Ähnliche Berichte

Partner

Aktuelles

Der Verein in Bildern

Impressionen aus dem Radsportverein