Kraft und Elegance - Radportverein in Hannover

Kraft & Elegance

Training

Mahlum

Marathon

Vereinsrennen

Hochzeit

Familienausfahrt

Weserbergland

Italien

Paschenburg

Herbstausfahrt nach Mahlum

24.09.2006

Sonntag früh 10 h trafen wir uns zu unserer letzten Ausfahrt am Maschsee Strandbad. Mit 10 Fahrern sind wir bei trockenem aber sehr windigem Wetter gestartet. Ich war mal wieder die einzige Frau im Team und ließ mich von den "Jungs" Jens war voll durch ein Loch genagelt!! zu einem schnellen Start hinreißen. Der wurde jedoch, nachdem wir Hannover auf altbewährtem Wege über Hemmingen und Arnum verließen, vom starken Wind je gebremst. Wir hofften nun auf eine rückenwindgestärkte Rücktour.

Weiter ging es über Reden, an Pattensen vorbei, Schliekum, Jeinsen nach Schulenburg wo wir die Leine überquerten, um nach Rössing zu gelangen. Mit etwas Rückenwind ging es Richtung Emmerke, ein Stück an der B1 entlang und dann nach Sorsum. Der Wind plusterte sich nun Streckenabschnittsweise fast zum Sturm auf, aber Frank, Wolfgang und Barni kämpften die meiste Zeit im Wind den Weg "frei", während ich mich zu fast 100% im Windschatten rumdrückte.

Im Hildesheimer Wald wurde der Wind nun von den Bäumen abgeschirmt und wir konnten unsere Restreserven etwas schonen. Wir passierten Diekholzen und fuhren über den Berg und runter auf Sibbesse zu. Dort schwenkten wir nach Petze und Segeste. Weiter über Almstedt an Breinum vorbei, Richtung Epensen und Neuhof. Am Wald Harplage entlang fuhren wir in einer langgezogenen Kurve Richtung Bornum am Harz nach Orthausen um endlich Kurz vor Bockenem, in Mahlum, an unser Ziel dem Restaurant "zur Linde" zu gelangen.

Wir Zehn: Bernd Warnecke, Eike Kunst, Wolfgang und Heinz Pech, Jens Fuhrmann, Jörg-Peter Schulze, Hans Gau, Bernd Frigge, unser Scout Frank Gundelach und ich, Sabine Israel, nahmen sogleich die einzigen Tische vor dem Restaurant in Beschlag. Im Verlaufe der Fahrt wurde es fast sommerlich warm und die Sonne brannte unbarmherzig auf uns hernieder, so dass wir uns zum Speisen im Schatten ausbreiteten. Die erste Mundspülung war schnell bestellt und auch gleich die zweite Runde, jetzt für den Genuss. Die Speisen waren auch schnell ausgewählt und so sprachen wir über Rennradlatein und Verschiedenes. Auch die Planung für die Trainingsreise im kommenden Frühjahr wurde angesprochen und Wolfgang wollte dazu noch allen seine ausführliche Ausarbeitung unterbreiten. Wir dürfen gespannt bleiben. (Mehr dazu bei der JHV im Januar).

Gegen 15 h fiel uns ein, dass wir noch ein ganz schönes Stück zurück vor uns hatten und so machten wir uns, mit prallgefüllten Mägen, wieder auf den Weg. An Bockenem vorbei und durch Völkersheim hindurch ging es nun Richtung Norden. Hinter Schlewecke kreuzten wir die Nette kamen durch Hennerkenrade und durch Sottrum und querten die Nette ein zweites mal bei Holle. Hinter Holle kamen wir am Autobahnkreuz der A7 vorbei und überquerten nun die Innerste. Da niemand ertrunken ist, bei den vielen Wasserüberquerungen, gelangten wir schließlich nach Heersum. Dahinter kreuzten wir zur Abwechslung die A7. Wir radelten durch ein Waldstück Namens Vorholz, kamen durch den winzigen Ort Wöhle und fuhren auf Ottbergen zu.

Die Rückfahrt war sehr schön, doch den Schnitt konnten wir nicht verbessern, da "dem Herrn da Oben" anscheinend die Puste ausgegangen war. Dennoch hatten wir bei einer Abfahrt ca. 40 Sachen drauf. Jens war voll durch ein Loch im Asphalt durch genagelt und hat sich einen Platten zugezogen. Weiter ist nichts passiert, wobei das Positiv zu werten ist.

Über Dinklar, Bettmar, Machtsum und Hiddesum, Rautenberg Richtung Algermissen, gelangten wir wieder in heimische Gefilde. Wir passierten noch fix Bledeln, Ingeln, Oesselse und die A37, um die letzte Hürde, den Kronsberg, zu nehmen. Danach war noch ein Abschlusstrunk im Bischofsholer Biergarten drin, bevor es dunkel wurde.
Trotz des schlappen Rückenwindes auf der Heimfahrt, sind wir an diesem Tage 139 Kilometer mit einem Schnitt von 28,7 km/h und 720 Höhenmetern gefahren.

Sabine Israel

Statistik

Ähnliche Berichte

Partner

Aktuelles

Der Verein in Bildern

Impressionen aus dem Radsportverein